27.05.2024

Königscup 2023 in Königsbrunn

Am vergangenen Samstag stellte der TSV Königsbrunn mit 288 Teilnehmern aus 26 Vereinen einen neuen Teilnehmerrekord auf.

Für die Eiskunstlaufabteilung des ERC Ingolstadt die passende Gelegenheit, sich nach dem erfolgreichen heimischen Wettbewerb „Schanzer Pirouette“ im November, nun zum Jahresauftakt auch auswärtig zu präsentieren.

In insgesamt 8 Kategorien wurden die Mädchen des Vereins gemeldet und konnten sich 6 Podestplätze sichern.

 Knigsbrunn 2023

 Die erfolgreichen ERC-Talente. Fotos: Privat

Dabei machten die Parcours-Läuferinnen den Anfang: mit drei vierten Plätzen von Magdalena Ketterle, Erika Riegler und Luna Koop, sowie zwei dritte Plätze durch Sonja Siebert und Luisa Specht und Platz 6. für Emma Donaubauer. Die beiden sehr gefälligen Läufe von Felicitas Kappler und Jasmin Riegler wurden sogar mit dem jeweils 1. Platz zu Recht belohnt.

Im weiteren Verlauf konnte Sophia Hippeli mit einem erfreulichen 4. Platz in der Kategorie Kürklasse 8, die erstplatzierte Emma Böttcher in der Kategorie Hobby mit Axel, sowie Eufemia Walzl mit einem respektablen 7. Platz in der stark besetzten Kategorie Anfänger punkten.

Ein hervorragendes Ergebnis erlief sich außerdem die viertplatzierte Grace Veitz in der äußerst stark besetzten Gruppe der Sternschnuppen.

Zum Ende hin schlossen diesen erfolgreichen Tag die beiden Läuferinnen Eva Birner mit Platz 1 und Alissa Ens mit Platz 3 in der Kategorie Kürklasse 7 durch sehr gelungene Läufe ab.

Donaukurier Knigsbrunn 2023

Der in dem Donaukurier erschienene Artikel