28.11.2022

  • Mallorca Urlaub für Ferienhäuser, Flüge, Mietwagen und Hotels auf Mallorca

Eishockey Mannschaften 2022 / 2023

Ihr fragt euch welche Mannschaften es beim ERC Ingolstadt Eishockey gibt? Dann seid ihr hier genau richtig. Auf dieser Seite findet ihr alle Informationen rund um den Kader und die Ergebnisse des jeweiligen Teams.

Informationen zur Eishockey-Laufschule findet ihr >> Hier

Die Spielergebnisse werden präsentiert vom Fairplay Hockey ShopFairplay Logo HP

U7 Bambini - Saison 2022/23

U7 spielen in dieser Saison nur Freundschaftsspiele/-turniere
Heimturnier in Ingolstadt am 14.11.2021 vs. Jungeisbären Regensburg, EHC München e.V. & EHC 80 Nürnberg
Vergangene Spiele werden nachgetragen - Systemfehler
Freundschaftsspiel in München Ostpark - 05.03.2022 16:45Uhr
05.03.2022
EHC München e.V.
ERCI
:
Spaß & Freude - Niederlage

Freundschaftsturnier in Füssen - 12.03.2022 12:00Uhr
12.03.2022
EV Füssen
ERCI
:
Spaß & Freude - Gewonnen
12.03.2022
Ravensburg Towerstars
ERCI
:
Spaß & Freude - Gewonnen
12.03.2022
ESV Kaufbeuren
ERCI
:
Spaß & Freude - Gewonnen

Freundschaftsspiel in Bad Tölz - 20.03.2022 13:00Uhr
20.03.2022
EC Bad Tölz
ERCI
:
Spaß & Freude - Gewonnen

-

-

-

U9a Kleinstschüler - Saison 2022/23

Vorbereitung
In der Vorbereitung haben U9A und U9B zusammengespielt
Freundschaftsturnier in Deggendorf 28.08.2021
28.08.2021
Deggendorfer SC
ERCI
:
Niederlage
28.08.2021
EV Landshut
ERCI
:
Niederlage
Freundschaftsturnier in Deggendorf 05.09.2021
05.09.2021
Deggendorfer SC
ERCI
:
Niederlage
05.09.2021
EV Regensburg
ERCI
:
Niederlage

Hauptrunde
Leistungsklasse A Gruppe 5
Es wird an jedem Spieltag jeweils 3 mal je 32 Minuten Gegeneinander gespielt
09.10.2021
ERCI
Jung Eisbären Regensburg
:
Niederlage
17.10.2021
EHC 80 Nürnberg
ERCI
:
Niederlage
30.10.2021
ERCI
VER Selb
:
Gewonnen
11.12.2021
Jung Eisbären Regensburg
ERCI
:
Niederlage
08.01.2022
ERCI
EHC 80 Nürnberg
:
Niederlage
22.01.2022
VER Selb
ERCI
:
Gewonnen
29.01.2022
EHC Bayreuth die Tigers
ERCI -Tausch Heimrecht
:
Gewonnen
20.02.2022
EHC Bayreuth die Tigers
ERCI
:
Gewonnen

Freundschaftsturniere/-spiele
Freundschaftsturnier in Höchstadt 21.11.2021 um 10:30Uhr
21.11.2021
Young Alligators Höchstadt
ERCI
:
Unentschieden
21.11.2021
ERSC Amberg
ERCI
:
Gewonnen
21.11.2021
EHC 80 Nürnberg
ERCI
:
Niederlage

2. Fliesen Reiter Cup in Deggendorf 8:00Uhr - 16:00Uhr - Teilnehmer: 2x DSC, EV Landshut, Landsberg Riverkings, EHC Straubing
02.04.2022
Deggendorfer EC
ERCI
:

-

-

-

U9b Kleinstschüler - Saison 2022/23

In der Vorbereitung haben U9A und U9B zusammengespielt - siehe Ergebnisse U9A
Hauptrunde
Es wird an jedem Spieltag jeweils 3 mal je 27 Minuten Gegeneinander gespielt
06.11.2021
ERCI
Wanderers Germering
:
Gewonnen
27.11.2021
EHC München
ERCI
:
Gewonnen
04.12.2021
Wanderers Germering
ERCI
:
Gewonnen
11.12.2021
ERCI
EC Pfaffenhofen
:
Niederlage
22.01.2022
ERCI
SE Freising
:
Niederlage
19.02.2022
EC Pfaffenhofen
ERCI
:
Gewonnen
05.03.2022
SE Freising
ERCI
:
Niederlage
13.03.2022
ERCI
EHC München
:
Gewonnen

Freundschaftsspiele:
Freundschaftsspiel in Erding vs Erding Young Gladiators 26.02. 13:30Uhr
26.02.2022
TSV Erding Young Gladiators
ERCI
:
13:30Uhr

U9B 21 22 HP

U9B Kader 21 22 HP

U9B Trainer 21 22

Punktspiele:

13.03.2022 ERC Ingolstadt vs. EHC München e.V.
 
Am gestrigen Sonntag Morgen war der EHC München e.V. zum letzten Punktspiel der Saison zu Gast.
Die Drittel waren alle sehr ausgeglichen, doch unsere Jungpanther hatten immer die Nase vorne ! Das 1. Drittel ging an die Jungpanther des ERC Ingolstadt. Das 2. Drittel waren beide Mannschaften sehr ausgeglichen und so so trennten sich beide Mannschaften dementsprechend auch mit einem Unentschieden in die Pause. Nach der 2. Drittelpause kamen unsere Kleinen gestärkt zurück und konnten das letzte Drittel wieder für sich entscheiden.
Vielen Dank allen Helfern, dem Trainer- und Betreuerteam für eine tolle Saison.
 
05.03.2022 SE Freising Black Bears vs. ERC Ingolstadt
 
Als Nachholspiel vom 29.01.2022 ging es für die U9B am Samstag Vormittag nach Freising.
Unsere Jungs starteten gut in die Partie wurden dann aber etwas von ihrem Spiel abgebracht.
Dank einer guten Traineransprache nach dem 2. Drittel fanden die Jungpanther zurück in ihr Spiel und konnten noch etwas aufholen.
 
27.02.2022 TSV Erding Young Gladiators vs. ERC Ingolstadt in Erding
 
Am Samstag Mittag hatte unsere U9B ein Freundschaftsspiel beim TSV Erding Young Gladiators . Unsere Jungpanther haben ihr bestes gegeben aber leider trotzdem verloren. Für einige Jungs war es heute ihr erstes Spiel.
 
20.02.2022 EC Pfaffenhofen vs. ERC Ingolstadt in Pfaffenhofen
 
Ein sehr spannendes Spiel unserer U9B konnte am Samstag gegen EC Pfaffenhofen e.V Icehogs gewonnen werden. Die ersten beiden Drittel gingen unentschieden aus und das letzte Drittel konnte mit einem Tor Vorsprung gewonnen werden.
 
22.01.2022 ERC Ingolstadt vs. Black Bears Freising in Ingolstadt

Am heutigen Samstag hatte die U9B den SE Freising @blackbearsfreising zu Gast.
Das Erste erste Drittel war recht ausgeglichen , beide Goalies hatten viel zu tun, hier mussten sich unsere Jungs knapp geschlagen haben .
Das ganze Spiel wurde von beiden Teams sehr fair geführt und war sehr ansehnlich. Der Freisinger Goalie war im zweiten und dritten Drittel unbezwingbar und hielt seinen Kasten sauber.
Im dritten Drittel lies dann die Konzentration leider stark nach bei den Jungpanthern und man musste sich hier geschlagen geben.
Nächstes Wochenende gehts zum Auswärtsspiel nach Freising zur direkten Revanche.


11.12.2021 ERC Ingolstadt vs. EC Pfaffenhofen in Ingolstadt
 
U9B hatte gestern, Samstag, unsere Nachbarn des EC Pfaffenhofen e.V zu Gast.
 
Beide Mannschaften traten wegen Krankheitsausfällen nur mit 3 Reihen an. Im ersten Drittel war das Spiel sehr ausgeglichen wobei beide Torhüter gut unter Beschuss waren , aber ihren Kasten sauber hielten.
Alle Drittel gaben beide Mannschaften alles und konnten mit schönen Spielzüge und die Goalies mit Saves glänzen.
Am Ende jedoch mit dem besseren Ende für die Gäste aus Pfaffenhofen.
 
27.11.2021 EHC München e.V. vs. ERC Ingolstadt in München - Ostpark
 
Unsere U9B war gestern zu Gast beim EHC München e.V. im tollen offenen Stadion am Ostpark.
Mit Hilfe von 5 U7 Jungs und Mädels konnten 2 Drittel gewonnen werden. Das erste ging knapp an München.
Alle hatten viel Spaß und konnten das erste Winterwetter so richtig genießen.

06.11.21 ERC Ingolstadt vs. Wanderers Germering in Ingolstadt 

zu Gast waren am Samstag die Germering Wanderers. 
Das erste Drittel konnte in der letzten Spielminute noch für uns entschieden werden. In die 2. Pause ging es mit einem unentschieden und das letzte Drittel konnte wieder gewonnen werden. 

Vorbereitung:

Siehe U9A

U11 A Kleinschüler - Saison 2022/23

Vorbereitung
In der Vorbereitung haben U11A und U11B zusammengespielt
Freundschaftsturnier in Deggendorf 29.08.2021
29.08.2020
Deggendorfer SC
ERCI
:
Niederlage
29.08.2021
Deggendorfer SC
ERCI
:
Niederlage
29.08.2021
Deggendorfer SC
ERCI
:
Niederlage
Erstes Spiel wurde auf Kleinfeld, das Zweite auf größerem Kleinfeld und das Dritte auf Großfeld gespielt

39. SERC Wild Wings Future Turnier in Schwenningen 2-TagesTurnier vom 11.-12.09.2021
Erster Spieltag
11.09.2021
ERCI
ESV Kaufbeuren
5
:
6
11.09.2021
ERCI
Augsburger EV
5
:
11
11.09.2021
ERCI
Bietigheim Steelers
8
:
1
11.09.2021
ERCI
Dresdner Eislöwen
4
:
5
11.09.2021
ERCI
Kölner Junghaie
4
:
14
Ende Tag 1
Spieltag 2 Wild Wings Future Turnier
12.09.2021
SERC Schwenningen
ERCI
3
:
9
12.09.2021
ERC
EHC Straubing
9
:
1
12.09.2021
ERC
Bietigheim Steelers
3
:
1
Spiel Pl. 13
Unsere U11 belegt am Ende Platz 13

Freundschaftsspiel gegen Landshut - Heimspiel
26.09.2021
ERCI
EV Landshut
:
Niederlage

Hauptrunde
Leistungsklasse A Gruppe 5
Bei den Spieltagen wird immer 3 x gegeneinander gespielt. In der LK A 1x 32 Minuten Kleinfeld, 1x 32 Minuten größeres Kleinfeld & 1x 25 Minuten Großfeld
09.10.2021
1. EV Weiden
ERCI
:
Gewonnen
23.10.2021
ERCI
VER Selb
:
Gewonnen
30.10.2021
ERV Schweinfurt
ERCI
:
Gewonnen
28.11.2021
EHC Bayreuth die Tigers
ERCI
:
Gewonnen
18.12.2021
EHC 80 Nürnberg
ERCI
:
Gewonnen
29.01.2022
ERCI
EHC 80 Nürnberg
:
Gewonnen
05.03.2022
ERCI
1. EV Weiden
:
Gewonnen
12.03.2022
ERCI
EHC Bayreuth die Tigers
:
Gewonnen
13.03.2022
ERCI
ERV Schweinfurt.
:
Gewonnen
03.04.2022
VER Selb
ERCI
:
Gewonnen

Jahrgangsspiel 2011er gegen Jungeisbären Regenburg in Ingolstadt 20.11.2021 um 9:45Uhr
20.11.2021
ERCI
EV Regensburg
:
Gewonnen

U11A 21 22 HP

U11A Kader 21 22 HP

U11A Trainer 21 22

Punktrunde:

18.12.21
EHC 80 Nürnberg vs. ERC Ingolstadt - Gesamtsieg
 
U11A bleibt ungeschlagen!
Beim heutigen Gastgeber EHC Nürnberg 1980 e.V. konnten sich die Jungpanther von Trainerin Susanne Groma erneut behaupten.
Im ersten Drittel war es ein Kopf an Kopf und beide Mannschaften waren gleich auf.
In den beiden folgenden Dritteln setzten sich unsere Kufenkünstler durch und entschieden somit die Partie klar für sich!
Weiter gehts im neuen Jahr am 15. Januar dahoam gegen den ERV Schweinfurt e.V.
 
28.11.21 
EHC Bayreuth vs. ERC Ingolstadt in Bayreuth - Gesamtsieg
 
Unsere U11A war heute zu Gast bei den EHC Bayreuth "Die Tigers" e.V.
Durch eine gute Mannschaftsleistung konnten die jungen Panther unter Trainerin Susanne Groma erneut mit einem Sieg im Gepäck die Heimreise antreten.
Weiter gehts am 18.12.21 auswärts gegen EHC Nürnberg 1980 e.V.

31.10.21
ERV Schweinfurt vs ERC Ingolstadt in Schweinfurt - Gesamtsieg

U11A gewinnt auswärts

Am gestrigen Samstag lautete der Auswärtsgegner für die U11A: ERV Schweinfurt e.V.
Hochmotiviert gingen die jungen Panther von Trainerin Susanne Groma in die Partie. Sie konnten sich ab der ersten Minute klar gegen die Mighty Dogs Juniors behaupten, alle 3 Spielabschnitte souverän für sich entscheiden und somit den dritten Gesamtsieg einfahren.

Vorbereitung: 

39. Wild Wings Future Turnier 

13. Platz

U11 B Kleinschüler- Saison 2022/23

In der Vorbereitung haben U11A und U11B zusammengespielt - siehe Ergebnisse U11A
Hauptrunde
Leistungsklasse B Gruppe 10
Bei den Spieltagen wird immer 3 x gegeneinander gespielt. In der LK B 1x 30 Minuten Kleinfeld, 1x 30 Minuten größeres Kleinfeld & 1x 20 Minuten Großfeld
30.10.2021
Höchstadter EC
ERCI
:
Abgesagt
13.11.2021
ERCI
EC Pfaffenhofen
:
Gewonnen
15.01.2022
ERCI
EHC 80 Nürnberg
:
Gewonnen
05.02.2022
EC Pfaffenhofen
ERCI
:
Niederlage
19.02.2022
Höchstadter EC
ERCI
:
Niederlage
05.03.2022
ERCI
Höchstadter EC
:
Niederlage
12.03.2022
EHC 80 Nürnberg
ERCI
:
Niederlage

Freundschaftsspiele
Freundschaftsspiel gegen Black Bears Freising 02.01.2022 in Ingolstadt 14:00Uhr
02.01.2022
ERCI
Black Bears Freising
:
Gewonnen

U11B 21 22 HP

U11B Kader 21 22 HP

U11B Trainer 21 22

demnächst

U13a Knaben - Saison 2022/23

Vorbereitung
In der Vorbereitung haben U13A und U13B zusammengespielt
28.08.2021
ERCI
EV Landshut
5
:
3
29.08.2021
ERCI
Black Bears Freising
25
:
2
05.09.2021
ERCI
EHC München e.V.
7
:
4
11.09.2021
ERCI
EHC 80 Nürnberg
5
:
16

Hauptrunde
Bayernliga Gruppe 4
Tabelle und Ergebnisse: https://bev-eishockey.de/erd04/246
19.09.2021
ERCI
EHC 80 Nürnberg
5
:
3
17:00Uhr
25.09.2021
EHC Bayreuth
ERCI
4
:
7
11:00Uhr
26.09.2021
ERCI
EHC Bayreuth
8
:
0
11:15Uhr
09.10.2021
ERCI
EV Regensburg
8
:
7
13:15Uhr
16.10.2021
EHC 80 Nürnberg
ERCI
1
:
2
12:00Uhr
31.10.2021
EV Regensburg
ERCI
9
:
8
n.P. - 17:00Uhr
06.11.2021
ERCI
VER Selb
10
:
1
13:15Uhr
07.11.2021
VER Selb
ERCI
0
:
11
11:30Uhr
13.11.2021
ERCI
1. EV Weiden
16
:
0
10Uhr Ersatz f. 24.10
14.11.2021
ERV Schweinfurt
ERCI
0
:
11
12:05Uhr
20.11.2021
ERCI
ERV Schweinfurt
9
:
3
13Uhr Ersatz f. 17.10
28.11.2021
1. EV Weiden
ERCI
4
:
8
10Uhr Ersatz f. 23.10
U13A hat die Meisterrunde erreicht.

Bayernliga Endrunde Gruppe 1 - https://bev-eishockey.de/erd04/417
12.12.2021
EV Landshut
ERCI
4
:
8
10:00Uhr
18.12.2021
ERCI
EV Landshut
3
:
7
19:15Uhr
08.01.2022
Starbulls Rosenheim
ERCI
6
:
5
10:30Uhr
16.01.2022
ERCI
Wanderers Germering
6
:
2
16:00Uhr
21.01.2022
ERCI
Augsburger EV
1
:
5
18:00Uhr
29.01.2022
ERCI
Starbulls Rosenheim
3
:
5
09:45Uhr
06.02.2022
SC Riessersee
ERCI
3
:
2
14:00Uhr Ersatz v. 23.01.
20.02.2022
HC Landsberg Riverkings
ERCI
11
:
1
11:30Uhr
27.02.2022
Wanderers Germering
ERCI
3
:
2
n.P.
06.03.2022
ERCI
SC Riessersee
6
:
0
11:15Uhr
12.03.2022
ERCI
HC Landsberg Riverkings
6
:
8
13:15Uhr
13.03.2022
Augsburger EV
ERCI
11
:
1
17:30Uhr

U13 Auswahl beim U13 Turnier vom SERC Wild Wings Future in Schwenningen
Gruppe A: Gruppengegner sind: Schwenninger Wild Wings Future, Kölner Junghaie, Heilbronner Falken & Iserlohner EC
Vorrunde:
19.02.2022
ERCI
Kölner Junghaie
0
:
9
09:00Uhr
19.02.2022
Heilbronner Falken
ERCI
5
:
0
12:45Uhr
19.02.2022
ERCI
Iserlohner EC
1
:
5
15:00Uhr
19.02.2022
Schwenninger Wild Wings Future
ERCI
7
:
2
17:15Uhr
Tag 2: Platzierungsspiel um Platz 9
20.02.2022
ERCI
EHC Freiburg
11
:
1

U13A 21 22 HP

U13A Kader 21 22 HP

U13A Trainer 21 22

38. U13 Turnier Wild Wings Future in Schwenningen
 

Die U13 nahm beim diesjährigen hervorragend organisierten Turnier in Schwenningen teil.

Unsere Panther machten sehr wertvolle Erfahrungen und lernten dabei eine Menge.
Auch der Spaß kam dabei nicht zu kurz.

Unsere Jungpanther konnten am Ende den 9. Platz belegen
 
 
Endrunde:
 
U13A beendet Meisterrunde als Tabellensechster
 
13.03.2022 Augsburger EV – ERC 11:1
Da es bei Augsburg als Tabellenzweiter um die Meisterschaft ging, gaben sie von Anfang an richtig Gas, zeigten klasse Spielzüge und schossen sehenswerte Tore. Unsere Jungs fanden vor allem im ersten Drittel überhaupt nicht ins Spiel.
Im zweiten und Dritten Drittel konnten unsere Panther dann mit viel Einsatz etwas besser dagegenhalten. Das änderte allerdings nur wenig am Spielverlauf.
 
12.03.2022 ERC – HC Landsberg 6:8
Im Aufeinandertreffen am Samstag zeigte sich, dass der HC Landsberg nicht unberechtigt Tabellendritter ist. Phasenweise waren sie unseren Jungs überlegen. Unsere Panther hielten mit viel Einsatz dagegen, machten aber leider auch viele individuelle Fehler.
Landsberg musste später dem hohen Tempo Tribut zollen, die Ingolstädter konnten daraus aber leider kein Kapital mehr draus schlagen.
 
06.03.2022 ERC Ingolstadt vs. SC Riessersee 6:0
 
Beim heutigen Aufeinandertreffen unserer U13A in der 2. Eishalle der Saturn-Arena gegen den SC Riessersee taten sich unsere Panther im ersten Drittel schwer gegen die kompakt stehenden Garmischer.
Nachdem der Coach Terry Campbell in der Drittelpause unsere Panther die richtigen Anweisungen gegeben hat, platzte im 2. und 3. Drittel der Knoten und unsere Jungs zeigten, was sie können. Endstand 6:0.
Nächstes Wochenende stehen -leider- die letzten beiden Partien der diesjährigen Meisterrunde gegen Landsberg und Augsburg an.
 
27.02.2022 Wanderers Germering vs. ERC Ingolstadt 3:2 n.P.
 
Am Sonntag war die U13A zu Gast bei den Wanderers Germering. Im ersten Drittel kontrollierten die Jungpanther das Spielgeschehen und führten verdient mit 1:0.
Trotz einer 2:0-Führung gaben sie im 2. Drittel das Heft aus der Hand und mussten in der etwas zerfahrenen Partie kurz vor Schluss aufgrund einer 5:3 Unterzahl den Ausgleich hinnehmen.
Das anschließende Penaltyschießen konnten die Wanderers dann für sich entscheiden.
 
Gute Besserung an Alex, welcher leider verletzt aus der Partie scheiden musste.
 
06.02.22 SC Riessersee vs. ERC Ingolstadt 3:2
 
Unsere U13A durfte im wunderschönen Garmisch beim SC Riessersee antreten und mussten sich knapp mit 2:3 geschlagen geben.
Es war eine schnelle Partie mit klasse Spielzügen, bei der unsere Jungpanther optisch leicht überlegen waren.
Im Endeffekt lag es an der mangelhaften Chancenauswertung, dass die 3 Punkte in Garmisch blieben.
 
