Stand:

  • Mallorca Urlaub für Ferienhäuser, Flüge, Mietwagen und Hotels auf Mallorca
Eishockey

Eishockey News & Infos

 

5 STERNE FÜR DIE NACHWUCHSARBEIT DES ERC INGOLSTADT E.V.  

Logo HP alle drei

Der ERC Ingolstadt ist einer von neun DEL-Clubs, der die Kriterien des gemeinsamen „Fünf Sterne Nachwuchsprogramms“ des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB), der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und der ESBG Eishockeybetriebsgesellschaft (DEL2) erfüllt. 

Weitere Informationen zum 5 Sterne Programm erhaltet ihr hier: >> 5 Sterne Programm

Unter Mannschaften Saison 2020/2021 findet ihr alle Spielergebnisse, Termine und Kader des ERC Ingolstadt. Darüber hinaus findet ihr eine Reihe von allgemeinen Informationen zu jedem Spiel sowie die Trainer und Wissenswertes, welches man als Einsteiger in den Sport benötigt.

titelbild fb 

Nachwuchs Sponosoren Version 3 HP


Aktuelle News...  

Partner: Schanzer Fahrschule

Unser nächster Dank geht an unseren Partner Schanzer Fahrschule
 
Vielen herzlichen Dank für Eure Unterstützung! 💪🏼🏒🥅
116712616 2667998696776771 5169521846704764949 o
Es läuft die letze Spielminute im alles entscheidenden Spiel. Der Angriff auf das gegnerische Tor ist im vollen Gange. Jeder Spieler weiß, es ist die letzte Chance dieses Spiel noch zu gewinnen. Jetzt muss alles passen. Genauso muss alles passen, wenn man seinen Führerschein machen möchte. Denn den macht man in der Regel nur einmal im Leben. Und das dabei alles passt, dafür sorgt unser nächster Sponsor die Schanzer Fahrschule. Seit ihrer Gründung 1996 hat sie sich zum Ziel gesetzt, ihre Fahrschüler mit Spaß, Leichtigkeit und preiswert zu ihrem angestrebten Führeschein zu führen. Dafür sorgt ein modernes junggebliebenes Team mit langjähriger Erfahrung. Wenn auch du preiswert ein neues Stück Unabhängigkeit erlangen möchtest, ist genau „ Jetzt “ der richtige Zeitpunkt um auf www.schanzer-fahrschule.de vorbeizuschauen.

Vier Jungpanther beim DEL2-Perspektive Camp

Wir sind sehr stolz, dass gleich 4 Jungpanther beim DEL 2 Perspektive Camp dabei sind.
Mathias Binder, Joel Hofmann, Nikita Kotov & Tim Weidner
Viel Erfolg. 💪🏼🏒🥅
 
Link zur DEL2 Facebookseite >> Hier Klicken

Michael Riedl ist neuer ERC-Präsident

Am Donnerstagabend fand die Jahreshauptversammlung des Stammvereins ERC Ingolstadt e.V. statt und sowohl Präsident Erik Jensen als auch Vizepräsident Norbert Ziesler traten nach sechsjähriger Amtszeit nicht mehr erneut an, so dass die etwa vierzig anwesenden Mitglieder aufgerufen waren, ein neues Präsidium zu wählen.

Dem Vorschlag Jensens folgend heißt der neue Präsident des Stammvereins Michael Riedl. Der Audi-Manager hatte nicht nur selbst in der Jahnstraße das Eishockeyspielen erlernt und steht bis heute in einer Hobbymannschaft auf den Kufen, auch seine beiden Söhne sind in den Jugendmannschaften der Eishockeyabteilung aktiv. Ebenfalls neu sind die beiden Vizepräsidenten Richard Leonhardt und Florian Gräf, während Sabine Leiß im Amt bestätigt wurde. Schatzmeister bleibt Oliver Dehn und Schriftführerin Cornelia Dürkop.

Nach dem Bericht des Präsidenten und des Schatzmeisters sowie der Abteilungsleiter von Eiskunstlauf, Eishockey und Skaterhockey wurden neben den oben genannten Personalien von den Mitgliedern auch einige weitere Entscheidungen getroffen, darunter eine überarbeitete Satzung sowie eine neue Beitragsordnung.

