17.06.2024

Michelangelo Capriano wieder auf dem Podest bei den "Bavarian Open"

In einer beeindruckenden Darbietung bei den Bavarian Open hat Michelangelo Caprano, das Eiskunstlauftalent des ERC Ingolstadt Panther e.V., nicht nur seinen bayerischen Nachwuchsmeistertitel verteidigt, sondern auch auf internationaler Ebene als zweitbester Teilnehmer brilliert. Sein Trainer und Vater, Daniele Caprano, äußerte sich jüngst sehr positiv über den Umzug von Rosenheim nach Ingolstadt und den damit verbundenen Wechsel des Trainingszentrums, eine Entscheidung, die er als entscheidend für die Entwicklung seines Sohnes betrachtet.

Michelangelo Bayerische Meisterschaften Bavarian Open

"Der Wechsel nach Ingolstadt war ein enorm wichtiger Schritt für Michelangelos Karriere", erklärte Daniele Cabrano. "Die hervorragenden Trainingsbedingungen und die Unterstützung, die wir hier erfahren, haben wesentlich zu seiner Entwicklung und seinen jüngsten Erfolgen beigetragen. Wir sind überzeugt, dass dieser Umzug die richtige Entscheidung war und Michelangelo dabei hilft, sein volles Potential auszuschöpfen."

In der Tat scheinen die Veränderungen positive Auswirkungen auf Michelangelos Leistungen zu haben. Sein zweiter Platz auf internationalem Niveau bei den Bavarian Open, einem anerkannten internationalen Wettbewerb, und die erfolgreiche Verteidigung seines bayerischen Nachwuchsmeistertitels sind klare Indikatoren für seinen stetigen Aufstieg in der Welt des Eiskunstlaufs.

Michelangelo, der sich nun als einer der führenden deutschen Eiskunstläufer etabliert hat, sieht einer vielversprechenden Zukunft entgegen. Seine Erfolge bei den Bavarian Open sind ein deutliches Zeichen seiner Fähigkeiten und seines Potentials, und mit der Unterstützung seines Vaters und des ERC Ingolstadt ist er gut aufgestellt, um seine Erfolgsgeschichte fortzusetzen.