29.01.2022 ERC Ingolstadt vs. Starbulls Rosenheim 3:5
 
Trotz einer in weiten Phasen sehr engagierten Leistung gab es für die U13A am Samstagvormittag gegen den Starbulls Nachwuchs aus Rosenheim nichts zu holen und mussten sich 3:5 geschlagen geben.
Die erste Spielhälfte war sehr ausgeglichen, unsere Jungpanther gingen zunächst in Führung.
In den zweiten 30 Minuten verloren die Panther etwas den Faden und Rosenheim übernahm mehr und mehr das Ruder.
Weiter geht’s in der Meisterrunde voraussichtlich am nächsten Sonntag in Garmisch beim SC Riessersee.
 
21.01.2022 ERC Ingolstadt vs. Augsburger Eislaufverein e.V. - AEV - 1:5

Am gestrigen Freitagabend kam es in der Arena zum Pantherduell.
Durch enormen Team-& Kampfgeist konnten die Panther über weite Strecken des Spiels einem starken Gegener entschlossen dagegenhalten und ein hervorragend aufgelegter Panthergoalie glänzte an diesem Abend mit vielen Safes.
Zwar gingen die 3 Punkte verdient nach Augsburg, aber vorwerfen müssen sich die stark geschwächten Hausherren nichts.

Weiter geht's nächsten Samstag mit dem nächsten Hammer gegen Rosenheim

Foto: Privat

#ercingolstadt #ingolstadt #jungpantheringolstadt #erci #fairplayhockeyshop #saturnarena #eishockey #bev #aev

 
08.01.2022 Starbulls Rosenheim vs. ERC Ingolstadt 6:5
 
Im Meisterschaftsspiel der Bayernliga U13A gegen den Gastgeber Starbulls Nachwuchs aus Rosenheim haben unsere Jungpanther von Coach Terry Campbell knapp mit 5:6 verloren.
 
Im ersten Drittel zeigte Rosenheim klasse Spielzüge und glänzte mit starkem Forechecking. Das Spiel fand die ersten zwanzig Minuten quasi nur im Ingolstädter Drittel statt.
Dass die Starbulls nur mit 1:0 führten, lag an der starken Mannschaftsleistung des gesamten Jungpanther-Teams vom Torwart bis zum Sturm.
Ab dem zweiten Drittel waren die Panther-Cracks jetzt mehr im Spiel und gestalteten das Spiel wesentlich ausgeglichener, allerdings lag Rosenheim immer noch knapp in Führung.
Im Schlussabschnitt war das Spielgeschehen auf Augenhöhe, die Jungs aus Rosenheim waren vor dem Tor allerdings kaltschnäuziger.
 
Fazit:
War eine knappe Kiste, der Sieg von Rosenheim war hart erkämpft, aber nicht unverdient.
 
18.12. ERC Ingolstadt vs EV Landshut 3:7
 
Beim zweiten Aufeinandertreffen ging wie schon die Woche zuvor die Post ab.
Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe, die Jungs vom EVL erspielten sich allerdings zwingendere Torchancen. 
Ausschlaggebend für die knappe Niederlage waren zwei herausragende Landshuter, welche das Spiel entscheidend beeinflussten.
 
12.12.2021 EV Landshut vs ERC Ingolstadt 4:8
 
Heute stand das erste Spiel der Meisterschaftsrunde U13A gegen den EV Landshut auf dem Spielplan. Entsprechend motiviert gingen beiden Mannschaften das Aufeinandertreffen an.
Von Anfang an entwickelte sich eine äußerst spannende und abwechslungsreiche Partie, bei der beide Mannschaften zeigten, warum sie in der Meisterrunde spielen. Auch für die beiden Torhüter (EVL und ERCI ) wurde es alles andere als ein entspannter Tag.
Im ersten Drittel drückten beide Mannschaften gleich auf die Tube und erspielten sich zahlreiche Torchancen. Letztlich konnten unsere Panther eine knappe 1:2-Führung in die Drittelpause mitnehmen.
Im zweiten Drittel schossen unsere Jungs zwar nur ein Tor, aber das täuschte über den tatsächlichen Spielverlauf hinweg. Beide Mannschaften erspielten sich zahlreiche Torchancen. Es war wie das ganze Spiel über ein spannender und offener Schlagabtausch mit hohem Unterhaltungswert.
Im letzten Drittel überrollten die Landshuter die nicht ganz wache Ingolstädter Abwehr und konnten innerhalb 2 Minuten ausgleichen. Das an sich kräftezehrende Spiel wurde nun noch intensiver geführt. Das Momentum ging aber glücklicherweise wieder auf die Ingolstädter Seite, als 20 Sekunden nach dem Ausgleich ein sehenswerter Konter erfolgreich abgeschlossen werden konnte und unsere Jungs 3:4 in Führung gingen. Die eifrigen Landshuter kamen nochmal auf 4:6 heran, aber die Panther machten dann mit einem empty-netter den Sack zu.
 
Fazit: Dieses klasse Eishockeyspiel hätte auch anders ausgehen können, aber mit viel Engagement konnten unsere Jungs den Sieg einfahren.

Punktrunde:

20.11.2021 ERC Ingolstadt vs. ERV Schweinfurt 9:3
 
Am vorletzten Spieltag der Punktrunde hatte die U13A den ERV Schweinfurt e.V. zu Gast.
 
Nach einem furiosen Beginn führten die Panther nach dem ersten Drittel durchaus verdient mit 5:1.
Das zweite Drittel wurde dann jedoch von den Gästen wesentlich ruppiger geführt, die Partie zerfaderte dadurch zunehmend.
Die Panther drehten dann im letzten Drittel nochmal auf und schraubten das Ergebnis auf 9:3.
 
13.11. & 14.11.2021 ERC Ingolstadt vs. 1. EV Weiden in Ingolstadt 13:0 / ERV Schweinfurt vs. ERC Ingolstadt in Schweinfurt 0 :11
 
U13A erreichen Meisterrunde!
Es war für die U13A ein erfolgreiches Wochenende. Die Jungpanther sind damit vorab für die Meisterrunde, als Gruppenerster, ab Dezember qualifiziert!
 
Spiel Daheim gegen Young Blue Devils Weiden 13:0 am 13.11.2021
Die Mannschaft vom EV Weiden musste krankheitsbedingt stark ersatzgeschwächt anreisen. Trotzdem hielten sie in den ersten beiden Dritteln tapfer und kämpferisch dagegen. Der Ingolstädter Angriff tat sich sehr schwer gegen die kompakte Abwehr und setzte erst im letzten Drittel die taktischen Anweisungen vom Coach Terry Campbell prima um.
 
Spiel in Schweinfurt gegen Mighty Dogs Schweinfurt 0:11 am 14.11.2021
Das Spiel verlagerte sich von Drittel zu Drittel mehr auf das Tor der Schweinfurter Mighty Dogs.
Während sich die Panther im ersten Drittel noch schwer taten, fand das Spiel danach fast nur noch im Schweinfurter Drittel statt.

 

06. & 07.11.2021 Doppelspieltag VER Selb vs. ERC Ingolstadt  10:1 & 11:0 für ERCI

Hin und Rückspiel der U13A gegen die Selber Wölfe Juniors
 
Spiel 6.11.2021 ERC Ingolstadt -VER Selb 10:1
Das Spiel fand überwiegend im Selber Angriffsdrittel statt, wobei sich unsere Panther anfangs mit der ruppigen und kompakten Selber Abwehr schwer taten.
Besonderheit
Ein Ingolstädter Goalie konnte einen Assist verbuchen.
 
Spiel 7.11.2021 VER Selb - ERC Ingolstadt 0:11
Im Gegensatz zur Partie vom Vortag war es eine bis zum dritten Drittel offene und umkämpfte Partie, bei der sich unsere Panther in den ersten beiden Dritteln die Zähne an der gegnerischen Abwehr und am erneut herausragenden Selber Goalie ausbissen. Im dritten Drittel machten unsere Jungs dann den Sack zu.
 
Der Shutout unserer beiden Goalies war durchaus verdient, da die Selber des Öfteren gefährlich vor unserem Tor auftauchten.

 

16.10.2021 EHC 80 Nürnberg vs. ERC Ingolstadt 1:2

U13A gewinnt knapp 2:1 beim EHC Nürnberg 1980 e.V. und verteidigt Tabellenspitze.
 
Es war heute eine heißumkämpfte (viele Strafzeiten) und äußerst spannende (weil bis zum Schluss offene) Partie mit wenig Toren, dafür mit hohem Unterhaltungswert und einem glücklichen Gewinner.
Ausgangslage:
Nürnberg wollte eine Revanche für die knappe Hinspielniederlage, unsere Panther wollten unbedingt die Tabellenführung verteidigen.
Verlauf:
Beide Mannschaften waren topmotiviert, gaben deshalb von Anfang an Vollgas und setzten sich schnell im jeweiligen Angriffsdrittel fest. Gefühlt gab es daher keine neutrale Zone. Wie oben geschrieben, schenkten sich beide Teams nichts.
Nach dem zweiten Drittel stand es nur 1:2; das wollten beide Mannschaften im letzten Abschnitt ändern. Somit blieb es im wahrsten Sinne des Wortes bis zur letzten Sekunde spannend.
 
Hier geht es zur Tabelle: https://www.bev-eishockey.de/erd04/246
 
Weiter geht es kommendes Wochenende gegen die Young Blue Devils Weiden. Zuerst Auswärts dann daheim.

10.10.2021 ERC Ingolstadt vs. EV Regensburg Jung-Eisbären

U13A mit Wahninns Aufholjagd gegen EV Regensburg - Jung-Eisbären.
Jungpanther drehen nach 2:7 Rückstand das Spiel.

Ein Spiel- zwei völlig unterschiedliche Hälften. So kann man das heutige Aufeinandertreffen der U13A gegen den EV Regensburg durchaus treffend bezeichnen.
Erste 28 Minuten:

Über weite Strecken ein offener Schlagabtausch, bei dem die Regensburger Spieler teilweise richtig gute Spielzüge zeigten. Da die Ingolstädter Defensive teilweise nicht auf dem Posten war, gingen die Jungs vom EVR verdient mit 2:7 in Führung. Normalerweise ist so ein Spiel damit gelaufen. Aber nicht heute.
Ab der 29 Minute zeigten unsere Panther dann ein völlig anderes Gesicht. Mit viel Moral und großartigem Einsatz ließen sie sich vom Ergebnis in keiner Weise beeinträchtigen. Langsam aber sicher schnürten sie die Regensburger ein und trafen und trafen. Die Defensive war jetzt auch auf dem Posten und ließ keinen Treffer mehr zu, obwohl die Regensburger mehrere Male gefährlich vors Ingolstädter Tor kamen.
Keiner der anwesenden Zuschauer konnte glauben, dass nach Spielende die Anzeigetafel das Ergebnis von 8:7 zeigte.

Nach Abpfiff wurde entsprechend frenetisch gefeiert.

25. & 26.09.2021 Doppelspieltag gegen die EHC Bayreuth "Die Tigers" e.V.

25.09.2021 Bayreuth-ERC Ingolstadt 4:7
Nach sehr holprigem Start im ersten Drittel fand der Coach Terry Campbell die richtigen Worte, danach steigerte sich die U13. Es war eine heißumkämpfte Partie, bei der sich unsere Panther schlussendlich knapp durchsetzen konnten.

26.09.2021 ERC Ingolstadt - EHC Bayreuth 8:0
Gleiche Partie, aber ein völlig unterschiedlicher Verlauf. Von Anfang an drückten beide Mannschaften richtig auf die Tube, sodass im ersten Drittel ein sehr unterhaltsames und schnelles Spiel mit zahlreichen Torchancen auf das Eis gezaubert wurde.
Im zweiten Drittel konnte die U13A das Ergebnis auf ein beruhigendes 4:0 ausbauen, wobei Bayreuth mehrmals gefährlich vors Ingolstädter Tor kam.
Im Schlussdrittel schließlich machten die Jungpanther dann den Sack zu.

19.09.21 ERC Ingolstadt vs. EHC 80 Nürnberg in Ingolstadt 

Erfolgreicher Saisonauftakt für U13A.
 
Die Jungpanther siegten gegen EHC Nürnberg 1980 e.V. mit 5:3.
Es war eine sehr schnelle und teilweise etwas ruppige Partie am Sonntag Nachmittag in der kleinen Eishalle. Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe und zeigten phasenweise klasse Spielzüge. Auch die Einsatzbereitschaft war stets hoch. Ein sicherer Rückhalt war unser Goalie. Somit fiel erst im letzten Drittel die Entscheidung für unsere Jungpanther.

U13B Knaben - Saison 2022/23

In der Vorbereitung haben U13A und U13B zusammengespielt - siehe Ergebnisse U13A

Hauptrunde
Landesliga Gruppe 4
Tabelle und Ergebnisse - https://bev-eishockey.de/erd04/341
03.10.2021
ERSC Amberg
ERCI
20
:
5
11:30Uhr
16.10.2021
ERCI
EV Pegnitz Ice Dogs
4
:
0
13:00Uhr
23.10.2021
ERCI
Höchstadter EC
15
:
4
13:15Uhr
24.10.2021
ESC Haßfurt
ERCI
10
:
9
10:45Uhr
30.10.2021
ERCI
EHC 80 Nürnberg
2
:
8
16:30Uhr
13.11.2021
ERCI
ERSC Amberg
3
:
6
16:30Uhr
04.12.2021
Höchstadter EC
ERCI
9
:
11
12:30Uhr
11.12.2021
ERCI
Höchstadter EC
15
:
7
13:15Uhr
12.12.2021
EV Pegnitz Ice Dogs
ERCI
2
:
8
11:00Uhr
18.12.2021
ERCI
ERSC Amberg
10
:
3
10:00Uhr
06.01.2022
ESC Haßfurt
ERCI
10
:
7
10:45Uhr
08.01.2022
ERSC Amberg
ERCI
7
:
15
10:30Uhr
09.01.2022
ERCI
EHC 80 Nürnberg
5
:
6
n.P. 16:15Uhr
23.01.2022
Höchstadter EC
ERCI
5
:
14
10:30Uhr
29.01.2022
ERCI
EV Pegnitz Ice Dogs
10
:
2
16:30Uhr
30.01.2022
ERCI
ESC Haßfurt
4
:
5
n.P.
05.02.2022
EV Pegnitz Ice Dogs
ERCI
2
:
13
11:15Uhr
06.02.2022
EHC 80 Nürnberg
ERCI
6
:
3
16:15Uhr Ersatz v. 15.01.
12.02.2022
ERCI
ESC Haßfurt
5
:
9
10:00Uhr
26.02.2022
EHC 80 Nürnberg
ERCI
2
:
7
12:00Uhr

Freundschaftsturniere/Spiele
Black Bears Cup in Freising am 19.03.2022 09:45Uhr
19.03.2022
ERCI
Dachau Woodpeckers
11
:
0
11:00Uhr
19.03.2022
Black Bears Freising
ERCI
2
:
1
Spiel um Platz 1

U13B 21 22 HP

U13B Kader 21 22 HP

U13B Trainer 21 22

Freundschaftsspiele / Turniere

U13 beim Black Bears-Cup am 19.03.2022 in Freising
 
Am 19.03.2022 nahm unsere neu formierte U13B am Freisinger Black Bears-Cup mit drei weiteren Teams (Black Bears Freising, ESV Waldkirchen, Dachau Woodpeckers) teil.
Im ersten Spiel standen unsere Jungpanther den Dachauer Woodpeckers gegenüber. In einem sehr guten und schnellen Spiel fanden die Jungs schnell zueinander und konnten mit einigen schönen Kombinationen glänzen. Das erste Spiel des Turniers gewannen die jungen Schanzer souverän mit 11:00 und qualifizierten sich somit für das Finalspiel gegen den Gastgeber, die Black Bears Freising.
Im Finale gegen die Black Bears Freising schenkten sich beide Teams nichts. Es war ein Spiel auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten. Die Ingolstädter Jungpanther hatten aber mehr Pech beim Torabschluss, somit gewann der Gastgeber das Finalspiel mit 2:1.
Fazit:
Wir bedanken uns noch einmal bei den Black Bears Freising für die Einladung und die großartige Organisation des Turniers. Die Jungs hatten Spaß und konnten das erste Mal in der neuen Formation zusammenspielen. Wir sind schon gespannt, wie das Team die neue Saison bestreiten wird.

Punktrunde

26.02.2022 EHC 80 Nürnberg vs. ERC Ingolstadt 2:7
 
U13B zu Gast bei EHC Nürnberg 1980 e.V.
Am letzten Spiel der Saison fuhren die Jungpanther am Samstag zu den Nürnberg Ice Tigers. Nach dem das letzte Spiel an die Nürnberger ging, wollten sich die Schanzer für die Niederlage revanchieren und die 3 Punkte nach Haus holen, obwohl die Jungpanther Ersatzgeschwächt mit Unterstützung von 3 Spieler unserer U11A nach Nürnberg fuhren.
Das abwechslungsreiche Spiel bot den Zuschauern viele Chancen auf beiden Seiten. Die Junpanther hatten aber an diesem Tag das Scheibenglück auf ihrer Seite und einen glänzend aufgelegten Goalie zwischen den Pfosten. Die Ingolstädter Jungs waren an diesem Tag immer einen Tick schneller als der Gegner und erspielten sich Chance um Chance und waren in der Defensive stabil. Das Spiel endete verdient mit einem 2:7 für die Ingolstädter Jungpanther.
Fazit:
Wieder einmal ersatzgeschwächt, aber dennoch hochmotiviert traten die Junpanther zu Ihrem letzten Saisonspiel an. Sie konnten die gute Entwicklung während der Saison und die starken Leistungen der letzten Spiele bestätigen und zeigten auf, was Teamgeist auch gegen vermeintlich stärkere Gegner bewirken kann.
 
12.02.2022 ERC Ingolstadt vs ESC Haßfurt e.V. 5:9
 
Am Samstag, den 12.02.2022 kam der Tabellenführer aus Haßfurt nach Ingolstadt. Da der Tabellenführer die letzten Spiele immer nur sehr knapp für sich entscheiden konnte, wollten die Junpanther Ihren Heimvorteil nutzen und die 3 Punkte dieses Mal nach Ingolstadt holen.
Das Spiel begann mit einem furiosen Start für die Schanzer. Bereits in der 2 Minuten gingen die Junpanther mit 1:0 in Führung. In den darauffolgenden 12 Minuten zeigten die Schanzer, was sie können und erarbeiteten sich Chance um Chance. Gleichzeitig arbeitet die Defensive hervorragende gegen den starken Angriff des Gegners. Ein gut aufgelegter Ingolstädter Goalie hielt zudem alles was auf sein Tor kam. Es dauerte bis zur 13 Minute, bis die Gegner den Ausgleich durch einen abgefälschten Schuss erzielten und nur kurze Zeit darauf selbst mit 1:2 in Führung gingen. Kurz vor der Pause hatte der Gegner noch einmal glück, als ein wiederrum abgefälschter Schuss seinen Weg ins Netz fand.
Das ausgeglichene Torverhältnis von je 2 Treffern auf beiden Seiten im zweiten Drittel zeigt leider nicht den tatsächlichen Spielverlauf. Die Jungpanther erspielten sich wiederum Chancen um Chance, hatten aber immer wieder Pech im Abschluss. Die mangelnde Chancenverwertung zerrte an den Nerven der jungen Schanzer Spieler, die aber immer weiterspielten und kämpften. Das zweite Drittel endete mit 3:5 Zwischenstand.
Im letzten Spielabschnitt versuchten die Ingolstädter Kufen Cracks erneut noch einmal alles um den Spielstand zu verkürzen. Die offensivere Spielweise der Ingolstädter gab Raum für die beiden starken Individualisten aus Haßfurt, die nun Ihrerseits Ihre Stärken zeigen konnten. Die Schanzer kamen zwar noch zu zwei weiteren Treffern, konnten aber das unvermeidliche nicht mehr verhindern und verloren das Spiel mehr als unglücklich mit 5:9.
Fazit:
Es gibt Tage, an den funktioniert einfach nichts. Einen solchen Tag haben die Junpanther aus Ingolstadt an diesem Tage erwischt. Spielerisch, kämpferisch und chancentechnisch hätte das Spiel ein anderes Ergebnis haben müssen. Doch leider klebte das Pech im Torabschluss buchstäblich an den Schlägern der jungen Schanzer und das Glück war an diesem Tage dem Gegner hold.
 
05.02. & 06.02.2022 vs. EV Pegnitz und EHC 80 Nürnberg
 
Am Samstag, den 05.02.2022, fuhren die Jungpanther der U13B zu den Ice Dogs nach Pegnitz. Im Kampf um die vorderen Plätze waren die Junpanther hoch motiviert und wollten die 3 Punkte nach Hause mitnehmen.
Schon im ersten Drittel sorgen die Kufencracks aus Ingolstadt für klare Verhältnisse und beendeten dieses mit dem Pausenstand zum 1:5. Im zweiten Drittel ließen die Junpanther etwas nach und gaben dem Gegner Raum zum spielen und kontern. Dennoch entschieden die Schanzer Jungs mit 1:3 Treffern das Drittel für sich zum Zwischenstand von 2:8. Im letzten Drittel war die Ansage vom Coach, keinen Gegentreffer mehr zu erhalten, was die Ingolstädter auch souverän umsetzten und sogar das Ergebnis mit 5 weiteren Treffern erhöhten zum Endstand von 2:13.
Das Ergebnis, die Spielweise und der Zusammenhalt im Team machten Mut für das Spiel am darauffolgenden Sonntag gegen die Nürnberg Ice Tigers.
Zum zweiten Spiel am Wochenende fuhren die Junpanther am Sonntag nach Nürnberg zu den Ice Tigers. Bei einem Sieg der Junpanther würden die beiden Teams die Tabellenplätze tauschen und die Jungpanther auf den 3. Tabellenplatz vorrücken. Dementsprechend war das Team motiviert. Leider begann der Tag mit einigen krankheitsbedingten Absagen von Spielern, so dass sich die Junpanther mit drei Spielern der U11A verstärken mussten.
Das erste Drittel begann holprig für die hochmotivierten Schanzer Jungs. Bereits in der 5. Minute gingen die jungen Ice Tigers in Führung und bauten diese nur ein paar Minuten später zum 2:0 aus. Die Junpanther ließen Ihrerseits nicht locker und erzielten nur ein paar Minuten später den Anschlusstreffer. In der 12 Minute erhöhten die Ice Tigers Ihre Führung auf 3:1. Kurz vor der ersten Drittelpause verkürzten die Junpanther noch einmal auf 3:2.
Die Zuschauer sahen einen echten Krimi in einem temporeichen Spiel. Die Junpanther konnten sich Chance um Chance erarbeiten hatte aber immer wieder Pech im Abschluss. Das zweite Drittel war zwischen den beiden Teams ausgeglichen. Beide erzielten je ein Tor zum Pausenstand von 4:3 für Ice Tigers.
Das letzte Dritte wurde von beiden Teams sehr hart und ruppig geführt. Leider war die Verteilung der Strafzeiten recht einseitig, was zweimal zu einem 5:3 Unterzahlspiel für die Junpanther führte. Die Jungen Ice Tigers konnten diese Unterzahl zweimal für sich nutzen und gingen mit 6:3 in Führung. Die Junpanther aus Ingolstadt versuchten in den letzten 10 Minuten noch einmal alles um den Punktestand zu verkürzen und erarbeiteten sich auch viele Chancen hierfür, doch leider ohne den verdienten Erfolg. Die Ice Tigers gewannen das hoch spannende Spiel und behielten die 3 Punkte in Nürnberg und Ihren dritten Tabellenplatz.
Fazit:
Ersatzgeschwächt, hochmotiviert aber mit einer hochachtungsvollen kämpferischen Leistung zeigten sich die Jungpanther an beiden Spieltagen. Mit etwas mehr Scheibenglück und besserer Chancenverwertung wären durchaus 6 Punkte am Wochenende möglich gewesen.
In den beiden letzten Spielen der Saison wird gegen den Tabellenführer aus Haßfurt zu Hause und erneut gegen Nürnberg auswärts gespielt.
 