Den Weg der Professionalisierung in allen Bereichen, den Erik Jensen und sein Team eingeschlagen hatte, möchte auch das neue Präsidium mit aller Kraft fortsetzen. Das betonte nicht nur Michael Riedl, sondern auch die Abteilungsleiter, die coronabedingt auf ein Jahr zurückblickten, das von wenig Trainings- und Spielzeiten und entsprechend von einem gewissen Mitgliederschwund gekennzeichnet war und das einige Themen unbearbeitet ließ - Stichwort Trainingshalle für die Abteilung Skaterhockey.

Eishockey-Abteilungsleiter Jürgen Misslbeck indes blickt positiv in die Zukunft: "Wir hatten dieses Jahr wenig Möglichkeiten, unseren Sport auszuüben. Aber dank der guten Promotion durch die GmbH hatten wir beispielsweise bei den wenigen Laufschulterminen, die stattfinden konnten, viele Kinder im Training, die in den Eishockeysport reinschnuppern wollten. Das stimmt uns sehr hoffnungsvoll. Alle Mannschaften von der U7 bis zur U20 spielen in den höchsten Klassen und die Frauen natürlich wieder in der Bundesliga und im europäischen Supercup. Wir sind sehr gut aufgestellt." Und um dies zu untermauern, stellte Misslbeck den neuen Jugendkoordinator Billy Trew vor, der den Mitgliedern seine Philosophie erläuterte und wohlwollenden Applaus erntete.

Jensen wiederum bedankte sich bei seinen Mitstreitern und wünschte dem neuen Präsidium alles erdenklich Gute: "Es liegen sechs herausfordernde Jahre hinter uns und ich sehe den ERC auf einem sehr guten Weg, die gesteckten Ziele zu erreichen und weiter auszubauen."

Präsidium

Neu gewähltes ERCI e.V. Präsidium:

v.l.n.r. Obere Reihe: Anne Krischnig, Lars Falkowski,Michael Pfaffinger, Sabine Leiß, Cornelia Dürkop, Oliver Dehn.

v.l.n.r. Untere Reihe: Florian Gräf, Richard Leonhardt, Michael Riedl

Nicht auf dem Bild: Walter Gräf, Moritz Zieglmeier

Änderungen in der Abteilungsleitung

Gestern wurde bei unserer Mitgliederversammlung die Abteilungsleitung wie nachfolgend neu gewählt bzw. bestätigt.
Bei den beiden Abteilungsleitern wurde hier eine klare Trennung der Zuständigkeitsbereiche vorgenommen, um beide wichtige Bereiche, Nachwuchs und Frauen, gleichermaßen
zu vertreten. 

Jürgen Misslbeck
Abteilungsleiter - Bereich Nachwuchs

Patrick Rosenstock
stellv. Abteilungsleiter - Bereich Frauen Eishockey

Silke Reuter
Jugendleitung

Yvonne Schmid
Kassier

Chris Obermeyer
Öffentlichkeitsarbeit

Oliver Becker
Schriftführer

Neue Trainer für U17 und U20

Heute dürfen wir gleich zwei neue Trainer für die oberen DEB Nachwuchsklassen Herzlich willkommen heißen.

Ab kommender Woche übernimmt Robin Farkas die U17 Bundesliga-Mannschaft und Jeff MacLeod die U20 DNL Mannschaft.

Billy Trew, Nachwuchskoordinator: „Ich freu mich sehr, dass wir beide Trainer für uns gewinnen konnten und jetzt bei uns sind.

Mit Jeff haben wir sehr viel Erfahrung aus den Kanadischen Nachwuchsligen nach Deutschland geholt und können somit unsere U20 Spieler weiter fordern, um den nächsten Schritt in der Entwicklung bei uns im Nachwuchsbereich zu gehen.“

„Bei Robin kommt ebenfalls sehr viel Erfahrung aus dem Juniorenbereich aus Nordamerika und dem Profibereich aus der Schweiz nach Ingolstadt und wird seine Expertise bei unserer U17 einbringen“, so Billy über Robin.

„Mit beiden haben wir eine Riesenverstärkung im Trainerstab, sodass wir unsere Spieler*innen noch weiter nach vorne bringen können“ sagt Billy abschließend.

Robin Farkas

IMG 3300Für die U17 wird der in Mississauga (Canada) am 12.02.1967 geborene Robin Farkas ab kommender Woche an der Bande stehen. Robin

begann seine Trainerkarriere im Nachwuchs- Hockey und wechselte daraufhin ins Junior-, College- und Profi- Hockey mit Anstellungen an der University of North Carolina, in der UPSHL und der Swiss League. In letzter Anstellung gewann er den Swiss Cup, die Swiss League- Meisterschaft und konnte zum Abschluss den Aufstieg in die National League mit seinem Team erzielen.

