26.09.2022

  • Mallorca Urlaub für Ferienhäuser, Flüge, Mietwagen und Hotels auf Mallorca

Erneut mit 5 Sternen ausgezeichnet!

5Sterne HP

Wir sind für unsere Nachwuchsarbeit im Rahmen des sogenannten 5-Sterne-Programms erneut mit der Bestnote von fünf Sternen bewertet worden. Das Programm wurde zur Saison 2015/16 von der DEL eingeführt und ein Jahr später vom Deutschen Eishockey Bund (DEB) in das Konzept „Powerplay 26“ übernommen.

Bereits in den vergangenen Jahren erhielten wir, der ERC-Stammverein, für seine Nachwuchsförderung mehrmals fünf von fünf möglichen Sternen. Coronabedingt konnte im vergangenen Jahr keine Zertifizierung vorgenommen werden. Nun war es wieder möglich. Die Bewertung wird durch die Spieler*innen-Entwicklungsexperten Ullrich Liebsch (PENNY DEL), Marius Riedel (DEL2) und Ernst Höfner (DEB) vorgenommen. Die Sterne werden anhand qualitativer und quantitativer Kriterien für die Nachwuchsförderung vergeben. Darunter fallen unter anderem Eiszeiten, hauptamtliche Trainer*innen oder attraktive Angebote zum Kennenlernen des Eishockeysports.

Der ERC Ingolstadt verfügt darüber hinaus mit der Audi Sportakademie über eine hervorragende Infrastruktur, um auch überregionalen Talenten bei den Jungpanthern eine erstklassige Perspektive zu bieten und sowohl ihre sportliche Entwicklung als auch einen guten Schulabschluss zu ermöglichen. Mit Jonas Stettmer feierte in der Saison 2019/20 der erste Spieler aus dem eigenen Nachwuchs, der zudem in der Audi Sportakademie zuhause war, sein DEL-Debüt. Seither liefen mit den gebürtigen Ingolstädtern Marvin Feigl und Niklas Hübner zwei weitere Eigengewächse für die Panther in der DEL auf.

„Als ich vor fünf Jahren zum ERC gekommen bin, war es mir immer wichtig, eng mit dem Stammverein zusammenzuarbeiten, die besten Talente unserer Nachwuchsteams an unsere DEL-Mannschaft heranzuführen und ihnen eine Entwicklungsperspektive zu bieten. Das ist uns in den vergangenen Jahren gemeinsam mit dem e.V. sehr gut gelungen. Jonas Stettmer, Lukas Schulte, Marvin Feigl und Niklas Hübner sind die besten Beispiele dafür“, freut sich ERC-Sportdirektor Larry Mitchell und Billy Trew, Nachwuchskoordinator beim ERC-Stammverein, ergänzt: „Dass wir es erneut geschafft haben, mit fünf Sternen ausgezeichnet zu werden, ist eine super Bestätigung für die Arbeit unseres gesamten Trainer- und Betreuerteams. Beim ERC wurden in den vergangenen Jahren gute Grundlagen für eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit gelegt, die wir ständig weiterentwickeln wollen. Wir können stolz auf das sein, was wir bisher geleistet haben, nehmen die fünf Sterne aber gleichzeitig als Ansporn, um uns weiter zu verbessern.“

Michael Riedl, Präsident des ERC Ingolstadt e.V., sagt: „Die Auszeichnung unterstreicht, dass wir beim ERC über ein sehr qualifiziertes Trainerteam um Nachwuchskoordinator Billy Trew verfügen. Darüber hinaus sind der Stammverein und der DEL-Club immer enger zusammengewachsen, was sich nicht zuletzt in der Durchlässigkeit zwischen Nachwuchs und DEL-Team zeigt, sodass wir zuletzt gleich mehrere Talente hervorbringen konnten, die am Profi-Training teilnehmen und inzwischen auch bei DEL-Spielen zum Einsatz kommen. Die Entwicklung der Nachwuchsarbeit im Ingolstädter Eishockey ist auf einem sehr guten Weg.“

Jürgen Misslbeck, Abteilungsleiter Eishockey beim e.V. findet ähnliche Worte: „Dass, wir unter diesen Bedingungen im vierten Jahr in Folge die Auszeichnung erhalten haben, zeigt die hervorragenden Grundlagen, welche geschaffen wurden für die Nachwuchsarbeit. Die Auszeichnung ist für das ganze Team eine Bestätigung und zugleich auch der Ansporn, sich weiter zu verbessern.“

Insgesamt wurden im Rahmen des 5-Sterne-Programms 58 Clubs bewertet. 13 erhielten die Höchstzahl von fünf Sternen. Aus der DEL wurden neben dem ERC Ingolstadt die Nachwuchsabteilungen der Adler Mannheim, Eisbären Berlin, Kölner Haie, Düsseldorfer EG, Krefeld Pinguine, Augsburger Panther, Iserlohn Roosters und Schwenninger Wild Wings mit der Bestnote ausgezeichnet.