ERC Ingolstadt vs. Pegnitz eV. Ice Dogs am 29.01.2022
 
Am 29.01.2022 begrüßte die U13B die Ice Dogs aus Pegnitz in der Saturn Arena.
Im ersten Drittel brauchten die Jungpanther Zeit um sich auf den Gegner einzustellen. Durch einige kollektive Fehler wurde der Gegner unnötig stark gemacht. Das erste Drittel endete demzufolge mit 3:2 für die Schanzer. In der darauffolgenden Drittelpause fand der Coach Andy Beil die passenden Worte, denn die Junpanther drehten dann richtig auf und beendeten das zweite Drittel mit 6:2 und siegten verdient mit 4 weiteren Treffern mit dem Endstand von 10:2.
 
ERC Ingolstadt U13B vs Haßfurt Hawks am 30.01.2022
 
Zum zweiten Spiel am 30.01.2022 erwarteten die Jungpanther den Tabellenführer aus Haßfurt.
Es wurde eine heiße Partie erwartet, da die Jungpanther die letzten beiden Spiele gegen die Hawks immer nur knapp verloren und daher dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten.
Das Spiel wurde den Erwartungen gerecht. Den Zuschauern bot sich ein temporeiches Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten. Das erste Drittel ging an die Jungpanther mit dem Pausenstand von 2:1. Im zweiten Drittel legten beide Teams noch einmal zu. Mit einem gerechten 3:3 ging man in die letzte Drittelpause. Im letzten Drittel bot sich ein regelgerechter Krimi. Die Jungpanther lagen bis ca. eine Minute vor Schluss noch mit 4:3 in Führung. Die jungen Hawks gaben aber bis zuletzt nicht auf und erzielten kurz vor Schluss noch den Ausgleichstreffer. Das darauffolgende Penaltyschießen konnten die Haßfurt Hawks für sich entscheiden.
Fazit:
Die Schanzer Junpanther konnte wieder einmal zeigen, dass die Entwicklung in die richtige Richtung geht und als Kollektiv gegen die Top-Teams der Gruppe mithalten können. Auch einer der vorderen Tabellenplätze ist nach wie vor erreichbar.

23.01.2022 Höchstadter EC vs. ERC Ingolstadt 5:14

Am heutigen Sonntagvormittag fuhren die Jungpanther der U13 B, aufgrund vieler Ausfälle im eigenen Team, mit einigen U11 Spieler verstärkt nach Höchstadt zu den Young Alligators.
Das Spiel war im ersten Drittel noch sehr ausgeglichen, da sich das Ingolstädter Team erst neu finden musste. Es endete mit dem Pausenstand von 0:2 für die Schanzer. Ab dem zweiten Drittel kamen die Junpanther dann langsam in fahrt und erzielten mit einigen sehenswerten Kombinationen Ihre Tore und beendeten das Drittel mit dem Pausenstand von 1:7. Im Letzten Abschnitt konnten die Gastgeber aus Höchstadt noch 4 weitere Treffer erzielen, doch die Junpanther gaben das Spiel und die 3 Punkte nicht mehr her. Sie gewannen das Spiel souverän mit 5:14 Endstand.
Fazit:
Ohne die Unterstützung der U11 Spieler hätte das heutige Spiel nicht stattfinden können. Daher einen Riesen Dank an die Spieler.

ERSC Ambergvs ERC Ingolstadt am 08.01.2022 7:15

Am 08.01.2022, dem zweiten Spieltag des Neues Jahres, trafen die Jungpanther erneut auswärts auf den ERSC Amberg. Das letzte Spiel konnten die Ingolstädter für sich entscheiden. 

Das Spiel begann mit hohem Tempo auf beiden Seiten. Die Ingolstädter Jungpanther verstanden es die Defensive stabil zu halten und konnten hierdurch die Starke Offensive der Amberger entschärfen. Mit den Pausenständen von 2:6; 6:12 und dem Endstand von 7:15 für die Schanzer belohnte sich das Team mit 3 Punkten im Kampf um die vorderen Plätze.

ERC Ingolstadt vs EHC Nürnberg am 09.01.2022 5:6 n.P.

Im zweiten Spiel des Wochenendes und somit das dritte Spiel in 4 Tagen erwarteten die Junpanther die Ice Tigers aus Nürnberg in Ingolstadt. Das Hinspiel konnten die Nürnberger Jungs für sich entscheiden, weswegen die Ingolstädter Jungpanther sich revanchieren und die Punkte nach Hause holen wollten.

In einem ausgeglichenen und spannenden Spiel zeigten die Jungpanther Schwächen in der Defensivarbeit. Diese Schwächen verstanden die Nürnberger für sich zu nutzen.Nach dem die Junpanther mit einer 4:2 Führung ins dritte Drittel starteten, konnten die Ich Tigers durch 3 Treffern das Spiel drehen und gingen mit 4:5 in Führung. Durch den Ingolstädter Goalie und dem Kampfgeist als Team der Junpanther konnten die Ingolstädter den Ausgleich erzielen und hatten sogar noch weitere Chancen auf den Siegtreffer. Die jungen Ice Tigers schafften es aber das Unentschieden mit 5:5 zu halten.

Im darauffolgenden Penaltyschießen war Fortuna auf Seiten der Ice Tigers aus Nürnberg, die sich den Zusatzpunkt holten.

Fazit:

3 Spiel in 4 Tagen fordern irgendwann ihren Tribut. Das Team arbeitete und kämpfte vorbildlich in allen Spielen. Leider konnte der in Reichweite liegende Platz 3 noch nicht erreicht werden, aber er liegt in Greifweite. 

Fotos: Privat

06.01.2022 ESC Haßfurt vs ERC Ingolstadt 10:7
 
Heute am Dreikönigstag waren die Jungpanther der U13B bei ihrem ersten Spiel des neuen Jahres zu Gast bei den ESC Haßfurt e.V. und wurden, wie beim letzten Spiel gegen die Hawks, von vier U11 Spielern unterstützt.
 
In dem Phasenweise sehr schnellen Spiel waren die ersten beiden Drittel sehr ausgeglichen. Bis zur Mitte des letzten Drittels lagen die Jungpanther mit 5:7 in Führung. In den letzten 10 Minuten drehten die Hawks das Spiel. Die Ingolstädter Jungs spielten beflügelt durch Ihre Führung zu offensiv und luden den dominierenden Spieler der Hawks zu Kontern ein. Der Ingolstädter Goalie entschärfte zwar die meisten Angriffe, konnte aber nicht jeden Vorstoß parieren. Dennoch unterlagen wir den Jungen Hawks mit 7:10.
 
Am Wochenende fahren die Jungpanther der U13B am Samstag zum ERSC Amberg 1950 e.V. und erwarten am Sonntag den EHC Nürnberg 1980 e.V. zu Hause.

18.12.2021 ERC Ingolstadt vs ERSC Amberg 1950 e.V. 10:3

An diesem Spieltag kam der amtierende Tabellenführer nach Ingolstadt. Die letzten Ergebnisse der Junpanther ließen eine heiße Partie erwarten, da das Team aus Amberg die ersten Partien für sich entscheiden konnten.

Das erste Drittel begann wie erwartet sehr druckvoll durch die Ingolstädter Jungs, doch das Amberger Team, war durch die Leistungen der Junpanther der letzten Wochen gewarnt und hielten von Beginn an dagegen. Auf beiden Seiten wurden zahlreiche Chancen durch sehenswerte Kombinationen erspielt, doch einer der entscheidenden Faktoren an diesem Tag war die die geschlossen Teamleistung der Ingolstädter Junpanther. In der 7 Minute erzielten die Ingolstädter den ersten Treffer zum 1:0, was diese noch mehr anspornte. Mit dem Treffer in der 15 Minute zum 2:0 gingen die Teams in die erst Drittelpause.

Das zweite Drittel begann, wie das erste endete mit einem regelrechten Schlagabtausch auf beiden Seiten. Das Team aus Amberg kam zwar immer wieder gefährlich vor das Ingolstädter Tor, doch das Geburtstagskind im Tor der Schanzer machte es den Ambergern sehr schwer. In der 25 Minute erhöhten die Junpanther auf 3:0. Erst in der 28 Minute, durch eine gute Kombination, kamen die Jungs aus Amberg zu Ihrem ersten Treffer zum 3:1. Es dauerte aber nicht lange, bis die Jungpanther den Abstand in der 29 Minute wieder herstellten und erhöhten sogar in der 31. und 37. Minute Ihrerseits auf 6:1. In der 39 Minute verkürzten die Jungs aus Amberg auf 6:2, doch nur einige Sekunden später in der 40 Minute erhöhten die Jungpanther noch einmal auf 7:2. Mit 5 Treffern im zweiten Drittel bewiesen die Jungpanther wieder einmal eindrucksvoll Ihren Teamgeist.
Im letzten Drittel versuchte das Amberger Team noch einmal alles um den Punktestand zu verkürzen, was diesen in der 46 Minute zum 6:3 auch gelang. Doch ab diesem Zeitpunkt drehten die Jungpanther noch einmal richtig auf und zeigten sich von Ihrer besten Seite. Der Ingolstädter Goalie ließ nichts mehr anbrennen und seine Vorderleute beendeten mit 3 weiteren Treffern zum 10:3 die Partie und holten 3 wichtige Punkte nach Ingolstadt.

Fazit:
Die stetige Weiterentwicklung der Ingolstädter Jungpanther zeigt immer mehr, dass die Jungs als ein funktionierendes Team zusammenwachsen. Ihre Leistung steigert sich von Spiel zu Spiel, was sich auch am Punktestand in der Tabelle bemerkbar macht. Aktuell trennt das Ingolstädter Team nur noch 2 Punkte zum 3. Tabellenplatz. Am 06.01.2022 fahren die Jungs zum Zweitplatzierten nach Haßfurt, gegen welche die Ingolstädter die letzte Partie nur knapp verloren. Auch hier kann wieder eine heiße Partie erwartet werden.

12.12.2021 EV Pegnitz Ice Dogs Juniors vs ERC Ingolstadt 2:8
 
Zum zweiten Spiel des 3. Adventswochenendes fuhren die Jungpanther der U13B zu den EV Pegnitz Ice Dogs Juniors
Die Partie begann für die Ingolstädter sehr Verfahren mit wenigen Kombinationen. Eine der wenigen Kombinationen führte in der 15 Min zum 0:1 für die Ingolstädter, was auch zugleich den Pausenstand des ersten Drittels darstellte.
Im zweiten Drittel kamen die Jungpanther besser ins Spiel und erhöhten in der 28 Min auf 0:2. Die aber immer noch zerfahrene Spielweise der Ingolstädter Jungs machte den Gegner unnötig stark, welcher in der 36 Min zum Anschlusstreffer kam. Danach ließen die Jungpanther fast nichts mehr zu und beendeten das zweite Drittel mit dem Pausenstand von 2:4.
Für das letzte Drittel gab es klare Anweisungen vom Coach Andy Beil, was sein Team auch versuchte umzusetzen. Mit insgesamt 4 weiteren Treffern im letzten Drittel brachten die Jungpanther somit die 3 Punkte erfolgreich mit dem Schlussstand von 2:8 nach Ingolstadt.
Fazit:
Für das Ingolstädter Team ging ein erfolgreiches 6 Punktewochenende mit Höhen und Tiefen zu Ende. Das Team befindet sich in einer guten Entwicklung und funktioniert von Spiel zu Spiel besser.
 

11.12.21 ERC Ingolstadt vs Höchstadter EC Young Alligators 15:7

Am Samstag waren die Jungalligators aus Höchstadt zu Gast in Ingolstadt. Nach dem relativ knappen Ergebnis am vorherigem Samstag, wurde eine heiße Partie erwartet.

Das erste Drittel begann mit viel Tempo auf beiden Seiten. In der 7. Minute gingen die Jungpanther in Führung. Ab diesem Zeitpunkt würde das Spiel etwas härter, blieb aber zumeist im fairen Rahmen. Die Höchstadter Jungs setzten alles daran den Ausgleich zu erzielen, was ihnen der 10 Minute gelang. Nach einer Unachtsamkeit der Ingolstädter Defensive gelang den Jungalligators sogar der Führungstreffer zum 1:2. Nun gaben die Jungpanther noch einmal Gas und glichen knapp eine Minute später aus. Die Jungs aus Höchstadt nutzten den Offensivdrang aus und gingen in der 15 Minute wieder in Führung. Die Jungpanther ließen aber nicht locker und gingen mit einem Doppelschlag in der 17. Minute mit 4:3 in Führung. Kurz vor der Pause legten sie noch ein Tor zum Pausenstand von 5:3 drauf.

Für das zweite Drittel nahmen sich die Höchstadter Jungs einiges vor und begannen druckvoll, doch die Ingolstädter Defensive, mit Ihrem an diesem Tag sehr gut aufgelegten Goalie, ließen nicht viel zu.

Die Ingolstädter Jungs lieferten ein regelrechtes Feuerwerk an Torchancen ab und belohnten sich im zweiten Drittel mit 6 Toren bei nur 2 Gegentreffer zum Pausenstand von 11:5.

Für das letzte Drittel gab Coach Andy eine „Null Gegentreffer“ Devise aus. Ein unglücklich abgefälschten, für den Ingolstädter Goalie unhaltbarer Treffer machte dies in der 50 Minute zunichte. Die Jungpanther ließen dennoch nicht locker und erhöhten Ihr Ergebnis zum Endstand von 15:7.

Fazit:  
Das Ingolstädter Team bewiesen an diesem Tag eindrucksvoll, was eine geschlossene Teamleistung bewirken kann.

04.12.2021 Höchstadter EC vs. ERC Ingolstadt 9:11

Am Samstag waren unsere Jungpanther der U13B zu Gast bei den Young Alligators des Höchstadter EC. Es wurde von Beginn an, ein anderes Spiel erwartet als das Hinspiel zu Hause, welches souverän von Schanzern gewonnen wurde.
Das erste Drittel begann mit einem schnellen Auftakttor für die Ingolstädter nach nicht ganz 50 Sekunden. Danach brauchten beiden Teams einige Zeit, um sich auf den Gegner einzustellen.
Die Höchstadter Jungalligators kamen immer besser ins Spiel und glichen in der 11 Minute aus. Bis zur Drittelpause kam es jetzt zum regelrechten Schlagabtausch auf beiden Seiten, in welchen die beiden Goalies im Mittelpunkt standen. Die Gastgeber gingen kurz vor Schluss zum Pausenstand von 4:3 in Führung.
Im Zweiten Drittel ging es nun zur Sache, was sich anhand der vielen Strafzeiten auf beiden Seiten widerspiegelte. Mit insgesamt 11 Treffern bot sich den Zuschauern ein wahres Feuerwerk an Toren. Besonders hervorzuheben waren 2 Shorthander der Jungpanther, welche es verstanden im Unterzahlspiel 5 vs 3 zwei Tore zu erzielen und keines zu kassieren. Mit der wohlverdienten Führung von 8:10 für die Ingolstädter Jungpanther ging die zweite Drittelpause.
Das letzte Drittel wurde disziplinierter auf beiden Seiten gespielt. Die beiden Goalies zeigten noch einmal was Sie konnten und machten es den Spielern der jeweiligen Gegenseite sehr schwer. Beide Teams erarbeiteten sich Chance um Chance und konnte lediglich je 1 Treffer für sich verbuchen. Die Ingolstädter Junpanther beendeten die Partie erfolgreich mit 9:11.
 
Fazit:
Der Spielverlauf war, wie erwartet, ein anderer als im Hinspiel. Beide Teams gaben Ihr bestes, spielten zumeist diszipliniert und funktionierten sehr gut als Team.

13.11.2021 ERC Ingolstadt vs. ERSC Amberg in Ingolstadt 3:6

U13B verliert zu Hause gegen den ERSC Amberg mit 3:6
 
Am gestrigen Spieltag war der ERSC Amberg 1950 e.V. zu Gast in Ingolstadt. Die Jungpanther hatten noch eine Rechnung vom Hinspiel offen und hatten sich daher viel für diesen Spieltag vorgenommen.
Die Ingolstädter begannen von Beginn an druckvoll zu spielen und erarbeiteten sich Chance um Chance. Die Gäste aus Amberg antworteten Ihrerseits immer wieder mit gefährlichen Kontern, welche die gut funktionierende Defensive aber zu meistern verstand. Es dauerte allerdings bis zur 13 Minute bis das erste Tor zum 1:0 für die Schanzer Jungpanther viel. Kurz darauf, durch einen der besagten und gefährlichen Konter, glichen die Amberger in der 15 Minute zum 1:1 aus. Mit diesem Ergebnis ging es in die Drittelpause.
Im zweiten Drittel war die Partie ausgeglichener. Die Gäste aus Amberg kamen immer besser ins Spiel und erarbeitet sich Ihrerseits viele Chancen. Die Ingolstädter kam in der 27 Minute zum 2:1 Führungstreffer und konnten diese Führung auch bis zur Drittelpause durch den, an diesem Tag sehr gut aufgelegten Ingolstädter Goalie, halten.
Im letzten Drittel kamen die Junpanther nicht so ganz in Fahrt und gaben immer mehr das Spiel an die Amberger Gäste ab. Diese nutzten Ihr Oberwasser und bestraften die Ingolstädter Fehler schmerzlich. In der 46 Minute kamen die Gäste so zum Ausgleich und gingen in der 47 Minute mit 2:3 in Führung. Die Ingolstädter erkämpften sich kurz drauf noch einmal den Ausgleich zum 3:3, versäumten es aber Ihre Defensive besser abzusichern. Hierdurch kamen die Gäste immer wieder zu gefährlichen Kontern, welche diese eiskalt zum Endstand von 3:6 auszunutzen wussten.
Fazit:
Es war ein Spiel, in welchem wesentlich mehr drinnen gewesen wäre. Eine der wichtigsten „Baustellen“ des Teams, welche sich nun schon seit einigen Spielen durchzieht ist, nach wie vor, die mangelnde Chancenauswertung. Spielerisch und kämpferisch ist das Team allerdings auf einem guten Weg.
 
30.10.2021 ERC Ingolstadt vs. EHC 80 Nürnberg in Ingolstadt 2:8
 
Spiel U13B zu Hause gegen den EHC Nürnberg 1980 e.V.
 
Am Samstag war der EHC Nürnberg zu Gast in Ingolstadt. Wie vom Gastgeber erwartet, war es eine schwere, aber spannende Partie mit Höhen und Tiefen.
Im ersten Drittel dauerte es immerhin 5 Minuten bis die Jungen Ice Tigers aus Nürnberg in Führung gingen. Ab dem ersten Gegentreffer versuchten die Ingolstädter Jungpanther zum Ausgleichstreffer zu kommen. Sie erarbeiteten sich hierfür einige Chancen, konnten diese allerdings nicht verwerten.
Anders hingegen verhielt es sich bei den Nürnberger Jungs. Immer wenn diese in das Ingolstädter Drittel kamen, brannte es lichterloh. Alleine dem Ingolstädter Goalie war es zu verdanken, dass die Ice Tigers nur weitere 3 Tore zum Drittelendstand von 0:4 erzielen konnten.
Für das zweite Drittel hatte sich das Team von Coach Andy Beil wesentlich mehr vorgenommen und setzte dies auch in die Tat um. Sie drückten die Ice Tigers mehr und mehr in deren eigenes Drittel und kamen auch zu Chancen. In der 24. Minute gelang dann den Jungpanthern der Anschlusstreffer zum 1:4. Kurz darauf, durch einen kollektiven Wechselfehler, stellten die Gäste aus Nürnberg mit ihrem Treffer in der 26 Minute den Abstand wieder her und bauten kurz darauf ihre Führung in der 25 Minute weiter aus. Die Jungpanther gaben nicht auf und stürmten weiterhin auf das Nürnberger Tor und wurden mit einem weiteren Treffer, zum zwischenzeitlichen 2:6, belohnt, was auch den Drittelendstand darstellte.
Im letzten Drittel waren die Nürnberger Gäste wieder drückender und erspielten ihrerseits Chance um Chance, welche der Ingolstädter Goalie, der an diesem Tage alle Hände voll zu tun bekam, ein aufs andere Mal vereitelte. Die Ingolstädter versuchten ihrerseits dagegenzuhalten, doch die Nürnberger Ice Tigers hatten das Spiel fest im Griff und ließen nur noch wenige Chancen zu.
Mit zwei weiteren Nürnberger Treffern, in der 47. und 54. Minute, zum Endstand von 2:8 endete die Partie.
 
