• Mallorca Urlaub für Ferienhäuser, Flüge, Mietwagen und Hotels auf Mallorca

Niklas Hübner erhält DEL-Lizenz

Der ERC Ingolstadt bindet erneut einen Spieler aus unserem Nachwuchs in das DEL-Team ein. Verteidiger Niklas Hübner erhält ab sofort eine Lizenz für das Profiteam der Panther und läuft bereits heute Abend erstmals in der PENNY DEL auf. Nach Jonas Stettmer und Marvin Feigl ist der 17-Jährige das dritte Eigengewächs, das für den ERC in der deutschen Eliteliga zum Einsatz kommt.
Niklas Hübner HP
 
„Niklas wurde in den vergangenen Monaten bereits regelmäßig in den Trainingsbetrieb der Profimannschaft integriert, sofern es seine schulischen Pflichten zugelassen hatten. Er verfügt über ein sehr gutes Spielverständnis und ist extrem lernwillig. Alle Tipps und das Feedback, welches er vom Trainerteam und seinen Mitspielern bekommt, saugt er auf und versucht es sofort umzusetzen“, sagt ERC-Sportdirektor Larry Mitchell. Hübner wird bereits im heutigen Auswärtsspiel bei den Nürnberg Ice Tigers in die Mannschaft rücken und sein DEL-Debüt feiern. „Wie fast alle Jungs in seinem Alter muss Niklas körperlich noch zulegen, mehr Kraft entwickeln und in das Profieishockey hineinwachsen. Aber diese Zeit bekommt er. Er hat große Fähigkeiten und daher haben wir alles auf eine langfristige Zukunft ausgelegt“, erklärt Mitchell.
 
In der laufenden Spielzeit absolviert der Gerolfinger, der sämtliche Nachwuchsteams des ERC Ingolstadt e.V. durchlaufen hat, seine erste komplette Saison mit der Ingolstädter U20 in der DNL und ist mit 27 Scorerpunkten (8 Tore, 19 Vorlagen) in 28 Einsätzen punktbester Verteidiger in der höchsten deutschen Nachwuchsliga. Im Midterm Scouting Ranking für den NHL Draft 2022 wird der Linksschütze auf Position 129 geführt. Hübner ist der erste Spieler aus dem Ingolstädter Nachwuchs, der jemals in diesem Ranking gelistet war.
„Dass wir mit Niklas erneut einen Spieler aus der eigenen Jugend in die DEL-Mannschaft einbinden können, zeugt von der immer engeren und wirkungsvolleren Zusammenarbeit zwischen Stammverein und DEL-Club. Ich freue mich riesig für Niklas und wir sind sehr stolz auf ihn. Er verfügt über enormes Potential und hat sich diese Gelegenheit mit starken Leistungen verdient hat. Er hat alles, was man braucht, um eine tolle Karriere zu machen“, sagt Billy Trew, Nachwuchskoordinator beim ERC.
 
Auch international konnte der 17-Jährige bereits Erfahrung sammeln. In der deutschen U18-Nationalmannschaft ist er seit vergangenem Sommer ein fester Bestandteil, bestritt im August den renommierten Gretzky Hlinka Cup und bereitete sich zuletzt mit dem Team von Bundestrainer Alexander Dück mit drei Testspielen gegen die Schweiz auf die Heim-WM in Landshut und Kaufbeuren vom 21. April bis 1. Mai vor.
 
Hübner, der bis zu seinem 18. Geburtstag am 1. April noch mit Gitterhelm spielen muss, wird bei den Panthern mit der Rückennummer 8 auflaufen.
Foto: rsp-sport/Ralf Lüger