„Ich glaube an die Entwicklung des Teams, arbeite an den Details und dem Verantwortungsbewusstsein jedes einzelnen Spielers. Mein Ziel ist es komplette two way- Spieler aufzubauen. Zudem bin ich davon überzeugt, dass es die Teamkultur ist, die den Erfolg schafft. Dazu gehört ein intensives Training, sich im Spiel für seine Kollegen einzusetzen und Ihnen damit zum Erfolg zu verhelfen. Dies ist entscheidend um Gewinner auf und neben dem Eis hervorzubringen.

Ich freue mich auf die Möglichkeit mit den Spielern und dem Trainerstab in Ingolstadt zusammenzuarbeiten.“

 

Jeff MacLeod

Der am 25.03.1971 in Halifax (Canada) geborene Jeff MacLeod wird in der U20 für frischen Wind in der Trainerpfeife sorgen. 1987 startete Jeff seine aktive Karriere in der U18 bei den Steele Subaru (Canada) und wechselte in der folgenden Saison zu den Belleville Bulls. Ab 1990 spielte er dann bis 1995 für die Acadia University und wurde 1995 Nationalspieler für Team Canada. Als Nationalspieler gewann er mit Team Canada (80 Spiele im Laufe seiner Karriere) 1996 den Spengler Cup. Danach wagte auch er 1996 den Sprung nach Europa zu den Newcastle Cobras (England). Seine DEL Karriere begann in der Saison 1997-1998 bei den Kaufbeurer Adler und endete 2004 bei den Kassel Huskies, bei denen Jeff ab 1998 unter Vertrag und insgesamt bei 350 DEL Spielen auf dem Eis stand. 2005 ging es für ihn zurück in die Heimat und er spielte dort noch eine Saison für die Dartmouth Destroyers. 

Foto 20.07.21 21 38 20Anschließend trainierte Teams der Junior A (U20), Senior A und 4 Jahre Major Junior Hockey (U20) bei den Halifax Mooseheads.

Kürzlich hatte Jeff eine Anstellung als Director of Hockey und Trainer an einer Canadian Prep school und trainierte ein U18 Team.

Jeff ist mit Anita, einer Lehrerin für Physical Education, verheiratet und leben derzeit in Dartmouth. Anita und Jeff haben zwei Kinder: Gregor, spielte die vergangenen 2 Jahre für die Detroit Red Wings Organisation und Lea, welche für die STFX University Eishockey spielt und Business-Finance studiert. 

Auch Jeff freut sich schon sehr auf seine Rückkehr nach Deutschland und auf sein neues Team in Ingolstadt.

Foto Jeff MacLeod: City-Press

Foto Robin Farkas: Tom Oswald Fotografie /südostschweiz.ch

EISHOCKEY-SOMMERCAMP 2021 02.08. - 06.08.

Wir bieten heuer wieder unser Eishockey-Sommercamp an. Schnell sein, die Plätze sind begrenzt.

Hier geht es zum >>Anmeldeformular

Flyer Sommercamp2021

ERC Nachwuchsspieler zum ersten Mal bei U18 Nationalmannschaft

Zum ersten Mal wurden Nachwuchsspieler des ERC Ingolstadt zu einer U18 Maßnahme vom Deutschen Eishockey Bund eingeladen. 

Bundestrainer Alexander Dück lud zahlreiche Nachwuchscracks zu einem mehrtägigen Lehrgang vom 04. – 09.07.2021 nach Füssen ein. 

Darunter auch unsere U20 Spieler Niklas Hübner und Lukas Ullmann. 

Ullmann Hübner U18DEBDie beiden 11.-Klässler der Fachoberschule in Ingolstadt (Fachrichtung Wirtschaft) waren sichtlich Stolz als ihnen die frohe Botschaft übersandt wurde. Während dieses Sommerlehrgang stehen die Spieler insgesamt 20 Stunden auf dem Eis. 

Sowohl Lukas als auch Niklas durchliefen alle Nachwuchsmannschaften des ERC. Lukas begann mit 8 Jahren und Niklas erst mit 10 Jahren in der Laufschule. Mit viel Fleiß und Ehrgeiz gelang es beiden sich beim BEV in den Fokus zu spielen, sodass Lukas ab der U12 und Niklas dann auch ab der U15 bei Lehrgängen und Stützpunktturnieren dabei waren. 