Fazit: Ohne den Ingolstädter Goalie wäre das Ergebnis, durch die an diesem Tage einfach eine Klasse besseren Gäste aus Nürnberg, wesentlich höher ausgefallen. Eine bessere Chancenauswertung der Jungpanther hätte dem Spiel durchaus ein anderes Bild und einen anderen Verlauf bescheren können.

Weiter geht es am 13.11. mit einem Heimspiel gegen des ERSC Amberg.

24.10.2021 ESC Haßfurt vs ERC Ingolstadt in Haßfurt 10:9

Die krankheitsbedingt geschwächte U13B fuhr mit 3 Spielern der U11A zu den Haßfurt Hawks. Hier bekamen alle Anwesenden ein wirklich hoch interessantes und spannendes Match geboten, dass unsere Jungpanther am Ende leider nicht für sich entscheiden konnten.

Im ersten Drittel war die lange Fahrt nach Haßfurt den Jungpanthern sichtlich anzumerken. Die Gegner wussten dies für sich zu nutzen und gingen bereits nach 2 Minuten in Führung. Mit jeder weiteren Spielminute lief es bei den Schanzern besser. Dennoch ließen Sie zu viele Chancen für den Gegner zu und konnten Ihre Chancen nicht verwerten. Mit einem Punktestand von 5:2 für die Hawks ging es in die erste Drittel Pause.

Für das zweite Drittel fand der Ingolstädter Coach Andy Beil für seine Jungs anscheinend die richtigen, motivierenden Worte. Die Junpanther waren nicht mehr wieder zu erkennen. Innerhalb von 4 Minuten drehten die Schanzer das Spiel und gingen mit 5:6 sogar in Führung. Die Hawks nahmen eine Auszeit, da sie mit dieser Gegenwehr, in einem vermeintlich schon gewonnen Spiel, nicht gerechnet hatten. Durch die besonderen Leistungen der Jungpanther und Ihres Goalies, welcher die Gegner sichtlich zum Verzweifeln brachte, ging es mit dem Pausenstand von 8:8 in die zweite Drittelpause.

Im letzten und entscheidenden Drittel kam es zum offenen Schlagaustausch auf beiden Seiten. Die Jungpanther kamen so in der 42 Minuten zum Führungstreffer zum zwischenzeitlichen 8:9. Es dauerte 6 Minuten bis die, immer wieder anlaufenden und am Ingolstädter Goalie scheiternden, Hawks ausgleichen konnten. Die Schanzer erarbeiteten sich weiterhin Chance um Chance, konnten aber leider die Scheibe nicht im gegnerischen Tor unterbringen. Das Spiel war nicht nur für die Zuschauer, sondern auch für die Spieler beider Mannschaften zu diesem Zeitpunkt spannend und nervenaufreibend.

Kurz vor Schluss, in der 59. Spielminute, konnte dann ein Spieler der Hawks eine kleine Unachtsamkeit der Ingolstädter Defensive ausnutzen und kam zu einem Breakaway auf den Ingolstädter Golie. Den ersten Schuss konnte der Goalie noch bravourös parieren. Leider war die Ingolstädter Defensive einen Schritt zu langsam, so dass der Stürmer der Hawks den Rebound zum 10:9 Siegtreffer einnetzen konnte.

Nach dem Spielabpfiff waren die Ingolstädter sichtlich am Boden, da sie sich trotz dieser großartigen Teamleistung nicht selbst mit einem Sieg belohnen konnten.

Fazit: Es hat super viel Spaß gemacht bei diesem Spiel zuzuschauen. TipTop und ein Danke auch an die Spieler der U11A.

Am kommenden Samstag, 30.10.2021, kommt der EHC Nürnberg zur nächsten Partie nach Ingolstadt.

23.10.2021 ERC Ingolstadt vs Höchstadter EC in Ingolstadt 15:4

Die U13B gewann am Samstag mit 15:4 ihr zweites Spiel zu Hause gegen den Höchstädter EC.

In einem sehr klaren Spiel gegen die Gäste aus Höchstadt konnten die Jungpanther dominieren. Im ersten Drittel mussten sich die neu formierten Ingolstädter erst auf den Gegner einstellen. In dieser Phase kamen die Höchstädter zu zwei Treffern. Nach dem die Schanzer sich auf den Gegner eingestellt hatten, wurden zahlreiche Chancen erspielt und mit 4 Treffern zum 4:2 Pausenstand belohnt. Im zweiten Drittel forderte Coach Andy Beil mehr von seinen Jungs, welche dann richtig aufdrehten und mit sehr guten Spielzügen und einer großartigen Teamleistung 6 weitere Treffer erzielten und so gut wie keine Chancen mehr zu ließen. Eine Unaufmerksamkeit der Defensive führte zum einzigen Treffer der Höchstädter im zweiten Drittel zum Pausenstand von 10:3.

Im letzten Drittel bekamen die Dritte und Vierte Reihe der Ingolstädter mehr Spielzeit. Dennoch konnten die Höchstädter, welche sichtlich beeindruckt von den Jungpanthern waren, nur noch eine Ergebniskorrektur mit einem weiteren Treffer erzielen. Mit fünf weiteren Treffer zum Endstand von 15:4 für die Ingolstädter belohnten sich die Ingolstädter in einem sehr guten Spiel.

Am Sonntag geht es dann zum Auswärtsspiel zum ESC Haßfurt.

16.10.2021 ERC Ingolstadt vs. EV Pegnitz 4:0

Die U13B gewann heute ihr erstes Spiel zu Hause gegen den EV Pegnitz mit 4:0.

In einem Spiel mit vielen Chancen für die Gastgeber und erheblichen „Alu“ Pech, setzten sich die Kufen-Cracks des ERCI klar gegen den EV Pegnitz durch.
Die Jungpanther dominierten zu jederzeit klar das Spiel. Die ersatzgeschwächten Pegnitzer waren schnell an Ihrer Belastungsgrenze, gaben aber nie auf.
Gerade im ersten Drittel hätten die Ingolstädter den „Sack“ zu machen können und sogar müssen, doch das Alu-Pech klebte buchstäblich an den Schlägern. Immerhin gelangen dem ERC dennoch 3 Treffer, mit welchen sie in die erste Drittelpause gingen.
Im zweiten Drittel waren Jungpanther nicht richtig bei der Sache und konnten keine wirklichen Chancen erarbeiten. Durch diese Spielweise wurden die Pegnitzer etwas stärker und kamen ab und an in das Ingolstädter Drittel, doch ohne echte Gefahr. Ohne weitere Tore ging es in die 2. Drittelpause.
Für das letzte Drittel hatte Coach Beil anscheinend die richtigen Worte gefunden. Die Ingolstädter erarbeiteten sich Spielzug um Spielzug und ließen nach hinten nichts mehr zu. Lediglich die Chancenauswertung hätte besser sein können.
 
Nächste Woche kommt am Samstag der Höchstadter EC und am Sonntag geht es zum ESC Haßfurt.

U15a Schüler - Saison 2022/23

Vorbereitungsspiele

28.08.2021
EHC München
ERCI
5
:
6
29.08.2021
Augsburger EV
ERCI
7
:
3
04.09.2021
ERCI
EHC München
2
:
8
Halle 2 10:15Uhr
05.09.2021
ERCI
SB Rosenheim
6
:
8
Halle 2 13:00Uhr
12.09.2021
ERCI
Augsburger EV
2
:
3
Halle 2 13:00Uhr

HAUPTRUNDE
Bayernliga Gruppe 4
Tabelle und Ergebnisse: https://bev-eishockey.de/erd04/340
19.09.2021
EHC Bayreuth
ERCI
2
:
1
11:00Uhr
26.09.2021
VER Selb
ERCI
2
:
8
11:30Uhr
09.10.2021
ERCI
VER Selb
9
:
1
16:30Uhr
17.10.2021
ERCI
1. EV Weiden
15
:
2
11:15Uhr
24.10.2021
EHC 80 Nürnberg
ERCI
15
:
1
15Uhr Ersatz f. 24.09.
30.10.2021
ERCI
EHC Bayreuth
6
:
3
13:15Uhr
31.10.2021
ERCI
EHC 80 Nürnberg
6
:
5
n.P. - 11:15Uhr
04.11.2021
1. EV Weiden
ERCI
0
:
7
10:30Uhr Ersatz f. 02.10.
Weitere Termine folgen nach der Hauptrunde
Die U15 hat die Meisterrunde erreicht.

Endrunde Gruppe 1 -https://bev-eishockey.de/erd04/414
26.11.2021
ERCI
EHC München e.V
2
:
1
19:30Uhr n.P.
27.11.2021
SC Bietigheim-Bissingen Steelers
ERCI
8
:
5
15:15Uhr
05.12.2021
ERCI
Starbulls Rosenheim
2
:
10
17:15Uhr
11.12.2021
EHC München e.V.
ERCI
1
:
3
15:30Uhr
12.12.2021
Starbulls Rosenheim
ERCI
7
:
2
16:15 Ersatz f. 4.12.
18.12.2021
ERCI
ESV Kaufbeuren
5
:
7
13:15Uhr
09.01.2022
ERCI
EHC 80 Nürnberg
0
:
3
17:15Uhr
14.01.2022
EHC 80 Nürnberg
ERCI
11
:
1
19:45Uhr
23.01.2022
ERCI
EHC Klostersee
3
:
2
17:15Uhr
29.01.2022
ERCI
SC Bietigheim-Bissingen Steelers
4
:
7
13:15Uhr
30.01.2022
ERCI
EV Landshut
3
:
2
17:15Uhr
12.02.2022
ESV Kaufbeuren
ERCI
2
:
4
17:00Uhr
20.02.2022
EV Füssen
ERCI
4
:
2
14:30Uhr
03.03.2022
Schwenninger ERC
ERCI
:
ABGESAGT Ersatz v. 05.02.
05.03.2022
ERCI
EV Füssen
:
ABGESAGT
13.03.2022
ERCI
Schwenninger ERC
4
:
8
17:15Uhr
17.03.2022
EV Landshut
ERCI
4
:
3
17:15Uhr Ersatz v. 26.02.
19.03.2022
EHC Klostersee
ERCI
4
:
5
n.P.

29. Wild Wings Future DEL U15 Cup in Schwenningen 08.04.-10.04.2022
ERCI spielt in der Vorrunde in Gruppe A: Kölner Junghaie, EHC 80 Nürnberg und Krefelder EV 81
Freitag 08.04. TAG 1
08.04.2022
ERCI
Krefelder EV 81
1
:
4
16:45Uhr
Samstag 09.04. TAG 2
09.04.2022
ERCI
EHC 80 Nürnberg
3
:
2
7:15Uhr
09.04.2022
ERCI
Kölner Junghaie
1
:
5
12:00Uhr
Wir werden Gruppendritter und starten in die Platzierungsrunde
09.04.2022
ERCI
EHC 80 Nürnberg
0
:
13
17:00Uhr

U15 21 22 HP

U15 Kader 21 22 HP

U15 Trainer 21 22

U15 TB

Meisterrunde: 

19.03.2022
 
U 15 siegt beim EHC Klostersee
Die Fahrt nach Grafing hat sich für die U 15 am Samstag gelohnt. In einem turbulenten Spiel gegen den EHC Klostersee siegte das Team von Markus Muhr am Ende mit 5:4 im Penaltyschießen.
Für die U 15 stehen nun noch zwei Nachholspiele gegen Füssen und Schwenningen auf dem Programm.
 
Der Abschluss der Saison wird in jedem Fall in Schwenningen gefeiert. Das Team reist zum DEL-Cup in den Schwarzwald. In der Vorrunde geht es gegen die Teams aus Nürnberg, Köln und Krefeld.
 
13.03.2022 
 
U 15 unterliegt Wild Wings Future aus Schwenningen
Ein verpatztes Mitteldrittel hat die U 15 am Sonntag um den Lohn ihrer harten Arbeit gebracht.
Das Team von Markus Muhr ging mit einem 0:0 in den Mittelabschnitt, sah sich aber binnen kurzer Zeit 4:0 im Rückstand. Auch der gewonnene letzte Abschnitt konnte an der 4:8 Niederlage gegen die Gäste aus Schwenningen nichts mehr ändern.
Am Donnerstagabend fährt die U 15 zum Nachholspiel nach Landshut.
 
12.02.2022
 
U 15 bezwingt ESV Kaufbeuren e.V.
Mit einem gewaltigen Kraftakt hat die U 15 am Samstag den ESV Kaufbeuren niedergerungen.
Das stark dezimierte Team siegte im Allgäu mit 4:2.
Durch diesen Erfolg schiebt sich das Team von Markus Muhr erstmals in der Meisterrunde in die obere Tabellenhälfte.
Weiter geht’s am kommende. Wochenende in Füssen.
 
30.01.2022
 
U 15 bezwingt den EV Landshut
60 Minuten harte Arbeit haben sich für die U 15 am Sonntagabend gelohnt.
Mit 3:2 sicherte sich das Team von Markus Muhr die Punkte gegen den EVL.
 
Am kommenden Wochenende reist die U 15 in der Meisterrunde nach Schwenningen.
 
29.01.2022
ERC Ingolstadt vs. SC Bietigheim-Bissingen Steelers - 4:7
 
U 15 holt 1:4-Rückstand auf und unterliegt dennoch
Einen 1:4-Rückstand konnte die U 15 am Samstagnachmittag gegen Bietigheim noch aufholen. Doch nach dem Ausgleich im letzten Drittel zum 4:4 ging es aus Sicht der Panther in die falsche Richtung. Binnen weniger Minuten sah sich das Team von Markus Muhr wieder einen Rückstand ausgeliefert.
4:7 hieß es am Ende.
Weiter geht’s bereits an diesem Sonntag. Die U 15 empfängt den EV Landshut.
 
23.02.22
ERC Ingolstadt vs. EHC Klostersee 3:2
 
U 15 gewinnt gegen EHC Klostersee
Dank einer - wie so oft - sehr engagierten Leistung hat die U 15 am Sonntagabend alle Punkte gegen Klostersee geholt.
3:2 siegte das Team von Markus Muhr in der heimischen Halle 2.
Am kommenden Wochenende sind die Teams aus Bietigheim und Landshut in Ingolstadt zu Gast.
 
15.01.22
EHC 80 Nürnberg vs. ERC Ingolstadt 11:1
 
U 15 unterliegt gegen EHC Nürnberg 1980 e.V.
Trotz einer in weiten Phasen sehr engagierten Leistung gab es für die U 15 am Freitagabend in Nürnberg nichts zu holen. Das etwas ersatzgeschwächte Team unterlag den Franken mit 1:11.
Weiter geht’s in der Meisterrunde jetzt am nächsten Sonntag gegen Klostersee.
 
09.01.22
ERC Ingolstadt vs. EHC 80 Nürnberg 0:3
 
U 15 gibt alles - verliert aber dennoch
Alle Leidenschaft und taktische Disziplin half am Ende nichts - die U 15 unterlag am Sonntag zuhause gegen das Team aus Nürnberg.
Erst ein Doppelschlag kurz vor Ende des Spiels besiegelte die 0:3 Niederlage.
Bereits am kommenden Freitag fährt das Team von Markus Muhr nach Nürnberg.
 
18.12.21
ERC Ingolstadt vs. ESV Kaufbeuren 5:7

U 15 unterliegt ESV Kaufbeuren e.V.
Ratlosigkeit, Frust, Stille und Enttäuschung herrschte am Samstagnachmittag in der Kabine der U 15. Mit einer 5:1 Führung ging das Team von Markus Muhr ins letzte Drittel.
20 Minuten später hieß es 7:5 für Kaufbeuren - aus. Weihnachtspause. Dann wieder angreifen!
 
12.12.21
Starbulls Rosenheim vs. ERC Ingolstadt 7:2
 
U 15 mit Niederlage gegen Starbulls Nachwuchs aus Rosenheim
24 Stunden nach dem Sieg gegen München kassierte die U 15 am Sonntag in Rosenheim eine Niederlage.
7:2 hieß es am Ende. Weiter geht’s am kommenden Wochenende für das Team von Markus Muhr zuhause gegen Kaufbeuren.

11.12.21
EHC München e.V. vs. ERC Ingolstadt 1:3

U 15 siegt beim EHC München e.V.
Dank einer kämpferisch sehr starken Leistung hat die U 15 am Samstagnachmittag alle Punkte aus München mitgenommen.
3:1 bezwang das Team von Markus Muhr die Gastgeber in der Landeshauptstadt.
Bereits am Sonntag geht es zum Nachholspiel nach Rosenheim.

05.12.21 
ERC Ingoltstadt vs. Starbulls Rosenheim 2:10

U 15 unterliegt Rosenheim
In der Höhe letztendlich etwas zu deutlich musste sich die U 15 am Sonntagabend Rosenheim geschlagen geben.
2:10 hieß es am Ende aus Sicht des Teams von Markus Muhr in der heimischen Halle 2.

27.11.21
SC Bietigheim-Bissingen Steelers vs. ERC Ingolstadt 8:5

U 15 unterliegt in Bietigheim
Einen Tag nach dem Erfolg gegen München musste die U 15 am Samstagabend die Heimreise aus Baden-Württemberg ohne Punkte im Gepäck antreten.
Mit 8:5 unterlag das Team von Markus Muhr bei den Bietigheim Steelers.
Am kommenden Wochenende geht es back-to-back in der Meisterrunde weiter. Gegner ist dann das Team des Starbulls Nachwuchs aus Rosenheim.

26.11.21
ERC Ingolstadt vs. EHC München e.V. 2:1 n.P.

U 15 gewinnt erstes Spiel der Meisterrunde gegen München mit 2:1 im Penaltyschießen.
Morgen, Samstag, 10 Uhr geht’s nach Bietigheim zu den SC Bietigheim-Bissingen Steelers e.V.

 

Hauptrunde:

04.11.21
Young Blue Devils Weiden vs. ERC Ingolstadt in Weiden 0:7
 
U15 siegt im Nachholspiel in Weiden
 
Mit einer Handvoll engagierter U 13 Spieler im Gepäck holte sich die U 15 am Donnerstag die Punkte in Weiden. 7:0 hieß es am Ende.
Für viele Spieler des erkälteten Stammpersonals heißt es nun fit werden für die anstehenden großen Aufgaben in der Meisterrunde.
Nach einer kurzen Pause geht es spätestens in zwei Wochen weiter. Markus Muhr ist stolz auf sein Team. „Wir werden sehen, was auf uns zukommt. Aber ich glaube daran, alles ist möglich.“
 
Sobald die Termine der Meisterrunde feststehen, teilen wir dies auf unseren Kanälen mit.
 
30.10.21
ERC Ingolstadt vs. EHC Bayreuth in Ingolstadt 6:3
 
 
Mit 6:3 hat sich die U15 am Samstag in der Saturn Arena durchgesetzt.
Weiter geht es für das Team von Markus Muhr bereits am Sonntag gegen Nürnberg.
Durch den Sieg gegen Bayreuth ist das Erreichen der Meisterrunde weiterhin möglich.
Das letzte Spiel der Vorrunde bestreitet die U 15 am Donnerstag in Weiden.

17.10.21
ERC Ingolstadt vs. Young Blue Devils Weiden in Ingolstadt 15:2

Einen deutlichen Erfolg feierte die U 15 am Sonntag in der Saturn Arena.
15:2 hieß es am Ende für das Team von Markus Muhr gegen die Gäste aus Weiden.

Weiter geht es am Wochenende mit einem schwierigen Spitzenspiel in Nürnberg.

09.10.21
ERC Ingolstadt vs. VER Selb in Ingolstadt 9:1

U15 siegt gegen Selber Wölfe Juniors

Einen deutlichen 9:1 Sieg feierte die U 15 am Samstagnachmittag gegen Selb in der Saturn Arena.
An der Bande: der sportliche Leiter Billy Trew. Headcoach Markus Muhr (beruflich verhindert) ist dann am kommenden Wochenende wieder mit seinem Team am Start. Gegner sind dann die Young Blue Devils Weiden

26.09.21
VER Selb vs. ERCI in Selb 2:8

U 15 gewinnt gegen Selber Wölfe Juniors
Mit einem 8:2 Sieg ist die U 15 am Sonntag aus Selb zurückgekehrt.
Das Team von Markus Muhr holte somit die ersten Punkte im zweiten Spiel der Punkterunde.
Weiter geht’s am kommenden Wochenende gegen Young Blue Devils Weiden.
 

19.09.21
EHC Bayreuth vs ERCI in Bayreuth 1:2

U15 unterliegt denkbar knapp
 
Mit einer 1:2 Niederlage ist die U 15 in die Punktrunde gestartet.
Das Team von Markus Muhr unterlag am Sonntag in Bayreuth.
 
Weiter geht’s am kommenden Freitag in Nürnberg und am Sonntag in Selb.

Vorbereitung: 

04.09. & 05.09.2021
 
U 15 testet zuhause gegen München und Rosenheim
Zwei Testspiele standen am Wochenende für die U 15 auf dem Programm.
Endlich wieder vor Zuschauern konnte das Team von Markus Muhr allerdings kein Spiel gewinnen.
Dem 2:8 gegen München folgte ein 6:8 gegen Rosenheim. Wobei in diesem Spiel eine deutliche Leistungssteigerung - 4:1 für den ERC nach dem ersten Drittel - erkennbar war.
 
Am kommenden Wochenende steht nun ein letzter Test gegen Augsburg an. Eine Woche später startet die U 15 in die Punkterunde
 
28.08. & 29.08.2021
 
U 15 testet in München und Augsburg
Zwei Testspiele absolvierte die U 15 am Wochenende.
Am Samstag war das Team von Markus Muhr in München zu Gast, am Sonntag ging’s nach Augsburg.
Die Ergebnisse:
München - ERC 5:6
Augsburg - ERC 7:3

U15b Schüler - Saison 2022/23

Vorbereitungsspiele

28.08.2021
EHC München
ERCI
5
:
6
29.08.2021
Augsburger EV
ERCI
7
:
3
04.09.2021
ERCI
EHC München
2
:
8
Halle 2 10:15Uhr
05.09.2021
ERCI
SB Rosenheim
6
:
8
Halle 2 13:00Uhr
12.09.2021
ERCI
Augsburger EV
2
:
3
Halle 2 13:00Uhr

HAUPTRUNDE
Bayernliga Gruppe 4
Tabelle und Ergebnisse: https://bev-eishockey.de/erd04/340
19.09.2021
EHC Bayreuth
ERCI
2
:
1
11:00Uhr
26.09.2021
VER Selb
ERCI
2
:
8
11:30Uhr
09.10.2021
ERCI
VER Selb
9
:
1
16:30Uhr
17.10.2021
ERCI
1. EV Weiden
15
:
2
11:15Uhr
24.10.2021
EHC 80 Nürnberg
ERCI
15
:
1
15Uhr Ersatz f. 24.09.
30.10.2021
ERCI
EHC Bayreuth
6
:
3
13:15Uhr
31.10.2021
ERCI
EHC 80 Nürnberg
6
:
5
n.P. - 11:15Uhr
04.11.2021
1. EV Weiden
ERCI
0
:
7
10:30Uhr Ersatz f. 02.10.
Weitere Termine folgen nach der Hauptrunde
Die U15 hat die Meisterrunde erreicht.

Endrunde Gruppe 1 -https://bev-eishockey.de/erd04/414
26.11.2021
ERCI
EHC München e.V
2
:
1
19:30Uhr n.P.
27.11.2021
SC Bietigheim-Bissingen Steelers
ERCI
8
:
5
15:15Uhr
05.12.2021
ERCI
Starbulls Rosenheim
2
:
10
17:15Uhr
11.12.2021
EHC München e.V.
ERCI
1
:
3
15:30Uhr
12.12.2021
Starbulls Rosenheim
ERCI
7
:
2
16:15 Ersatz f. 4.12.
18.12.2021
ERCI
ESV Kaufbeuren
5
:
7
13:15Uhr
09.01.2022
ERCI
EHC 80 Nürnberg
0
:
3
17:15Uhr
14.01.2022
EHC 80 Nürnberg
ERCI
11
:
1
19:45Uhr
23.01.2022
ERCI
EHC Klostersee
3
:
2
17:15Uhr
29.01.2022
ERCI
SC Bietigheim-Bissingen Steelers
4
:
7
13:15Uhr
30.01.2022
ERCI
EV Landshut
3
:
2
17:15Uhr
12.02.2022
ESV Kaufbeuren
ERCI
2
:
4
17:00Uhr
20.02.2022
EV Füssen
ERCI
4
:
2
14:30Uhr
03.03.2022
Schwenninger ERC
ERCI
:
ABGESAGT Ersatz v. 05.02.
05.03.2022
ERCI
EV Füssen
:
ABGESAGT
13.03.2022
ERCI
Schwenninger ERC
4
:
8
17:15Uhr
17.03.2022
EV Landshut
ERCI
4
:
3
17:15Uhr Ersatz v. 26.02.
19.03.2022
EHC Klostersee
ERCI
4
:
5
n.P.

29. Wild Wings Future DEL U15 Cup in Schwenningen 08.04.-10.04.2022
ERCI spielt in der Vorrunde in Gruppe A: Kölner Junghaie, EHC 80 Nürnberg und Krefelder EV 81
Freitag 08.04. TAG 1
08.04.2022
ERCI
Krefelder EV 81
1
:
4
16:45Uhr
Samstag 09.04. TAG 2
09.04.2022
ERCI
EHC 80 Nürnberg
3
:
2
7:15Uhr
09.04.2022
ERCI
Kölner Junghaie
1
:
5
12:00Uhr
Wir werden Gruppendritter und starten in die Platzierungsrunde
09.04.2022
ERCI
EHC 80 Nürnberg
0
:
13
17:00Uhr

U17 Jugend - Saison 2022/23

GAMEPITCH

 
 

U17 21 22 HP

 

 

U17 Trainer 21 22

Qualifikationsrunde:

U 17 – Sieg gegen Nürnberg zum Saisonabschluss

Entschlossen und motiviert ging das Bundesliga Team des ERCI am Freitag Abend ins letzte Heimspiel der Saison gegen den EHC 80 Nürnberg. Die Mannschaft von Coach Deichstetter war von Beginn an dominierend, schon in der 3. Minute ging Ingolstadt in Führung und baute diese auch konsequent weiter aus. Erst im letzten Drittel schoss Nürnberg einen Anschlusstreffer zum 4:1. Der ursprüngliche  Abstand wurde aber durch ein empty net Tor des ERCI wieder hergestellt. Somit endete das Spiel hochverdient mit einem 5:1. Die U17 schliesst die Qualifikationsrunde 1 Süd auf dem 4. Tabellenplatz ab.

https://www.gamepitch.de/gp/liga/?gpLeague=005&divisionId=debu17div1s_q

 
19.03.2022 ERC Ingolstadt vs. EC Bad Tölz 3:5
 
Knappe Heimniederlage für die U 17
Trotz engagierter Leitung musste sich das Bundesliga Team um Coach Deichstetter dem EC Bad Tölz 3:5 geschlagen geben. Der ERCI drehte eigentlich im Mittelabschnitt das Spiel von einem 0:2 Rückstand in ein 3:2. Weitere Torchancen auf Seiten Ingolstadts waren ausreichend vorhanden, allerdings fehlte das Scheibenglück. Bad Tölz agierte effizienter und ein empty net Treffer besiegelte das 3:5 für den Gegner.
Nächsten Freitag wird voraussichtlich das Heimspiel gegen den EHC Nürnberg nachgeholt.
 
13.03. SC Bietgheim-Bissingen vs. ERC Ingolstadt 3:4 n.P.
 
U 17 siegt im Penaltyschiessen beim SC Bietigheim-Bissingen
Das Team von Coach Deichstetter startete focussiert und war die ersten beiden Drittel die überlegene Mannschaft. Dies zeigte sich auch an der Toreffizienz – es stand 0:3 nach der zweiten Pause. Danach kam es allerdings zu Unkonzentriertheiten und viele gute Chancen wurden liegengelassen. Dies nutzte der Gegner aus und glich im Schlussspurt zu einem 3:3 aus. Im Penaltyschiessen behielt der ERCI die Oberhand und nahm verdiente 2 Punkte mit nach Hause.
Nächsten Samstag erwartet die U 17 den EC Bad Tölz in der Saturn Arena.
 
05. & 06.03. 
 
U 17 auf Tabellenplatz 4
Nach der knappen 6:5 Niederlage gestern beim EC Bad Tölz setzte die U17 den Focus auf das Auswärtsspiel beim EV Regensburg.
Auch heute gab es bis zum Ende des zweiten Drittels abwechselnde Führungen, bis im Schlussspurt nur noch der ERCI seine Chancen im Tor unterbrachte und das Spiel mit 4:7 gewann.
EC Bad Tölz : ERCI
EV Regensburg : ERCI
Nächstes Wochenende erwartet die U 17 den EHC 80 Nürnberg in der Saturn Arena und fährt am Sonntag zu den Steelers nach Bietigheim-Bissingen.
 
19.02. & 20.02. EHC 80 Nürnberg vs. ERC Ingolstadt 2:3 & ERC Ingolstadt vs. Jungeisbären Regensburg 16:1
 
Erfolgreiches 6 Punkte Wochenende für die U17
 
Die U17 des ERCI startete das Wochenende beim EHC Nürnberg. Das Team von Coach Deichstetter war fokussiert und gestaltete das Spiel auf Augenhöhe zum eigenen Vorteil. In der 44. Minute ging der ERCI mit 3:0 in Führung. Es blieb aber spannend, denn Nürnberg gab nicht auf und kämpfte sich mit zwei Anschlusstreffern heran. Die Jungpanther ließen sich das Spiel aber nicht mehr aus der Hand nehmen und gewannen auch dank einer souveränen Torwartleistung mit 3:2.
Am Sonntag kam es daheim zur Begegnung mit dem EV Regensburg.
Der Beginn war etwas holprig, in der 3. Minute musste die U 17 einen 0:1 Rückstand hinnehmen. Dann allerdings schaltete der ERCI einen Gang hoch und zeigte sich als die überlegenere Mannschaft. Mit großer Effizienz bauten die Jungpanther ihren Vorsprung aus und siegten schließlich verdient mit 16:1.
Das Bundesligateam klettert somit auf Tabellenplatz 4 in der Quali Runde der Division 1.
Nächstes Wochenende ist Heimspielwochenende. Am 26.2. kommt der EHC Nürnberg in die Saturn Arena und am 27.2. wird der EC Bad Tölz erwartet.

12.02. & 13.02. ERC Ingolstadt vs. EHC Straubing 6:2 & ERC Ingolstadt vs. EV Füssen 2 :5

U17 – ein Sieg und eine Niederlage am Heimspielwochenende

Nachdem das Bundesligateam von Max Deichstetter gestern einen 6:2 Sieg gegen den EHC Straubing einfahren konnte, kam es heute in der Saturn Arena zum Duell mit dem EV Füssen.

Die Jungpanther waren von Beginn an die dominantere Mannschaft mit mehr Scheibenbesitz und einer Schussquote aufs Tor von 44:17. Allerdings gelang es den Jungpanthern nur bedingt den Block der Gegner zu durchbrechen und den gut aufgelegten Goalie auszuspielen. Füssen hingegen lauerte auf Konter und verwandelte diese in Tore.

Aufgrund mehrerer individuellen Fehler und zu wenig Durchschlagskraft vorm Tor musste sich der ERCI dem EV Füssen mit 5:2 geschlagen geben.

https://www.gamepitch.de/gp/game-recap/?gameId=63312a6c-bfd4-460b-8398-ebab9f1a1945&divisionId=debu17div1s_q&gpLeague=005#

Nächstes Wochenende trifft die U 17 auswärts auf den EHC 80 Nürnberg und am Sonntag kommen die Jungeisbären Regensburg in die Saturn Arena.

06.02.2022 ERC Ingolstadt vs. Schwenninger ERC 05.02. & 06.02. in Ingolstadt - 2:5 & 2:1

U 17 erkämpft sich 3 Punkte gegen Schwenningen
Nach der gestrigen Niederlage gegen den Schwenninger ERC, kam es heute in der Saturn Arena zu einer Revanche.
Das Spiel war von Anfang an sehr körperbetont und schnell. Beide Teams hatten immer wieder gute Chancen, aber die jeweiligen Torhüter hielten fokussiert dagegen.
Nach dem 1. Drittel stand ein ausgeglichenes 1:1 auf der Uhr.
Im weiteren Spielverlauf erhöhte Ingolstadt auf ein 2:1, man ging konsequent in die Zweikämpfe, die von beiden Seiten zusehends rabiater wurden. Die Sanitäter hatten gut zu tun. An dieser Stelle gute Besserung an die Verletzten aus Schwenningen.
Die Emotionen bei den Spielern kochten hoch und entluden sich in einem Faustkampf, der Spieldauerstrafen nach sich zog.
Trotz der ganzen Nebenschauplätze verloren die Jungpanther ihr Ziel nicht aus den Augen und gewannen das hart umkämpfte Spiel mit 2:1.
Nächstes Wochenende geht es weiter für das Team von Coach Deichstetter in der Qualifikationsrunde 1 Süd. Samstag kommt der EV Füssen und am Sonntag der EHC Straubing in die Saturn Arena.

Hauptrunde:

08.01.22 ERC Ingolstadt vs. EV Füssen 7:5 & 09.01.22. SC Bietigheim-Bissingen vs. ERC Ingolstadt 2:4

U 17 beendet Hauptrunde mit einem 6 Punkte Wochenende

Beim ersten Spiel dieses Wochenende, begrüßte die U 17 den EV Füssen in der Saturn Arena.

Die Mannschaft von Max Deichstetter startete solide ins erste Drittel und auch die ersten 8 Minuten des Mittelabschnitts schlossen an die gute Leistung an. Ab dem 6:1 für die Jungpanther verlor man dann die Konzentration und unglückliche Fehler führten zu Fehlpässen und Schwierigkeiten im Spielaufbau. Der Gegner nutze dies und kam bis auf ein 6:5 heran.

Im Schlussspurt erhöhte der ERCI dann doch noch auf ein Tor und somit gewann man ein durchwachsenes Spiel mit 7:5.

https://www.gamepitch.de/gp/game-recap/?gameId=690a547b-ce89-438b-a798-706aeb1cc9a1&divisionId=debu17div1s_hr&gpLeague=005#

Am Sonntagvormittag begab sich die U 17 auf den Weg zum SC Bietigheim-Bissingen.

Man konnte schnell eine deutliche Steigerung zum gestrigen Spiel erkennen. Obwohl die Jungpanther schon früh einem Rückstand hinterherliefen, waren sie weiterhin motiviert und gingen gut in die Zweikämpfe. Der Kampf lohnte sich, dass zweite Drittel schloss man mit einem 1:3 ab. Der ERCI blieb dran, obwohl die Steelers auf einen Anschlusstreffer drängten. Es wurde zum Ende hin nochmal richtig spannend, als Bietigheim nach dem 2:4 den Goalie vom Eis nahm.

Aber dank einer guten Defensivarbeit inclusive souveräner Torwartleistung nahm Ingolstadt dieses Ergebnis als Sieg mit nach Hause.

https://www.gamepitch.de/gp/game-recap/?gameId=439a7482-3814-46c5-9afb-70c28ecb1aa6&divisionId=debu17div1s_hr&gpLeague=005#

Somit schließt die Schüler Bundesliga Mannschaft des ERCI die Hauptrunde auf dem 8. Tabellenplatz ab.

https://www.gamepitch.de/gp/standings/?gpLeague=005&divisionId=debu17div1s_hr

Ab nächstem Wochenende könnte es für die U 17 bereits in die Qualifikationsrunde gehen. Hier wird dann der Punktestand für alle Teams wieder auf null gestellt.

 

02.01.2022 ERC Ingolstadt vs. ESV Kaufbeuren 2:5

U 17 verliert gegen den ESV Kaufbeuren e.V.
 
Im ersten Spiel des Jahres 2022 trat die U 17 des ERCI daheim gegen Kaufbeuren an.
Die Jungpanther zeigten trotz dezimiertem Kader eine große Kampfbereitschaft gegen einen starken Gegner. Der ERCI musste einen frühen Rückstand hinnehmen, hielt aber weiterhin dagegen und gab nicht auf.
Am Ende siegte der ESVK allerdings verdient mit 2:5.
 
Nächstes Wochenende erwartet das Team von Max Deichstetter am Samstag den EV Füssen zum Heimspiel. Am Sonntag geht es dann zum SC Bietigheim Bissingen.

18.12. EC Bad Tölz vs ERC Ingolstadt 7:3 & 19.12. ERC Ingolstadt vs. Schwenninger EC 6:3

U17 - Nach dem Schatten kommt das Licht
 
Beim ersten Spiel dieses Wochenende beim EC Bad Tölz fand der ERCI nicht richtig ins Spiel und der nötige Biss und die Kampfbereitschaft fehlte. Die Mannschaft wirkte müde, die letzten überwiegend guten und dennoch glücklosen Spiele hingen ihnen nach. Die Punkte gingen somit verdient mit einem 7:3 an den Gegner.
Am Sonntag schaffte es das Team von Coach Deichstetter, den Focus neu auszurichten. Von Beginn an waren die Jungpanther gefordert und es entwickelte sich ein schnelles körperbetontes Spiel gegen den Schwenninger ERC. Dabei ging es aber sehr fair zu Sache. Es gab insgesamt je 2 Strafzeiten, diese wurden von beiden Mannschaften optimal genutzt und in Tore verwandelt. Und diesmal war der ERCI ein Quäntchen effizienter und netzte auch im 5 gegen 5 noch dreimal ein, kein einziges Mal hatte man das Gefühl, dass die Führung in Gefahr ist. Im Schlussspurt wurde es dann doch nochmal richtig spannend, als die Gäste beim 5:2 den Torwart vom Eis nahmen. Schwenningen kam kurz auf ein 5:3 heran und war bemüht dies noch auszubauen. Doch der Ingolstädter Goalie wusste dies zu verhindern und glücklicherweise gelang den Jungpanthern dann bald das emtpty net Tor zum abschließenden 6:3 Sieg. Endlich belohnte sich das Team für ihre starke Leistung und schenkte sich 3 Punkte zu Weihnachten.
Die U17 wünscht eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch. Im neuen Jahr, am 2. Januar, begrüßt die Bundesliga Mannschaft den ESV Kaufbeuren zum Heimspiel.

04.12. Jungadler Mannheim vs ERC Ingolstadt - 2:4

U 17 – knappes Duell in Mannheim

Am Samstag trat die U17 um Coach Deichstetter bei den Jungadlern Mannheim an. Das Team war fokussiert und es entwickelte sich ein intensives Spiel beider Mannschaften. Ingolstadt war von Beginn an hellwach und zeigte ein gut funktionierendes Zusammenspiel. Am Ende des zweiten Drittels führte man mit Toren von Franzese (Lauffer, Schaller) und Lauffer (Franzese) mit 2:1. Dank einer souveränen Verteidigungsstrategie und eines gut aufgelegten Goalies hielt man den Spielstand bis zur 52. Minute. Im Schlussdrittel büßten die Jungpanther einen Verteidiger verletzungsbedingt ein. Die Kraft, das Ergebnis über die Zeit zu bringen reichte nicht. Die Jungadler nutzten ihre Chancen und somit stand am Ende ein 4:2 auf der Uhr. Leider konnte sich die U 17 somit nicht für ihren starken Auftritt mit Punkten belohnen.

https://www.gamepitch.de/gp/game-recap/?gameId=4e436179-4608-4138-b634-1ef1b8085a26&divisionId=debu17div1s_hr&gpLeague=005

Nächstes Wochenende hat die Bundesliga Mannschaft spielfrei.

Am 18.12. geht es dann auswärts gegen den EC Bad Tölz und am 19.12. erwartet der ERCI den Schwenninger ERC zum Heimspiel.

27.11. EV Landshut vs ERC Ingolstadt - 6:1

U 17 – punktlos in Landshut
 
Die U 17 des ERCI trat am Samstag gegen den EV Landshut an. Das Team musste hierbei auf zwei wichtige Spieler verzichten, der Gegner war hingegen vollständig. Die Jungpanther zeigten sich kämpferisch und hielten sich gut gegen gewohnt starke Landshuter. In der 8. Minute ging der ERCI durch Max Schaller (Kulpinau, Doronin) in Führung. Leider konnte der Anfangsschwung nicht mitgenommen werden und die weiteren Tore fielen dann auf unserer Seite. Am Ende stand ein 6:1 auf der Uhr.
Das Heimspiel am Sonntag gegen den ESV Kaufbeuren wird coronabedingt verschoben. Als Nächstes reist die U 17 am 4.12 zu den Jungadlern Mannheim.
 
20.11. ERC Ingolstadt vs. EHC 80 Nürnberg 0:4 & 21.11. EHC 80 Nürnberg vs Ingolstadt 3:2
 
U 17 – knappe Niederlage in Nürnberg
 
Die Jungpanther starten am Sonntag erheblich besser ins Spiel als am Tag zuvor und agierten engagiert von Anfang an. Man erarbeitete sich immer wieder etliche Torchancen, spielte deutlich körperbetonter und ging verdient in der der 24. Minute in Führung. Leider schaffte es die U 17 nicht, diese Führung auszubauen. Der EHC Nürnberg 1980 e.V. hatte ein Quäntchen mehr Scheibenglück und siegte denkbar knapp mit 3:2. Das Team von Max Deichstetter konnte sich leider nicht für den guten Auftritt belohnen.
Nächsten Samstag macht sich die Bundesliga Mannschaft auf den Weg zum EV Landshut.
 

06.11.2021 ERC Ingolstadt vs. SC Bietigheim-Bissingen in Ingolstadt 3:7 & 07.11.2021 ESV Kaufbeuren vs. ERC Ingolstadt in Kaufbeuren 6:5

U17 ohne Punkte dieses Wochenende

Am Samstagnachmittag begrüßte die U 17 den SC Bietigheim-Bissingen in der Saturn Arena.

Nach einem verschlafenen Start – in den ersten Minuten kassierte man gleich 2 Tore – brauchte es einige Zeit, um Fahrt aufzunehmen. Das zweite Drittel verlief dann ausgeglichener. Allerdings zeigte sich Bietigheim konterstark und der ERCI schaffte es nicht, eigene Chancen in Tore umzusetzen. Im Schlussabschnitt machte der Gegner dann den Deckel drauf und die U 17 musste sich 3:7 geschlagen geben.

https://www.gamepitch.de/gp/game-recap/?gameId=460faa0d-d1e7-4ccc-8f75-4ddc8baf121c&divisionId=debu17div1s_hr&gpLeague=005

Bereits um 6 Uhr morgens war dann Treffpunkt zur Abfahrt in die Arena zum ESV Kaufbeuren.

Das Team von Coach Deichstetter erwischte diesmal einen guten Start, ging auch verdient mit einem 1:3 in die erste Pause. Allerdings konnte man diese Energie nicht aufrechterhalten und agierte im Mittelabschnitt zu inkonsequent im eigenen Drittel. Somit schaffte es Kaufbeuren das Spiel zu drehen und holte sich eine schnelle 5:4 Führung. Nach einer Auszeit fokussierten sich die Jungpanther, erarbeiteten sich Chancen und schossen in der 45. Spielminute den Ausgleich zum 5:5. Leider hatte das Spiel ein glücklicheres Ende für den Gegner. Der ERCI verlor unglücklich mit 6:5.

https://www.gamepitch.de/gp/game-recap/?gameId=20a7eccd-7815-40ee-9fea-93026f593b13&divisionId=debu17div1s_hr&gpLeague=005

Nächstes Wochenende hat die U 17 spielfrei. Am 20./21. November heißt dann der Gegner zweimal EHC 80 Nürnberg.