Beide Jungpanther nahmen eine gute Entwicklung und durften bereits nach nur einem Jahr U17 bei der U20 DNL Mannschaft mitspielen. 

Beim Karlskroner Lukas stand eigentlich schon immer fest, dass er Stürmer/Mittelstürmer spielen wird. Beim Gerolfinger Niklas entschied sich die Position erst in der U15. Da wurde er vom Stürmer zum Verteidiger und fühlt sich in der Position sichtlich wohl. 

Beim DEB haben beide gemeinsam die Nationalmannschaften U16 und U17 durchlaufen ehe sie jetzt zur U18 dazugekommen sind.

Für beide ist es ein großes Ziel bei der U18 Weltmeisterschaft in Deutschland (21.04. bis 01.05.2022) teilzunehmen, da dies in der Jugend das höchste ist was man erreichen kann. 

Ab der U20 Nationalmannschaft sind meist alles schon Profispieler. 

Jürgen Misslbeck, komm. Abteilungsleiter Eishockey sagt: „Wir sind sehr stolz, dass zwei unserer Spieler zum U18 Lehrgang eingeladen worden sind. Es ist für die Jungs noch ein weiter Weg, aber zeigt, dass wir auf einem sehr guten Weg sind Nachwuchstalente für den Profibereich auszubilden.“

Ein weiteres Ziel und großer Wunsch ist es mit den „großen“ Panthern auf dem Eis trainieren zu dürfen. Wer weiß, wenn die beiden weiter so ehrgeizig und akribisch Arbeiten, wird es nicht lange dauern bis sie ihre Chance erhalten werden. 

ERC Nachwuchsspielerin Amelie Rosenstock jüngste Kaderspielerin beim DEB

Vergangene Woche war Amelie gerade wieder zu einem U16-Lehrgang in Füssen eingeladen worden, als wir mit ihr sprachen und ihr zum Kaderstatus des DEB gratuliert haben.
Zum U16-Lehrgang in Füssen sagt Amelie: „Ich habe mich sehr gefreut, wieder zum U16-Lehrgang zu dürfen. Es war toll aufs Eis zu gehen und mich mal wieder mit Mädels messen zu können. 12 Stunden reine Eiszeit war schon etwas anstrengend, aber es hat sich gelohnt.“
 
Das das Eintrittsalter zum Eishockey nicht zwangsläufig 4 oder 5 Jahre sein muss um später erfolgreich zu sein beweist Amelie auch. Sie fing mit 7 Jahren beim EC Pfaffenhofen an und wechselte dann mit 9 Jahren zum ERC Ingolstadt in die damalige U10. Dank viel Ehrgeiz und harter Arbeit bekam sie nun vom DEB den Kaderstatus.
 
Amelie, die in wenigen Tagen ihren 14. Geburtstag feiert, ist mit dem Kaderstatus somit die jüngste Spielerin des DEB in Deutschland. „Das ist natürlich eine große Ehre für mich, dass ich die jüngste Kaderspielerin beim DEB bin. Über diese Nachricht habe ich mich wahnsinnig gefreut“ so Amelie über den Kaderstatus.
 
Amelie HPChristian Sohlmann, unser erfolgreicher Trainer der DFEL-Mannschaft des ERC und seit kurzem auch sportlicher Leiter Fraueneishockey, ist sehr froh über ihre Entwicklung und sagt:
„Amelie ist eine gut ausgebildete, ehrgeizige Nachwuchsspielerin und es ist schön zu sehen, dass wir in Ingolstadt nach sehr langer Zeit mal wieder die Chance haben ein Eigengewächs für den DFEL-Kader zu bekommen.
Die Nominierung für die U16 Lehrgänge des Deutscher Eishockey-Bund und der zusätzliche Kaderstatus als jüngste Spielerin in Deutschland freut mich persönlich sehr für Amelie, da sie für ihre harte und akribische Arbeit belohnt wird. Sie hat noch einen Weg vor sich, aber wenn sie so weiter macht, werden wir Amelie schon sehr bald in der DFEL für Ingolstadt ihre ersten Spiele bestreiten sehen.
 
Für mich als sportlicher Leiter Fraueneishockey und Trainer des DFEL-Teams bei uns in Ingolstadt bleibt zu hoffen, dass sich mehr Mädchen ein Beispiel an Amelie nehmen und wir bald regelmäßig Spielerinnen aus dem eigenen Nachwuchs in der DFEL sehen.“
 
Derzeit spielt Amelie noch mit den Jungs zusammen in der U15 unter der Führung von Coach Markus Muhr. Christian Sohlmann wird sie mit Argusaugen beobachten und steht ihr zusammen mit Coach Markus Muhr mit Rat und Tat zur Seite um sie in ihrer Entwicklung bestmöglich zu unterstützen.
 