 
30.10.2021 Schwenninger Wild Wings Future vs. ERC Ingolstadt in Schwenningen 7:2 & 31.10.2021 EV Regensburg vs. ERC Ingolstadt in Regensburg 2 :9
 
U17 – 3 Punkte aus zwei Auswärtsspielen
 
Am Samstag reiste die U 17 des ERC Ingolstadt mit dem Bus in die Helios Arena nach Schwenningen.
Zu Beginn des 1. Drittels waren die Jungpanther gedanklich noch im Bus und verschliefen den Start. So ging der erste Spielabschnitt mit 3:0 an die Wild Wings Future.
Leider kam das Team von Coach Deichstetter nicht mehr richtig in Schwung. Trotz erhöhtem Druck vor dem Tor, holte der ERCI den Rückstand nicht mehr auf. Man agierte am Ende zu offen und musste sich letztendlich 7:2 geschlagen geben.
Sonntag in den frühen Morgenstunden machte sich das Team auf den Weg zum EV Regensburg - Jung-Eisbären
Diesmal gelang der Start, die Konzentration war von Anfang an da und die Anweisungen des Trainers wurden umgesetzt. Im Spielverlauf dominierten die Jungpanther den dezimierten Kader der Regensburger.
Am Ende des zweiten Drittel kam es zu einer unglücklichen Verletzung eines Regensburger Spielers. In der darauf folgenden Unterbrechung mussten sich beide Mannschaften erstmal sammeln und ihren Focus wieder finden.
Im Schlussabschnitt verletzte sich dann erneut ein Jungeisbär. Beide Verletzungen entstanden im fairen Zweikampf. Gute Besserung an dieser Stelle.
 
Am Ende gewann die U 17 souverän und verdient mit 2:9.
Nächstes Wochenende begrüßen die Jungpanther die SC Bietigheim-Bissingen Steelers e.V. in der Saturn Arena, bevor es Sonntag früh zum ESV Kaufbeuren e.V. nach Kaufbeuren geht.

23.10.2021 EHC Straubing vs. ERC Ingolstadt in Straubing 1 :6 & 24.10.2021 ERC Ingolstadt vs. EHC Straubing in Ingolstadt 4:3

6 Punkte Wochenende für die U17
Dieses Wochenende stand zweimal der EHC Straubing als Gegner auf dem Programm.

Die erste Partie fand im Eisstadion am Pulverturm statt.

Der ERCI spielte von Beginn an mit viel Druck und gutem Defensivverhalten. Drei effektive Drittel mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung führten schließlich zum verdienten und wichtigen 1:6 Sieg gegen ein leicht dezimiertes Straubinger Team.

https://www.gamepitch.de/gp/game-recap/?gameId=b3e646ec-5e78-44a4-b50c-f93d87e7d859&divisionId=debu17div1s_hr&gpLeague=005

Am Sonntag trafen dann beide Teams in Ingolstadt aufeinander.

Die Jungpanther brauchten ein bisschen, bis das Zusammenspiel funktionierte. Immer wieder kam es zu Ungenauigkeiten, die aber von Straubing erstmal ungenutzt blieben. Allerdings gelang zunehmend der Spielaufbau und die Spielzüge wurden raffinierter. So erarbeitete sich der ERCI zum Ende des 2. Drittels einen 3:1 Vorsprung.  Im Schlussabschnitt wurde es aber nochmal zum Nervenkrimi für die Zuschauer. Dem EHC gelang der Anschlusstreffer, welcher glücklicherweise durch ein empty net Tor unsererseits wieder zunichte gemacht wurde. Aber die Tigers gaben nicht auf und kamen in der letzten Minute nochmal auf ein 4:3 heran. Die Jungpanther waren aber nicht bereit, diesen Sieg aus der Hand zu geben und retteten das Ergebnis bis zum Schlusspfiff.

https://www.gamepitch.de/gp/game-recap/?gameId=6d8125bb-020b-4f18-9f8f-30236c93bca2&divisionId=debu17div1s_hr&gpLeague=005

Die Bundesliga Mannschaft von Max Deichstetter steht aktuell auf Tabellenplatz 6 in der DEB U17 Division 1 Süd.

Nächstes Wochenende stehen zwei Auswärtsspiele an. Am Samstag führt der Weg zum Schwenninger ERC und am Sonntag nach Regensburg.

 
09.10.2021 EV Füssen vs. ERC Ingolstadt in Füssen 3:9

U17 holt sich Auswärtssieg in Füssen

Samstag Mittag machte sich das U 17 Team auf den Weg ins Allgäu zum EV Füssen.
Von „Busbeinen“ war glücklicherweise nichts zu merken, die Jungpanther erwischten einen super Start, waren von Anfang an fokussiert und spielten mit viel Druck.
Mit einem 1:4 ging es in die erste Drittelpause.
Im Mittelabschnitt wurde weiterhin konzentriert gearbeitet, trotz einer härteren Gangart der Gegner. Ingolstadt ließ sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen und spielte diszipliniert weiter.
Mit einem 2:6 startete man ins letzte Drittel. Das Team von Coach Max Deichstetter belohnte sich für die gute Gesamtleistung und beendete das Spiel mit einem hochverdienten 3:9.
Spielverlauf und Tabelle der Divison 1 Süd Bundesliga auf Gamepitch:
Nächstes Wochenende werden die Spiele gegen die Starbullls Rosenheim nachgeholt. Am Samstag in Rosenheim und am Sonntag in der Saturn Arena.

26.09.2021 ERC Ingolstadt vs. Jungadler Mannheim in Ingolstadt 1:7

U 17 unterliegt den Jungadlern Mannheim
 
Am Samstag hatte die Bundesliga Mannschaft von Max Deichstetter die Jungadler Mannheim zu Gast in der Saturn Arena.
Von Beginn an war das Spiel temporeich und entwickelte sich zu einem intensiven Spiel beider Mannschaften. Bereits in der dritten Spielminute geriet Ingolstadt jedoch in einen 0:1 Rückstand, doch man hielt dagegen und kurz darauf erzielte Fabio Lauffer (Tim Weidner) den Ausgleich zum 1:1.
Mannheim störte immer wieder den Spielaufbau der Jungpanther und spielte ein druckvolles Forechecking. Mit einem 1:2 ging es die erste Pause.
Im weiteren Spielverlauf zeigten die Jungadler mehr Effizienz und nutzen jeden Fehler der Ingolstädter aus. Mit unnötigen Strafen machte man es sich schwer, trotz Kampfbereitschaft im eigenen Drittel ging es mit einem 1:4 ins letzte Drittel. In diesem nutzen die Jungpanther ihr Powerplay leider nicht um Torchancen zu kreieren. Die Jungadler spielten dagegen weiterhin mit Zug zum Tor.
Somit war nichts zu holen für den ERCI und die Punkte gingen mit einem 1:7 Ergebnis nach Mannheim.
 
Nächstes Wochenende spielt die U 17 zweimal gegen die Starbulls Rosenheim. Am Samstag auswärts und am Sonntag in der Saturn Arena.
 

18.09.2021 ERC Ingolstadt vs.EV Regensburg 9:1 & 19.09.2021 ERC Ingolstadt vs. EV Landshut 1:9

U17 - Ein Sieg und eine Niederlage am Heimspielwochenende

Am Samstag hatte die U 17 die Jungeisbären Regensburg zu Gast in der Saturn Arena.

Das Team von Max Deichstetter und Billy Trew war von Anfang an konzentriert bei der Sache und erarbeitete sich immer wieder gute Torchancen, oftmals fehlte aber noch der abschließende Pass. Am Ende des ersten Spielabschnitts ging man mit Toren von Jonas Burghard und Devid Kulpinau (Eric Doronin, Ryan Odude) in die Pause. (2:0)

Das zweite Drittel verlief ähnlich, die Chancenverwertung wäre wieder ausbaufähig gewesen. Allerdings erarbeiteten sich die Jungpanther ein 4:0 durch Tore von Patrick Mazzarini (Sebastian Laßmann), und  Max Schaller (Florens Kuttenreich).

Im Schlussdrittel wurde dann noch mal eine Schippe draufgelegt und der Zug zum Tor wurde erhöht. Die U 17 konnte die Führung und das Ergebnis bis zum Ende auf ein 9: 1 ausbauen, gegen einen dezimierten Kader der Regensburger Eisbären, die sich durchgehend kämpferisch zeigten. Die Tore erzielten Patrick Mazzarini (Luca Franzese), Eric Doronin (Devid Kulpinau, Noel Leister), Max Schaller (Luca Franzese, Sebastian Laßmann), Tim Weidner (Fabio Lauffer) und Max Schaller (Sebastian Laßmann, Jonas Burghard)

Laut Coach Deichstetter war dies ein verdienter und wichtiger Sieg in der noch jungen Saison.

https://www.gamepitch.de/gp/game-recap/?gameId=a142b430-a7c9-4128-b0b8-000dab0148a0&divisionId=debu17div1s_hr&gpLeague=005

Gleich am Sonntag legte man das Augenmerk auf einen neuen Heimspielgegner, den EV Landshut.

Das Tempo des Spiels war von Beginn an recht hoch und beide Mannschaften agierten recht ausgeglichen. Am Ende des ersten Spielabschnitts stand ein 0:1 für den Gegner auf der Uhr.

Im weiteren Spielverlauf zeigte dann Landshut mehr Effizienz und Ingolstadt verlor zunehmend die Kontrolle über das Spiel. Der ERCI gab nicht auf, fand aber nicht mehr richtig ins Spiel hinein. Das Tor von Florens Kuttenreich (Lennard Dötsch) diente leider nur noch der Ergebniskosmetik und somit mussten sich die Jungpanther 1:9 geschlagen geben. Nun heißt es, das Spiel schnell abzuhaken und den Fokus wieder auf die kommenden Spiele zu setzen.

https://www.gamepitch.de/gp/game-recap/?gameId=f2602f89-1753-4c63-aca3-b71e11a40637&divisionId=8431&gpLeague=005

Bereits nächsten Samstag ist die U17 wieder Gastgeber in der Saturn Arena, diesmal für die Jungadler Mannheim.

11.09.2021 ERC Ingolstadt vs. EC Bad Tölz in Ingolstadt 6:5

Geglückter Saisonstart für die U17

Am Samstag startete die Bundesliga Mannschaft - gecoachedvon Billy Trew und Max Deichstetter - mit einem Heimspielsieg gegen den EC Bad Tölz in die Saison.

Das erste Drittel begann etwas holprig, die Jungpanther waren noch nicht focussiert und liefen immer wieder in gleichablaufende Konter effektiv agierender Gegner. Doch der ERCI setzte dagegen und erarbeitet sich zwei Überzahltoredurch Marco Muhr (Fabio Lauffer)  und Luca Franzese. Der erste Spielabschnitt endete mit einem 2:3.

Nach der ersten Pause erspielte sich die U17 zahlreiche Chancen, war allerdings zu inkonsequent im eigenen Drittel und somit blieben Tore leider aus. Bad Tölz war wiederumeffizienter und zum Ende des 2. Drittels stand ein 2:5 an der Uhr.

Vermutlich hatten die Coaches in der Kabine die richtigen Worte gefunden, denn mit einer beeindruckenden Teamleistung begann die Aufholjagd im Schlussabschnitt. Die Mannschaft von Max Deichstetter dominierte die Gegner, erhöhte den Druck und verwandelte auch endlich die Torchancen. Gleich viermal musste der gegnerische Goaliehinter sich greifen. 

Die Tore im Schlußabschnitt schossen Devid Kulpinau ( Jonas Burghard / Fabio Lauffer), Lauffer Fabio (Eric Doronin), Eric Doronin (Jonas Burghard) und Tim Weidner (Max Schaller / Florens Kuttenreich).

Der Ingolstädter Goalie hielt dagegen seinen Kasten sauber. Somit feierte der ERCI ein erfolgreiches Comeback und einen verdienten 6:5 Sieg.

Hervorzuheben ist der sehr gute Teamzusammenhalt und der Kampfgeist der gesamten Mannschaft. Eine wichtige Basis für die anstehende Saison.

Nächstes Wochenende erwartet die U17 am Samstag die Jung-Eisbären aus Regensburg und am Sonntag den EV Landshut in der Saturn Arena.

https://www.gamepitch.de/gp/game-recap/?gameId=924615f1-0848-4baa-ace2-fec53239e71d&divisionId=8431&gpLeague=005


Vorbereitung:

6. und letztes Vorbereitungsspiel:
EHC Straubing vs. ERC Ingolstadt 05.09.2021 in Straubing 5:4

5. Vorbereitungsspiel:
ERC Ingolstadt vs. EV Landshut 04.09.2021 in Ingolstadt 2:4

4. Vorbereitungsspiel:
ERC Ingolstadt vs. Augsburger EV 29.08.2021 in Ingolstadt 4:1

3. Vorbereitungsspiel:
ERC Ingolstadt vs. EV Landshut 28.08.2021 in Ingolstadt 4:7

2. Vorbereitungsspiel:
ERC Ingolstadt vs. SB Rosenheim 21.08.2021 in Ingolstadt 4:1

1. Vorbereitungsspiel:
ERC Ingolstadt vs. EHC Straubing 14.08.2021 in Ingolstadt 6:5 n.P.

U20 Junioren - Saison 2022/23

GAMEPITCH

 
 

 

U20 21 22 HP

 

 

U20 Trainer 21 22

U20 TB

Punktrunde:

U 20 Junioren beenden Saison mit Sieg gegen die DEG

5:8 Niederlage und 3:2 Sieg in der Nachholrunde

Die DEG- Junioren nahmen den weiten Weg aus dem Rheinland auf sich, um noch einmal zwei Spiele gegen unsere ERCI- Junioren in der Nachholrunde zu spielen.

Das Samstagsspiel endete torreich: Es dauerte bis zur 12. Min., bis die Gäste ein Powerplay erfolgreich zum 0:1 abschlossen. Doch die Antwort der Jungpanther erfolgte in der16. Min. zum 1:1 Ausgleich durch Samuel Schindler. Nur 33 Sek. später der erneute Führungstreffer der DEG zum 1:2 und der erneute Ausgleich zum 2:2 in der 19. Min., diesmal durch Nicolas Schindler. Im Mitteldrittel dann sogar die Führung der Junioren zum 3:2 durch Nicolas Schindler. Doch innerhalb von 4 Min. drehte die DEG das Spiel mit zwei Treffern und es ging mit 3:4 in die Kabine (33., 37.). Im Schlussdrittel die kämpferischen  Ingolstädter mit dem erneuten Ausgleich zum 4:4 durch Lukas Hess, doch dann verloren sie den Faden. Die Düsseldorfer nun mit 3 Treffern in 5 Min. und mit der 4:7 Führung (48., 52., 53.). In der 57. Min. der Treffer zum 4:8 und der Entscheidung. Vincent Jiranek gelang immerhin noch ein Treffer zum 5:8, 12 Sek. vor dem Ende.

Das Sonntagsspiel, das ebenfalls in der Saturn- Arena stattfand, sollte richtig spannend werden:  Im ersten Drittel ein enges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten und der 0:1 Führung durch die Gäste in der 3. Min. Das Mitteldrittel gehörte den Gastgebern: Innerhalb von 7 Min. schossen sie eine 3:1 Führung heraus. Die Torschützen waren Nils Wegner mit einem Doppelpack (22..) und Lukas Ullmann in der 29. Min. Doch die Düsseldorfer gaben nicht auf und erzielten in der 44. Min. den 3:2 Anschlusstreffer. Die Jungpanther nun mit einigen unnötigen Strafen (fünf mal Unterzahl), doch gemeinsam brachten sie das Ergebnis über die Runden.

Verabschiedung der 2002 er Jahrgänge und von Niklas Hübner

Anschließend wurden die 2002 er Jahrgänge verabschiedet. In der Saison 2021/22 spielten folgende Spieler für die DNL- Mannschaft des ERCI: Jeremy Eisenhofer, Alexei Ermakow, Marvin Feigl, Benedikt Jiranek, Maximilian Kolesnikov, Noam Sherf. Herzlichen Dank für euren oft langjährigen Einsatz für den ERC Ingolstadt!

Auch Niklas Hübner verabschiedete sich von seinem Team. Unser Top- Verteidiger hat ja bekanntlich einen Vertrag bei der DEL- Mannschaft erhalten und bereits seine ersten Spiele in der DEL für den ERCI absolviert. Niklas, wir wünschen dir alles Gute auf deinem weiteren sportlichen Weg!  Und viel Erfolg bei der  Heim- WM mit der U 18 Nationalmannschaft!

 

U 20 Junioren beenden Hauptrunde mit zwei Niederlagen

5-3 und 7:6 n.P. in Krefeld

Das Spiel am 19.2. in der Krefelder Rheinlandhalle begann gut für die Ingolstädter: In der 6. Spielminute erzielte Vincent Jiranek den Führungstreffer für die Ingolstädter. Doch die Gastgeber wollten es diesmal wissen, mit viel Druck schnürten sie die Gäste immer mehr ein und erzielten in der 8. und 17. Min. die 2:1 Führung.

Diese hatte nur zwei Sekunden Bestand, denn Nils Wegner stellte nach dem wohl schnellsten Treffer in der DNL- Saison auf 2:2.

In der 22. Min. dann der Treffer zum 3:2 für die Krefelder. Doch Marco Riedl in der 27. Min. mit einem sehenswerten Shorthander zum erneuten Ausgleich. Im Schlussdrittel dann die Gastgeber trotz 5-maliger Unterzahl mit mehr Scheibenglück und der Führung zum 4:3 (47.) und 5:3, ebenfalls in der 47. Min.

Am Sonntag dann ein torreiches Spiel mit dem besseren Ende für Krefeld: Dem 1:0 Führungstreffer in der 7. Min. bei Überzahl folgte in der 9. Min. das 2:0 durch kämpferische Gastgeber. Doch die Jungpanther keineswegs geschockt und mit der Antwort zum 2:1 durch Maximilian Kolesnikov in der 9. Min. In der 14. Min. ein erneuter Powerplaytreffer zum 3:1 für die Krefelder. Zu Beginn des 2. Drittels die schnelle Antwort der Gäste: Mit dem Treffer zum 3:2 durch Nicolas Schindler (24.) und zum 3:3 Ausgleich durch Nils Wegner (27.) war man wieder im Spiel. In der 29. Min. die Führung von Krefeld zum 4:3, postwendend ausgeglichen durch Vincent Jiranek (32.). Und in der 35. Min. ein erneuter Powerplaytreffer zur 5:4 Führung. Im Schlussdritel dann die scheinbare Vorentscheidung durch Luca Hauf, der in Krefeld auch schon bei der DEL- Mannschaft im Einsatz ist. Unsere Jungpanther mit tollen Comeback- Qualitäten: Samuel Schindler beendete ein Powerplay in der 48. Min. zum 6:5 und Lukas Ullmann ebenfalls im Powerplay mit dem 6:6 Ausgleich in der 54. Min.

Die Overtime blieb ohne Tore und im Penaltyschießen sicherten sich die Krefelder den Zusatzpunkt.

Damit schließen die U 20 Junioren des ERCI die Hauptrunde auf dem 8. Platz in der DNL ab. Kurz darauf wurde durch den DEB bekannt gegeben, dass es auch in der Saison 2021/22 keine Abstiegsrunde in der DNL geben wird. Damit bleiben die U 20 Junioren weiter erstklassig.

In der Nachholrunde gibt es noch 2 Spiele gegen die Düsseldorfer EG. Diese finden statt am Samstag, 19.3. um 17:15 und am Sonntag, 20.3. um 11:15 Uhr. Beide Spiele finden in der Saturn Arena statt.

12. & 13.02.2022 ERC Ingolstadt vs. Krefelder EV 81 

Restart geglückt

U 20 Junioren des ERCI gewinnen 4:2 und 10:3 gegen den Krefelder EV

54 Tage- so lange ist es her, dass die U 20 Junioren ihr letztes Punktspiel hatten. Etliche Spielabsagen wegen Corona- Erkrankungen haben den Spielplan durcheinander gewürfelt.

So läuft die Wertung der Vorrunde wohl auf die Quotienten-Regelung hinaus.

Das Samstagsspiel in der Saturn- Arena begann mit einigen Unsicherheiten auf Seiten der Gastgeber und einem Gästegoalie, der die Ingolstädter Stürmer verzweifeln ließ. Er machte etliche Großchancen zunichte und die Gäste führten plötzlich mit 0:2 (16. Min., 25. Min.). Doch ein Doppelschlag durch Joel Hofmann (30.) und Nils Wegner (33.) ließ die Jungpanther wieder ins Spiel kommen. Im letzten Drittel dann 7-mal Unterzahl für die Gastgeber, doch Marco Riedl sorgte in der 55. Min. für die Vorentscheidung mit seinem Treffer zum 3:2. In der letzten Spielminute riskierten die Krefelder nochmals alles, zogen trotz Unterzahl ihren Goalie, doch Maximilian Kolesnikov sorgte mit seinem Schuss ins leere Tor zum 4:2 (60.) für grenzenlosen Jubel bei den Ingolstädtern. Seit 31.10.21 hatten sie kein Spiel mehr für sich entscheiden können.

Der Bann war also gebrochen und am Sonntag machten die U 20 Junioren in der Saturn- Arena da weiter, wo sie aufgehört hatten.

Obwohl Top-Verteidiger Niklas Hübner fehlte, (er ist mit der U18 Nationalmannschaft im Trainingslager in Füssen mit Länderspielen), startete sein Team mit einem schönen Treffer von Marco Riedl zum 1:0 (4.Min.) in das Spiel, das teilweise recht ruppig geführt wurde. Die Krefelder dann mit dem 1:1 Ausgleich in der 6. Min. und in der 23. Min. sogar mit dem 1:2 Führungstreffer. Und wieder war ein Doppelschlag der Jungpanther die Antwort: Philipp Grams mit einem Treffer in der 24. Min. und Joel Hofmann in der 25. Min. stellten auf 3:2. Dann die Krefelder Schwächephase und die Tore von Maximilian Kolesnikov zum 4:2, (29.), Noam Sherf zum 5:2 im Powerplay (32.) und Alexander Bart mit seinem sehenswerten Premierentreffer aus spitzestem Winkel in der 35. Min. zum 6:2. Zwar kamen die Krefelder durch einen Shorthander in der 38. Min. noch auf 6:3 heran, doch im Schlussdrittel gab es noch vier Tore der Gastgeber: 7:3 durch Maximilian Kolesnikov im Powerplay (44.), 8:3 durch Nils Wegner (47.), das 9:3 Powerplaytor und der Hattrick für Maximilian Kolesnikov und den Schlusspunkt setzte Nicolas Schindler mit seinem Treffer zum 10:3 Endstand. 

Am kommenden Wochenende gibt es die beiden Rückspiele in Krefeld.

 

27. & 28. - 18.12. & 19.12. ERC Ingolstadt vs. Jungadler Mannheim

Winter- Blues

U 20 Junioren verlieren 3:5 und 1:4 gegen die Jungadler Mannheim

Es wird Zeit für eine Winterpause. Zeit, zu verschnaufen. Zeit, sich wieder auf die eigenen Stärken zu besinnen. Und Zeit, über die eigenen Fehler nachzudenken. Denn davon machen die Jungpanther des ERCI im Moment definitiv zu viele. Und so machten sie am Wochenende das Dutzend an Niederlagen gegen die spielstarken Kurpfälzer voll.

Da hatten sie nach großem Kampf nach dem 2. Drittel durch Tore von Maximilian Kolesnikov (16. Min.) und einem Doppelpack durch Kapitän Marvin Feigl (29. und 32. Min.) mit 3:2 geführt. 

Doch innerhalb von vier Minuten drehten die Mannheimer das Spiel und gingen mit 3:4 in Führung. Die Ingolstädter versuchten alles, kamen aber nicht zum Torerfolg und Philip Hecht versetzte ihnen mit dem Empty- Netter in der 59. Min. den Todesstoß.

Beim Sonntagsspiel hielten die Jungpanther in der Saturn Arena das Spiel lange offen, ehe die Gäste in der 15. und 17. Min. das 0:2 vorlegten. Ein Powerplay spielten sie perfekt und erhöhten in der 21. Min. auf 0:3. Nils Wegner weg vom Bully mit dem 1:3 und ein wenig Hoffnung für seine Farben (26. Min.). Doch in der 34. Min. war der Widerstand der Gastgeber gebrochen, die im Schlussdrittel zwar noch einmal alles versuchten, doch immer wieder am Mannheimer Goalie oder an der gut gestaffelten Abwehr der Gäste scheiterten.

Nach der wohlverdienten Winterpause geht es am 8.1.2022 um 16:30 Uhr weiter. Das Sonntagsspiel ist am 9.1. 2022 um 11:15 Uhr. Gegner ist das DNL- Team aus Krefeld.

25. & 26 - 11.12. & 12.12. ERC Ingolstadt vs. Eisbären Juniors Berlin

Gefangen in der Abwärtsspirale

U 20 Junioren verlieren mit 2:7 und 0:4 gegen Berlin

Beim Samstagsspiel lagen die Jungpanther in der Saturn Arena nach 55 Sekunden mit 2:0 durch Tore von Marvin Feigl und Nils Wegner in Führung.

Doch wer nun dachte, heute würde es endlich wieder einmal Punkte geben, wurde bitter enttäuscht. Durch zwei Powerplaytore in der 6. und 12. Min. und einen Treffer in der 7. Min. hatten die Hauptstädter das Spiel gedreht. Im Mitteldrittel hielten die Gastgeber das Spiel lange offen, bis ein Doppelschlag in der 35. und 36. Min. die Berliner auf 2:5 davonziehen ließ. Im Schlussabschnitt schwächten sich die Jungpanther durch Strafen immer wieder selbst und so konnten die Gäste durch weitere Tore in der 48. und der 55. Min. ihren 2:7 Sieg feiern.

Am Sonntag in der kleinen Halle dann deutlich verbesserte Jungpanther: Sie kreierten etliche Chancen, doch sowohl der Gästegoalie als auch Daniel Arendas hielten ihre Farben durch gute Paraden im Spiel. So dauerte es bis zur 44. Min., als im Powerplay ein unglücklich abgefälschter Schuss im Ingolstädter Tor zum 0:1 landete. In der 51. Min. dann das 0:2 für die Junioren aus Berlin. Die Ingolstädter kämpften tapfer weiter, doch es wollte einfach kein Puck im gegnerischen Tor landen. Zwar wehrte Daniel Arendas in der 55. Min. noch einen Penaltyschuss bravourös ab, doch nur sechs Sekunden später war auch er nach einem präzisen Angriff geschlagen. In der 57. Min. dann die endgültige Entscheidung mit einem erfolgreichen Angriff der Berliner zum 0:4. Die Schussstatistik: Ingolstadt 31, Berlin 29

Während die Berliner damit die Tabellenführung in der DNL 1 eroberten, verlieren die Ingolstädter Jungpanther den 6. Platz immer mehr aus den Augen.

Die letzte Möglichkeit, in diesem Jahr noch Punkte zu ergattern, bietet sich bei den Heimspielen am Samstag, 18.12. um 16:30 Uhr und am Sonntag, 19.12. um 11:15 Uhr.

Gegner sind die Jungadler aus Mannheim.

 

Spieltag 23 & 24 - 04.12.& 05.12. ERC Ingolstadt vs. Kölner Junghaie in Ingolstadt

„Black Weekend“ für U20 Junioren

2:8 und 2:5 Niederlagen gegen Kölner Junghaie

„Das war die bisher beste Mannschaft, gegen die wir in dieser Saison gespielt haben“. Dieses Zitat eines Abwehrspielers der Jungpanther konnten die Zuschauer nur bestätigen.

Nach einigem Abtasten und einigen Torchancen auf beiden Seiten führten einige Strafzeiten zur Führung der Gäste: In der 12. Min. und in der 13. Min. schossen sich die Kölner warm und erhöhten in der 15. Min. mit einem Doppelschlag innerhalb von 9 Sekunden auf eine 0:4 Führung. Im 2. Drittel die Jungpanther zwar bemüht, doch erfolglos im Torabschluss und mit dem Gegentreffer in der 39. Min. in Unterzahl zum 0:5. Im Schlussdrittel dann endlich das erste Tor für die Gastgeber durch Nicolas Schindler in Überzahl zum 1:5 (47. Min.), doch exakt 2 Min. später ein erneuter Überzahltreffer der Kölner zur 1:7 Führung (49. Min.), ebenso ein Überzahltor in der 58. Min. zum 1:8. Joel Hofmann sorgte mit seinem Treffer zum 2:8 in der 59. Min. lediglich für eine Ergebniskosmetik. Der Sieg der Gäste ließ ratlose und frustrierte Ingolstädter zurück.

Deutlich verbessert zeigten sich die Jungpanther beim Sonntagsspiel in der Saturn Arena. Nach exakt 58 Sekunden machten die Gäste zwar den 0:1 Überzahltreffer im Powerplay.

Doch die Jungpanther zeigten diesmal ihre Krallen und kamen in der 10. Min. durch Joel Hofmann zum 1:1 Ausgleich, ebenfalls in Überzahl. Das Mitteldrittel dominierten jedoch wieder die Gäste vom Rhein: In der 24. 28. und 36. Minute schraubten sie das Ergebnis auf 1:4, wobei die Panther eine 3:5 -Unterzahl gut verteidigt hatten. Im Schlussdrittel dann noch zwei Powerplay Tore, das erste erzielten die Junghaie in der 50. Min. zu 1:5.

Lukas Ullmann sorgte mit einem schönen Überzahltreffer noch für den 2:5- Anschlusstreffer in der 54. Min.

Damit fallen die Ingolstädter auf den 7. Platz zurück und müssen nun am kommenden Wochenende gegen die Eisbären Juniors aus Berlin um Punkte kämpfen. Die Spiele finden am Samstag, 11.12. um 16:30 Uhr und am Sonntag, 12.12. um 11.15 Uhr in der Saturn Arena statt.

Spieltag 21 & 22 - 27.11.& 28.11. in Düsseldorf

Auswärtsschwäche der U 20 Junioren setzt sich fort

4:3 und 4:1 Niederlagen in Düsseldorf

Nach sieben Stunden Busfahrt ging es gegen die DEG- Junioren, die vier Wochen spielfrei waren. Die Gastgeber nutzten in der 11. Minute ein Powerplay zur 1:0 Führung. Vincent Jiranek sorgte in der 18. Min. mit seinem Überzahltor für den 1:1 Ausgleich.

Im Mitteldrittel dann sogar die Führung für die Jungpanther durch Joel Hofmann in der 30. Min. Doch die DEG nutzte ihr doppeltes Überzahlspiel in der 37. Min. zum 2:2 Ausgleich. Die Ingolstädter erneut mit dem besseren Start im Schlussdrittel: Der Treffer von Niklas Hübner in der 42. Min. zum 2:3 ließ die Gäste vom Sieg am Rhein träumen. Doch die DEG hielt dagegen, erzielte in der 49. Min. den 3:3 Ausgleich und in der 55. Min. sogar den Führungstreffer zum 4:3. Obwohl die Jungpanther noch einmal alles nach vorne warfen, blieb es beim knappen Heimsieg für die DEG.

Beim Sonntagsspiel im Kultstadion an der Brehmstraße wollten die Ingolstädter vieles besser machen, doch das gelang nur im Ansatz: Die DEG kombinierte sicherer und war vor allem erfolgreicher im Toreschießen: Mit ihren Treffern zum 1:0 (7. Min.) und 2:0 (8. Min.) setzten sie gleich eine Duftmarke. Niklas Hübner sorgte mit seinem Powerplay- Treffer kurz vor Drittelende zum 2:1 Anschlusstreffer. Das Mitteldrittel dominierten die Düsseldorfer und schraubten in der 26. und 34. Min. das Ergebnis auf 4:1 hoch. Im Schlussdrittel die Jungpanther zwar bemüht, doch ohne Glück im Abschluss und somit ohne Sieg und Punkte in Düsseldorf.

Im Dezember folgen nun sechs Heimspiel- Knaller gegen die Kölner Junghaie (4./5.12.), die Eisbären Juniors Berlin (11./12.12.) und die Jungadler Mannheim (18./19.12.).

 

Spieltag 19 & 20 - 20.11. & 21.11. in Berlin

DNL- Junioren ohne Punkte in Berlin

Zwei knappe 3:2 Niederlagen

Die Fahrt der U20- Junioren in die Hauptstadt verlief problemlos.

Am Samstag hatten sie sogar noch die Möglichkeit, sich die Strapazen aus den Beinen zu schütteln, bevor es in den altehrwürdigen Wellblechpalast ging.

Torhüter Lukas Schulte hatte tags zuvor noch bei den DEL-Profis in Bremerhaven als Backup auf dem Eis gestanden und war direkt nach Berlin angereist. Im 1. Drittel ging es lange hin und her, ehe die Eisbären Juniors in der 17. Minute mit 1:0 in Führung gingen. Im Mitteldrittel dann in Unterzahl ein schönes Kontertor durch Marco Riedl zum 1:1 Ausgleich (29. Min.) Nur 2 Min. später der erneute Führungstreffer der Gastgeber zum 2:1 (31. Min.)
In der 47. Min. dann der Treffer zum 3:1. Doch die Jungpanther steckten nicht auf, kämpften eifrig weiter und kamen in der 51. Min. zum 3:2 Anschlusstreffer durch Maximilian Kolesnikov. Sie versuchten alles, nahmen in der 59. Min. den Goalie vom Eis, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen.

Ein ähnlicher Spielverlauf dann am Sonntag: Wieder gingen die Eisbären Juniors mit 1:0 in Führung (3. Min.), doch Marvin Feigl sorgte in der 6. Min. kurz vor Ablauf eines Powerplays für den 1:1 Ausgleich. In der 11. Min. fiel das 2:1 für die Hauptstädter. Im Mittelabschnitt erhöhten die Berliner sogar auf 3:1 (30. Min.) Ein erneutes Powerplaytor von Marvin Feigl in der 44. Min. ließ noch einmal Hoffnung aufkommen, doch die Eisbären Juniors ließen sich nicht mehr die Butter vom Brot nehmen und verwalteten clever ihre Führung.

Mit diesen beiden Niederlagen rutschen die Ingolstädter DNL- Junioren auf den 6. Platz ab und müssen am kommenden Wochenende in Düsseldorf unbedingt punkten, um den Anschluss an die Top 5 nicht zu verlieren.

Spieltag 17 & 18 - 06.11. & 07.11. in Landshut 

DNL- Junioren ohne Punkte in Landshut

5:3 und 4:3 Niederlage

Es ging gut los in der neu renovierten Fanatec- Arena in Landshut:

Bereits in der 3. Spielminute konnte Luis Pfab die Jungpanther in Führung schießen. Doch bereits in der 6. Min. fiel der Ausgleich und in der 7. Min. konnten die Niederbayern nach einem Konter erstmalig mit 2:1 in Führung gehen. Doch die Gäste ließen nicht nach, arbeiteten hart und in der 15. Min. stand Marco Riedl da, wo ein Stürmer stehen muss, und staubte ab zum 2:2 Ausgleich.

Doch nur 2 Min. später ein erneuter Treffer der Landshuter zur 3:2 Führung. Im Mitteldrittel waren gerade 5 Minuten gespielt, als es abermals im Kasten der Ingolstädter klingelte und die Gastgeber immer wieder Nadelstiche durch ihre gefährlichen Konter oder Alleingänge setzen konnten. In der 48. Min. dann die Vorentscheidung: Nach einem erneuten Gegen Konter fiel das 5:2. Das 5:3 durch Marvin Feigl in der 55. Minute kam zu spät, um die cleveren Gastgeber noch in Bedrängnis zu bringen.

Im Sonntagsspiel hatten sich die Jungpanther viel vorgenommen, obwohl sie durch einige Verletzte geschwächt in das Match gingen. Doch den ersten Treffer erzielten diesmal die Landshuter mit einem Powerplaytor in der 3. Minute. Lukas Ullmann sorgte in der 13. Min. für den 1:1 Ausgleich. In der 14. Min. dann die erneute Führung zum 2:1 für die Niederbayern und wieder war es Lukas Ullmann, der in der 19. Min. den 2:2 Ausgleich erzielte.

Das Mitteldrittel gehörte den Gästen. 20:9 Schüsse feuerten sie ab, doch lediglich Niklas Hübner traf in der 27. Min sein Ziel und sorgte so für die 2:3 Führung. Es gab noch einige Chancen der Ingolstädter, doch der Landshuter Goalie lief zur Höchstform auf.

Im Schlussdrittel dann sechs Strafen für die Gäste und diese Undiszipliniertheiten hatten Folgen: Der 3:3 Ausgleich (Penalty) und die 4:3 Führung (Powerplay) zwischen der 46. und 48. Min. sorgten für die Vorentscheidung. Doch die Gäste waren fast ständig in Unterzahl und nutzten ihre Torchancen nicht, so dass der Ausgleich nicht mehr gelang.

Damit rutscht Ingolstadt in der DNL auf den 5. Platz ab.

Nach der Länderspielpause folgt die Verzahnungsrunde mit der Nordgruppe. Die Jungpanther treten dann am 20. und 21.11. im Wellblechpalast gegen die Eisbären Juniors Berlin an.

Spieltag 15 & 16 - 30.10. & 31.10. in Kaufbeuren

DNL Junioren entführen drei Punkte aus Kaufbeuren

3:1 Niederlage folgt am Sonntag ein 1:3 Sieg

„Immer wieder sonntags...kommt die Erinnerung...“ lauten die Zeilen eines Schlagers aus den 70ern. Immer wieder haben die Jungpanther in ihren letzten Spielen eine Antwort auf vorangegangene Niederlagen parat. Das spricht für den Charakter und den Zusammenhalt in der Mannschaft.

Dabei wäre auch beim Samstagsspiel mehr drin gewesen: Experten sehen den Kader der Junioren des ESV Kaufbeuren unter den Top 3 Teams in Deutschland, und das nicht zu Unrecht. Sie haben viele Endjahrgänge, die sich lange kennen, die Spielzüge werden excellent vorgetragen und einige Spieler spielen bereits bei den Profis in der DEL 2 mit. Und so stürmten die Gastgeber auf heimischem Eis los wie die Schwäbische Feuerwehr und konnten bereits in der 2. Min. den Führungstreffer zum 1:0 erzielen. Doch die Gäste hielten dagegen und Lukas Heß schloss einen schönen Konter mit seinem Ausgleichstreffer ab zum 1:1 (9. Min.). In der 20. Min hielt Lukas Schulte einen Penalty der Kaufbeurer. Im Mitteldrittel die Joker effektiver: In der 26. Min. und in der 38. Min. erhöhten sie auf 3:1. Marvin Feigl war in der 30. Min. mit einem Alleingang gescheitert. Im Schlussdrittel schwächten sich die Junpanther durch drei Strafen selbst, während die Kaufbeurer ihre Führung clever verwalteten.

Am Sonntag dann das umgekehrte Bild: Bereits in der 5. Min. gingen die Ingolstädter durch Lukas Heß mit 0:1 in Führung. Sie spielten druckvoll, nahmen die Zweikämpfe an und Goalie Lukas Schulte war ein sicherer Rückhalt für sein Team. Im Mitteldrittel dann ein Geduldsspiel, beide Mannschaften mit Möglichkeiten, doch einen Traumpass von Marvin Feigl schloss Maximilian Kolesnikov mit einem Traumtor von links zum 0:2 ab (32. Min.).

Das Schlussdrittel war an Spannung kaum zu überbieten: Die Gastgeber nutzten ein Powerplay in der 42. Min. zum 1:2 Anschlusstreffer. Die Panther mussten voll dagegenhalten und hatten in der 51. Minute auch das Glück auf ihrer Seite, als in einem Wechsel zweimal der Pfosten den Ausgleich verhinderte. Lukas Schulte mit einigen herausragenden Saves in diesem Spiel. Lukas Heß krönte schließlich sein 3-Tore- Wochenende mit dem Empty- Net- Treffer in der 60. Min. und der Jubel in der Kabine war dementsprechend groß.

Am kommenden Wochenende folgen zwei Auswärtsspiele beim EV Landshut. Die Frage bleibt: „Immer wieder Sonntags...“?

Spieltag 13 & 14 - 23.10. & 24.10. in Augsburg

Schatten und Licht bei den Panther- Derbys der U 20 Junioren

Nach 6:1 Niederlage folgt 1:5 Sieg in Augsburg

Der Beginn im Samstagsspiel der ERCI- Junioren war vielversprechend: In der 5. Spielminute fing Joel Hofmann einen Pass ab und netzte ein zur 0:1 Führung. Ein Stellungsfehler führte dann in der 6. Min. zum 1:1 Ausgleich. Im Mittelabschnitt der AEV deutlich körperbetonter, die Gäste zu zaghaft und mit zu vielen Eigenfehlern. Als Folge fielen in der 32. Min. das 2:1 und in der 37. Min. das 3:1. Mit einigen Strafen machten es sich die Ingolstädter im Schlussdrittel unnötig schwer, nochmals zurückzukommen. Die Augsburger hingegen mit eiskalten Kontern deutlich effektiver und erfolgreich mit ihren Treffern zum 4:1 (51.), 5:1 (52.) und schließlich sogar dem 6:1 (55.) Endstand.

Die Kabinenpredigt von Trainer Jeff MacLeod hatte anscheinend gefruchtet, denn am Sonntag sah man eine andere Ingolstädter Mannschaft auf dem Eis: Die Jungs nahmen die Zweikämpfe an, fuhren ihre Checks zu Ende und auch Goalie Lukas Schulte hatte einen Sahnetag erwischt: Zwar gingen die Augsburger in der 7. Min. in Führung, doch Mathias Binders Schuss von der Blauen flog an „Freund und Feind“ vorbei mitten ins Tor zum 1:1 Ausgleich. (11. Min.) Und nur drei Min. später wurde ein Schuss von Niklas Hübner noch von Marvin Feigl abgefälscht zum 1:2 (14.). Feigl hatte kurz darauf noch einen Alleingang, scheiterte aber am Augsburger Goalie. Im Mitteldrittel die Gäste dann hellwach: Bereits nach 42 Sek. zappelte der Puck im Augsburger Tor, prima vorbereitet von Maximilian Kolesnikov und eiskalt vollstreckt von Lukas Ullmann (21.) Die Jungpanther jetzt deutlich überlegen und die Augsburger mit immer mehr Strafen. Kurz nach Ende des Überzahlspiels sorgte Noam Sherf für die 1:4 Führung. (29.) Im Schlussabschnitt dann erneut vier Strafen für die Gastgeber und das hatte Folgen: Maximilian Kolesnikov schloss ein perfektes Überzahlspiel zum 1:5 ab (42.), während die restlichen Strafen ohne Folgen für die Augsburger blieben:

Die Überlegenheit in diesem Spiel zeigte sich auch in der Schussstatistik: Schüsse Ingolstadt: 35, Schüsse Augsburger EV: 7

Kommendes Wochenende geht es zu zwei Auswärtsspielen, Samstag 30.10. 17:00Uhr und Sonntag, 31.10. 10:30Uhr, zu den Jokern nach Kaufbeuren.

Spieltag 11 & 12 - 16.10. & 17.10. in Mannheim

U20 DNL- Junioren ohne Punkte in Mannheim

„This is our ice!“ Diesen Spruch aus ihrer Eishalle setzten die Jungadler aus Mannheim gegen die Herausforderer aus Ingolstadt konsequent um: Gegen schläfrige Panther stand es nach 16 Min. bereits 3:0. Im Mitteldrittel war die Partie nach genau 60 Sekunden entschieden: Erneut zwei Tore nach Puck Verlusten sorgten für die 5:0 -Führung der Gastgeber. Doch plötzlich besannen sich die Ingolstädter auf ihre Tugenden und Maximilian Kolesnikov (24.) und ein Doppelschlag von Joel Hofmann (27. und 31.) ließen nochmals Hoffnung aufkommen. Doch eine Unterzahl in der 37. Min. nutzten die Jungadler zur 6:3 Führung.

Die Jungpanther im Schlussdrittel zwar bemüht, doch ohne Erfolg gegen abgezockte Mannheimer.

Am Sonntag dann die Gäste deutlich besser im Spiel: zwar führten ein Konter in der 8. und ein Nachschusstor in der 17. Min. zur 2:0 Führung der Jungadler, doch im Mitteldrittel drehten die Jungpanther das Spiel: Maximilian Kolesnikov (24.) sowie zwei Powerplaytore durch Kolesnikov (38.) und Joel Hofmann (39.) waren plötzlich die ERCI- Junioren vorne. Die 2:3 Führung hielt bis eine Sekunde (!) vor Ende des Drittels, als es zur umstrittensten Szene des Spiels kam: Ein Mannheimer stocherte die Scheibe ins Tor, obwohl dieses kurz zuvor verschoben worden war. Doch der Treffer zählte. Im Schlussdrittel dann eine hoch spannende Partie mit Chancen auf beiden Seiten, in der 51. Min. kamen die Jungadler jedoch zur erneuten Führung, die die Ingolstädter trotz zweier Überzahlsituationen nicht mehr ausgleichen konnten.