Foto: ERCI

Einladung zur Mitgliederversammlung der Abt. Eishockey

Einladung zur Mitgliederversammlung der Abt. Eishockey

des ERC Ingolstadt „Panther“ e.V.

Mittwoch, 21.07.2021 um 20:00 Uhr

im Sportheim des TSV Ingolstadt Nord

Wirffelstr. 25, 85055 Ingolstadt

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung durch die Abteilungsleitung
  2. Jahresbericht der Abteilungsleitung
  3. Ausblick Saison 2021-2022
  4. Entlastung der Abteilungsleitung
  5. Wahl des Wahlausschusses
  6. Neuwahl der Abteilungsleitung
  7. Verschiedenes

Bitte beachten Sie, dass für den Tagesordnungspunkt 6. Neuwahlen, Wahlvorschläge, und für den Tagesordnungspunkt 7. Verschiedenes noch Wünsche und Anträge bis

Dienstag, 13.07.2021

per E-Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, eingereicht werden können. Bei Anträgen bitten wir darum, dass der Absender erkennbar vermerkt ist, so dass eine eindeutige Zuordnung möglich ist.

Aufgrund der Covid-19-Situation ist es zwingend erforderlich, dass Sie sich für die Teilnahme an der Mitgliederversammlung bis spätestens 18.07.2021 bei der Abteilungsleitung schriftlich anmelden, per E-Mail an  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bitte haben Sie Verständnis, dass eine telefonische Anmeldung aus organisatorischen Gründen nicht möglich ist.

Abteilungsleitung Eishockey des ERC Ingolstadt „Panther“ e.V.

U17 und U20 back on Ice

Camp U17 U20 HPNicht etwa auf heimischen Eis, nein: es ging am vergangenen Wochenende zu den Nachbarn nach Pilsen in die Tschechei.
 
Um nicht noch mehr in Eistrainingsrückstand zu geraten, viele andere Teams haben bereits erste Testspiele hinter sich, machte sich der Panthertross mit riesiger Vorfreude Samstagfrüh um 04:50Uhr auf den Weg zum ersten von zwei Trainingslagern in Pilsen. Das so ein Camp nicht nur sportliche Vorteile bringt liegt auf der Hand. Es bietet den Spielern*innen eine Abwechslung von dem schweißtreibenden Kraft- und Athletiktraining. Wohl die unbeliebteste Zeit eines jeden/r Eishockeyspielers*in.
 
Des Weiteren ist ein Camp auch immer eine hervorragende Möglichkeit für Teambuilding und um neue Mannschaftskameraden*innen einzubinden.
 
Derzeit umfasst der U17 Bundesliga Kader 24 Spieler*innen und der U20 DNL Kader 27 Spieler.
Ebenfalls mit dabei ein paar Try Out Spieler.
 
Nach der Ankunft am Eisstadion Rokycany und dem Beziehen der Kabine begann, noch vor dem Check In in das Hotel, die erste von insgesamt vier Eiseinheiten bei besten Bedingungen an diesem Wochenende.
 
Billy Trew, Nachwuchsleiter, war sehr zufrieden mit der, für die meisten Spieler*innen, ersten Eiseinheit seit Monaten. „Ich bin sehr zufrieden mit den Jungs und Mädels. Alle haben mit großer Freude und nach langer Coronapause Vollgas gegeben. Die Intensität war schon recht hoch.“
Unter der Leitung von Billy Trew und den Gasttrainern wurde auf „Intensives Skillstraining am meisten Wert gelegt, um den Körper und sich auch mental wieder an das Eis zu gewöhnen“, so Billy Trew.
 
Nach einem anstrengenden Wochenende unter besten Bedingungen sowohl in der Eishalle als auch im Hotel kamen die Jungpanther Sonntagabend um 21Uhr wieder in Ingolstadt an.
 
Auch erste Testspiele stehen bereits fest, die wir bald bekanntgeben können.
 
Es war ein großartiges erstes Wochenende für Spieler*innen, Trainern und Betreuer*innen.
Alle freuen sich bereits aufkommenden Samstag – auch wenn alle wieder früh aufstehen müssen -.