Am kommenden Wochenende folgen zwei Auswärtsspiele im Derby gegen den Augsburger EV.

Spieltag 9 & 10 - 09.10. in Regensburg & 10.10. in Ingolstadt

U20 DNL Jungpanther sammeln weitere 6 Punkte ein

2:6 Sieg und 10:3 Sieg gegen Jung- Eisbären Regensburg

Das Banner hinter der Gästebank im Regensburger Stadion verhieß nichts Gutes: „Futter für die Eisbären“ heißt es dort, dokoriert mit Fischköpfen und Gräten. Doch „abfieseln“ ließen sich die Gäste aus Ingolstadt nicht: Regensburg kam druckvoll aufs Eis, Ingolstadt hielt dagegen, beide Goalies auf der Hut.

Dann probierte es Verteidiger Mathias Binder von der blauen Linie, der Puck wurde noch von einem Regensburger ins eigene Tor gelenkt, und es stand 9 Sekunden vor Ende des 1. Drittels 0:1.

Dass sie Unterzahl spielen können, bewiesen die Jungpanther auch diesmal: Maximilian Kolesnikov schickte Joel Hofmann auf die Reise und der nutzte einen Abpraller zum 0:2 (27.) Der ERC nun am Drücker, Marco Riedl mit viel Power und schlau hob er den Puck über den Goalie zum 0:3 (35.) Und nur 2 Min. später erhöhte Lukas Ullmann sogar auf 0:4 (36.). Im Schlussdrittel dann nochmals ein Aufbäumen der Gastgeber: In der 46. Min. der 1:4 Anschlusstreffer, doch nur eine Zeigerumdrehung später erzielte Maximilian Kolesnikov das 1:5. Das 2:5 in der 51. Min. konnte die Jungpanther nicht wirklich nervös machen und Kapitän Marvin Feigl setzte den Schlusspunkt zum 2:6 in der 58. Min.

Die Panther hatten die Eisbären „gefuttert“.

Das Resümee von Trainer Jeff MacLeod nach dem Heimspiel am Sonntag fiel kurz und knapp aus: „They battled!“ Seine Jungs hatten also den Kampf gegen Regensburg angenommen.

Und sie lieferten vor den Zuschauern in der heimischen Saturn Arena ein Schützenfest ab: Marvin Feigl nutzte in der 12. Min. eine Unordnung der Gäste zum 1:0. Im Mitteldrittel dann Goalie Daniel Arendas einige Male im Mittelpunkt und mit einem Mega Save. Anschließend der Konter der Jungpanther, sehenswert abgeschlossen von Lukas Ullmann zum 2:0 (22.). Joel Hofmann staubte ab zum 3:0 (26.) Dann wurde es doch noch spannend, nachdem die Jung- Eisbären auf 3:2 verkürzen konnten. (26., 30.).

Die Hausherren nun deutlich überlegen und sie nutzten ihre Chancen: Erneut erhöhte Joel Hofmann auf 4:2 (32.), doch die Gäste mit dem Anschlusstreffer zum 4:3 (33.). Maximilian Kolesnikov erzielte kurz vor Drittelende noch das wichtige 5:3.

Im Schlussabschnitt gab es viele sehenswerte Kombinationen der Gastgeber und sie spielten sich in einen wahren Torrausch: Marvin Feigl in der 43. Min. zum 6:3, Luis Pfab mit seinem Premierentreffer zum 7:3 (46.), Maximilian Kolesnikov zum 8:3 (57.) sowie Nils Wegners Doppelpack zum 9:3 (57.) und zum 10:3 (59.) zeigten die deutliche Überlegenheit der Jungpanther. Sie hatten 44 Schüsse abgefeuert, die Gäste lediglich 14.

Nun folgen 12 Auswärtsspiele gegen Top- Teams wie die Jungadler Mannheim oder die Eisbären Juniors Berlin.

Die nächsten beiden Heimspiele finden statt am 4.12. um 16:30 Uhr und am 5.12. um 11:15 Uhr. Gegner sind dann die Junghaie aus Köln.

Spieltag 7 & 8 - 25.09. in Regensburg & 26.09. in Ingolstadt

U20 schlägt Regensburg zweimal

DNL-Junioren siegen mit 3:2 und 7:6 n.V. gegen die Jungeisbären Regensburg.

Die Analyse von Trainer Jeff MacLeod war eindeutig: „Meine Jungs waren vom Kopf her nicht bereit für dieses Spiel. Sie sollten nicht so viel auf die Tabelle schauen.“ Dass man auch gegen einen bisher sieglosen Gegner schlecht aussehen kann, zeigte das Samstagsspiel in Regensburg: Trotz optischer Überlegenheit und etlichen Torchancen für die Jungpanther stand es nach den ersten beiden Dritteln immer noch 0:0. Die Goalies auf beiden Seiten standen immer wieder im Brennpunkt und zeigten tolle Saves.

In der 45. Min. wurde der Torreigen eröffnet: Nachdem Marvin Feigl mit einem Alleingang gescheitert war, setzten die Jung- Eisbären einen Konter erfolgreich zum 1:0 Führungstreffer. Das 2:0 in der 52. Min. war dann der Weckruf für die Gäste: Plötzlich lief die Scheibe und in doppelter Überzahl verkürzte Niklas Hübner auf 2:1 (54.) Ein Doppelschlag in der 58. Min. durch Marco Riedl und nur 20 Sek. später Samuel Schindler sorgte für die viel umjubelte Entscheidung in diesem Spiel. Die „Young Guys“, allesamt 2004er Jahrgänge, hatten das Spiel gedreht.

Ähnlich spannend war das Sonntagsspiel in der heimischen Saturn- Arena. Die Gäste mit viel Biss und Willen, die ERC- Junioren zu durchschaubar in ihren Aktionen. So nutzten die Regensburger das erste Powerplay zum 0:1 (5.Min.) Und es kam noch schlimmer: Jeder Schuss ein Treffer. In der 7., 14. und 17. Min. erhöhten die Eisbären auf sage und schreibe 0:4. Alles schien auf ein Debakel zuzulaufen, doch plötzlich besannen sich die Jungpanther darauf, dass sie auch gutes Eishockey spielen können. Marvin Feigl verkürzte in der 19. Min. auf 1:4. Trainer Jeff MacLeod fand in der Drittelpause offenbar die richtigen Worte, denn seine Jungs kamen wie verwandelt aus der Kabine und übernahmen sofort das Kommando auf dem Eis: Jeremy Eisenhofer in Unterzahl sorgte mit einem Knaller von der blauen Linie für das 2:4 (22.) und Maximilian Kolesnikov in der 24. Min. für das 3:4, ebenfalls in Unterzahl. Nach der Drittelpause dauerte es nur 13 Sek., ehe Arvid Meyn den 4:4 Ausgleich erzielte. Lukas Ullmann netzte in der 45. Min. für die erstmalige Führung der Gastgeber ein. Doch die Regensburger schlugen postwendend zurück und erzielten den 5:5 Ausgleich (47.) Als Niklas Hübner in der 50. Min. die erneute Führung zum 6:5 schaffte, glaubten einige schon an den Sieg. Doch die Gäste sorgten in der 56. Min. für das 6:6, mit dem es dann in die Overtime ging. Kapitän Marvin Feigl sicherte seinem Team nach 64 Sek. den Sieg und den Zusatzpunkt.

Das nächste Heimspiel findet statt am 10.10. um 14:30 Uhr.

Gegner sind erneut die Jung- Eisbären aus Regensburg.

__ __

Spieltag 5 & 6 - 18.09. ERC Ingolstadt vs. Augsburger EV und 19.09.2021 ERC Ingolstadt vs. EV Landshut

U20 Junioren feiern 6 Punkte- Wochenende

Siege gegen Augsburger EV (4:3) und EV Landshut (5:3)

Das Samstagsspiel gegen den AEV war nichts für schwache Nerven, denn die Gäste zeigten ihre Comeback- Qualitäten:

Nach einigem Abtasten sorgte Joel Hofmann in der 5. Min. für die 1:0 Führung der Gastgeber. In der 12. Min. dann der Ausgleich der Augsburger zum 1:1. Marvin Feigl scheiterte in der 18. Min. mit einem Penalty am Goalie der Fuggerstädter. In der 21. Min. sorgte Nils Wegner mit seinem Treffer zum 2:1 für den perfekten Auftakt ins Mitteldrittel, doch in der 28. Min. fiel der Ausgleich für den AEV. Verteidiger Niklas Hübner netzte in der 35. Min. zur erneuten Führung der ERC- Jungpanther ein, doch die Augsburger wollten diesmal nicht ohne Punkte nachhause fahren und so dauerte es bis zur 51. Min., ehe sie den erneuten Ausgleich zum 3:3 schafften. Die Gastgeber ließen zu diesem Zeitpunkt einfach zu viele Chancen liegen. In den letzten 9 Minuten dann Spannung pur: Doch als schon einige Zuschauer mit der Verlängerung rechneten, schlug Topscorer Marvin Feigl zu und sorgte 30 Sekunden vor Spielende für den viel umjubelten 4:3 Endstand.

Am Sonntag kam es dann zum Duell gegen Landshut, gegen die man in der ersten Begegnung noch verloren hatte. Das Team spielte auch für die verletzten Verteidiger Aleksei Ermakow und Benedikt Jiranek. Und der Auftakt war vielversprechend: In Überzahl bugsierte Maximilian Kolesnikov den Puck ins Tor (1. Min.). Landshut reagierte mit wütenden Angriffen, die aber auch zu einigen Konterchancen der ERC- Junioren führten. In der 12. Min. dann der Ausgleich für die Gäste, die in der 18. Min. sogar auf 1:2 erhöhen konnten. Trainer Jeff McLeod fand in der Drittelpause offenbar die richtigen Worte, denn die Jungpanther erhöhten kontinuierlich den Druck, schnürten die Landshuter immer mehr in ihrem Drittel ein und drehten schließlich das Spiel: Den Auftakt machte Niklas Hübner, der in der 26. Minute von der Strafbank kam, sich den Puck schnappte und den Gästegoalie ganz abgezockt zum 2:2 Ausgleich verlud. Nur 2 Min. später brachte Joel Hofmann seine Farben mit 3:2 in Führung. In der 34. Min. dann sogar das 4:2 durch Noam Sherf. Auch im Schlussdrittel blieb das Spiel megaspannend, beide Teams mit guten Chancen, doch die Goalies waren auf der Hut. In der 55. Min. fiel aber doch der Landshuter Anschlusstreffer zum 4:3. In der 57. Min. dann die Entscheidung: Einen Schuss der Panther konnte der Gästetorwart nur abprallen lassen. Lukas Ullmann reagierte am schnellsten und schob die Gummischeibe links am Schoner des Schlussmanns vorbei ins Tor zum 5:3. Alles in allem ein verdienter Sieg der Jungpanther aus Ingolstadt.

Das nächste Heimspiel findet statt am Sonntag, 26.9. um 17:15.

Gegner sind dann die Jung- Eisbären aus Regensburg.

__ __

Spieltag 3 & 4 - 11.09. und 12.09.2021 ERC Ingolstadt vs. ESV Kaufbeuren

U20 ohne Punkte gegen Kaufbeuren

Mit 2:4 und 2:5 unterlagen die Junioren des ERC Ingolstadt dem ESV Kaufbeuren in den beiden Spielen des Wochenendes.

Das Resümee vieler Zuschauer lautete an beiden Tagen: Da wäre mehr drin gewesen! Zwar waren die Kaufbeurer unter dem Strich die Mannschaft mit der reiferen Spielanlage, zogen ein beeindruckendes Powerplay auf und waren letztendlich abgezockter vorm Tor. Aber auch die Gastgeber waren immer gefährlich bei Kontern, kämpften um jeden Puck und kreierten etliche Chancen. Doch sie ließen einfach zu viele Tormöglichkeiten ungenutzt.

Beim ersten Spiel überstanden die Junioren noch die erste Unterzahl, doch bei einer doppelten Unterzahl war auch Goalie Lukas Schulte machtlos. (14.). Marvin Feigl erzielte seinerseits in der 19. Min. den Ausgleich zum 1:1. Ein unglückliches Stellungsspiel nutzte ein Gästespieler nur 26 Sek. später zur 1:2 Führung. Im Mitteldrittel ein schönes Kampfspiel ohne weitere Tore. Die fielen dann erst kurz vor Ende: Ein Abspielfehler führte bei eigener Überzahl zum 1:3 der Gäste, doch Aleksei Ermakow ließ mit einem satten Schuss zum 2:3 noch einmal Hoffnung aufkommen (59.). Aber in der Schlussminute setzten die Gäste mit dem 2:4 den Schlusspunkt in diesem Spiel.

Beim Sonntagsspiel gab es im ersten Drittel keine Tore. Im Mittelabschnitt dann innerhalb einer Minute sogar drei: Zunächst wieder ein Unterzahltor der Kaufbeurer zum 0:1. Doch Niklas Hübner und Lukas Heß sorgten innerhalb von 20 Sek. für die erstmalige 2:1 Führung der Jungpanther. (21., 22.) In der 26. Min. dann der Ausgleich für die Gäste zum 2:2. Im Schlussdrittel hatten die Gastgeber gerade eine Unterzahl überstanden, da stellten die Kaufbeurer auf 2:3 (45.) Die Ingolstädter versuchten alles, scheiterten jedoch immer wieder am Goalie der Gäste. Die machten es in der 52. Min. besser und erzielten das 2:4. Mit einem Powerplaytor kurz vor Schluss konnten die Schwaben ihren vierten Sieg in Folge feiern.

Am kommenden Wochenende gehen die U 20 Junioren in zwei Heimspielen wieder auf Torejagd:

Am Samstag, 18.9. geht es um 16:30 gegen den Augsburger EV und am

Sonntag, 19.9. um 14:30 gegen den EV Landshut

 __ __

Spieltag 2 - 05.09.2021 ERC Ingolstadt vs. Augsburger EV in Ingolstadt 6:1

U20 Junioren feiern 6:1 Sieg gegen Augsburg
Deutlich verbessert gegenüber dem Vortag zeigten die Jungpanther mit großem Kampfgeist, wie man ein erfolgreiches Match bestreitet: Mit viel Druck erspielten sie sich etliche gute Chancen und in der 10. Min. erzielte Lukas Ullmann das 1:0. Nach der Verletzung eines Augsburgers waren seine Mitspieler sichtlich geschockt und Maximilian Kolesnikov nutzte in der 19. Min. eine Unordnung zum 2:0. Im Mitteldrittel dann viermal Unterzahl für die ERCI- Junioren. Und bereits die erste nutzten die Gäste zum 2:1 Anschlusstreffer (26.). Die folgenden Unterzahlsituationen überstanden die Gastgeber mit viel Gegenwehr, sie hatten bei einigen Kontern sogar noch die Möglichkeit, das Ergebnis auszubauen. Goalie Lukas Schulte zeigte wieder einige sensationelle Paraden und brachte die gegnerischen Stürmer zum Verzweifeln. Im letzten Drittel schlug die Stunde von Marvin Feigl: In der 46. Min. sein Treffer zum 3:1 und nur eine Min. später sorgte Noam Sherf in Überzahl für die 4:1 Führung. Nun wurde es etwas ruppiger, Stürmer Maximilian Kolesnikov blieb nach einem Foul benommen auf dem Eis liegen, konnte später aber weitermachen. Dann erneut Marvin Feigl: Bei einer doppelten Überzahl jagte der Kapitän den Puck trocken in die Maschen (55.). Den Schlusspunkt zum 6:1 setzte schließlich Joel Hofmann, der bei doppelter Unterzahl den Puck aus dem eigenen Drittel schlenzte, der dann in das leere Augsburger Tor kullerte (59.)
Alles in allem ein verdienter Sieg der ERCI- Junioren, die sichtlich gezeichnet von dem Kampfspiel ihre ersten drei Punkte bejubelten.

Am kommenden Wochenende gibt es erneut zwei Heimspiele, diesmal gegen die Tabellenführer aus Kaufbeuren
__ __

Spieltag 1 - 04.09.2021 ERC I vs. EV Landshut in Ingolstadt 1:3

U20 Junioren starten mit 1:3 Niederlage

Geführt, gekämpft, zu viele Strafen kassiert und das Tor nicht getroffen. So die Kurzfassung des 1. Punktspiels der Junioren gegen den EV Landshut.
Der Beginn ließ hoffen: Exakt nach 2 Minuten konnte Samuel Schindler aus dem Gewühle den Puck im Landshuter Tor unterbringen. Beide Teams kämpferisch stark, der ERCI bei einem Konter in Unterzahl beinahe mit dem zweiten Treffer. In der 12. Minute dann die große Möglichkeit, bei einer doppelten Überzahl und einer großen Strafe das Ergebnis auszubauen. Allein, die Gäste verteidigten geschickt und konnten ihrerseits in der 19. Minute nach einem Alleingang den Ausgleich zum 1:1 erzielen.
Ein flottes Spiel sahen die knapp 30 Zuschauer dann im Mitteldrittel: Die Goalies auf beiden Seiten im Mittelpunkt, bei etlichen Großchancen hielten sie ihren Kasten sauber. Die Ingolstädter ab der 24. Minute in doppelter Unterzahl, vier weitere Strafen sollten in diesem Spielabschnitt noch folgen.
Im Schlussdrittel dann innerhalb von 83 Sekunden die Spielentscheidung: Die Panther machten Druck, doch die Landshuter konterten zweimal eiskalt und versenkten den Puck zum 1:2 sowie zum 1:3 (46., 48.) in den Maschen. Die Gastgeber mit guten Chancen, sie schwächten sich jedoch durch eine erneute doppelte Unterzahl (52.) sowie eine weitere Strafe selbst, so dass kein Treffer mehr gelang.
Fazit: Der Kampfgeist stimmte, doch 22 Strafminuten sind eindeutig zu viel und auch die Effizienz bei den Torschüssen muss besser werden.

Vorbereitung:

6. Vorbereitungspiel:
ERC Ingolstadt vs. Landshuter EV 29.08.2021 in Ingolstadt 2:4

5. Vorbereitungspiel:
ERC Ingolstadt vs. Landshuter EV 27.08.2021 in Ingolstadt 3:8

4. Vorbereitungspiel:
ERC Ingolstadt vs. SB Rosenheim 21.08.2021 in Ingolstadt 6:3

3. Vorbereitungspiel:
ERC Ingolstadt vs. SB Rosenheim 20.08.2021 in Ingolstadt 5:4 n.P.

2. Vorbereitungsspiel: 
ERC Ingolstadt vs. Augsburger EV 14.08.2021 in Ingolstadt 4:5 n.P.

1. Vorbereitungsspiel:
Augsburger EV vs. ERC Ingolstadt 07.08.2021 in Augsburg 7:2

U20 startet mit Niederlage gegen AEV
 
Es ist ziemlich genau 9 Monate her, dass die U20 Jungpanther des ERCI ihre letzten Punktspiele gegen Kaufbeuren bestritten haben.
Vieles ist neu in dieser Saison: Die 2004er Jahrgänge sind frisch dazugekommen, die Sportliche Leitung hat gewechselt und auch der Trainer, Jeff MacLeod, ist eben erst aus Kanada zu uns geflogen. Neben der „verlorenen“ , da abgebrochenen Saison gibt es auch große Unterschiede in den „Corona“- Eiszeiten der einzelnen Vereine. Bei uns durften lediglich die Kader- Spieler von BEV und DEB weiter trainieren, während alle anderen Online- Training zuhause durchführten. Ein großes Kompliment auch an die Trainer, die den Jungs so zumindest gute Anregungen und Tips auch für das Selbsttraining mitgeben konnten!
Nach zwei Wochenenden in Pilsen zur Eisgewöhnung und dem schweißtreibenden Sommertraining ging es letzte Woche endlich aufs Eis der Saturn- Arena, und das für die U 20 gleich zweimal täglich!
So wurde das Freundschaftsspiel gegen den AEV am 7.8. im Curt- Frenzel- Stadion schon zu einem ersten Gradmesser:
Nach ziemlich genau drei Minuten gelang den Gastgebern der perfekte Start zum 1:0. Doch die Gäste schlugen zurück und nur 46 Sekunden später gelang Maximilian Kolesnikov der 1:1 Ausgleich (Assist : Joel Hofmann). Eine Unterzahl in der 8. Minute konnten die ERC- Junioren überstehen, jedoch nutzten sie auch eine Überzahl in der 15. Minute nicht. Kurz davor hatten die Augsburger auf 2:1 erhöht. Das Mitteldrittel gehörte dann eindeutig dem AEV: Innerhalb von 9 Minuten schraubten sie das Ergebnis mit durchaus sehenswerten Toren zu einer 6:1 Führung hoch. Zu viele Scheibenverluste, Mängel im Spielaufbau und einige Nachlässigkeiten verzeihen auf diesem Niveau keinen Fehler. Zwar konnte Luis Pfab in der 30. Minute noch auf 2:6 verkürzen, doch die ERCI- Junioren waren sichtlich beeindruckt.
Im Schlussdrittel rannten sich die Gäste immer wieder an der gut gestaffelten Abwehrreihe der Augsburger fest und mussten in der 53. Minute schließlich noch das 7:2 der Gastgeber hinnehmen.
Auch Vincent Jiranek konnte seinen Penalty nicht im gegnerischen Tor unterbringen. So blieb es bei diesem letztendlich auch verdienten Sieg der Augsburger gegen die ERCI Junioren.
Bereits am kommenden Samstag, 14.8., kommt es um 16:30 Uhr in der Saturn- Arena zum Rückspiel gegen Augsburg, leider ohne Zuschauer.
Jedoch werden wir das Spiel wieder über Sportdeutschland.TV live und kostenfrei streamen. Der Link dazu folgt rechtzeitig
 
ERCI: Arendas, Bachmann, Binder, Eisenhofer, Ermakow, Grams, Heß, Hofmann, Jiranek B., Jiranek V., Kolesnikov, Leonhardt, Ort, Pfab, Riedl, Sager, Schneider, Schwarzkopf, Sherf, Wegner.