• Mallorca Urlaub für Ferienhäuser, Flüge, Mietwagen und Hotels auf Mallorca
Eishockey

Eishockey News & Infos

 

5 STERNE FÜR DIE NACHWUCHSARBEIT DES ERC INGOLSTADT E.V.  

Logo HP alle drei

Der ERC Ingolstadt ist einer von neun DEL-Clubs, der die Kriterien des gemeinsamen „Fünf Sterne Nachwuchsprogramms“ des Deutschen Eishockey-Bundes e.V. (DEB), der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und der ESBG Eishockeybetriebsgesellschaft (DEL2) erfüllt. 

Weitere Informationen zum 5 Sterne Programm erhaltet ihr hier: >> 5 Sterne Programm

Unter Mannschaften Saison 2020/2021 findet ihr alle Spielergebnisse, Termine und Kader des ERC Ingolstadt. Darüber hinaus findet ihr eine Reihe von allgemeinen Informationen zu jedem Spiel sowie die Trainer und Wissenswertes, welches man als Einsteiger in den Sport benötigt.

titelbild fb 

Nachwuchs Sponosoren Version 3 HP


Aktuelle News...  

Wir beenden die Saison 2020/2021 zum 02.04.2021

Saisonende 2020 2021
Eine, in vielerlei Hinsicht, außergewöhnliche und herausfordernde Corona-Saison geht zu Ende.
Nachdem auch alle Verbände die Saison offiziell beendet haben, haben auch wir uns dazu entschlossen in die wohlverdiente alljährliche Frühjahrspause zu gehen. Jetzt heißt es Kraft tanken und dann starten wir in wenigen Wochen, Anfang Mai, mit neuer Energie in die Saison 2021/2022.
 
Wir möchten Euch allen unseren allergrößten Respekt aussprechen vor allem wie ihr Spieler/Spielerinnen und
Eltern diese außergewöhnliche Situation angenommen habt.
Ebenso allen Betreuern, Trainern, Ehrenamtlern, Helfern und Sponsoren/Partner.
 
Wir möchten Euch allen eine schöne Pause wünschen. Erholt Euch gut in den Osterferien.
In den kommenden Wochen werden wir im Hintergrund die neue Saison weiter vorbereiten und hoffen Euch dann endlich wieder in Gruppen sehen zu können.
 
Nicht nur Euch fehlt das Mannschaftstraining!
 
Sportliche Grüße
 
Eure Abteilungsleitung

Partner: Retzer + Bartosch

retzer bartosch.1 1Heute möchten wir einem weiteren Sponsor für ihre Unterstützung Danken.

Vielen Dank RETZER + BARTOSCH für Eure Unterstützung.

Wer die Errichtung eines Neubaus ins Auge fasst, oder eine bestehende Immobilie

baulich verändern möchte, braucht für die Planung einen starken und zuverlässigen Partner.

In diesem Fall ist die Beratende Ingenieure GmbH Retzer + Bartosch genau die richtige Adresse.
Sei es im Wohn-oder Gewerbebau, Fabrikanlagen oder ein Einfamilienhaus.
Von der Objektplanung über die Tragwerksplanung bis zur Generalplanung, dass Tätigkeitsfeld von
Retzer + Bartosch ist breit gefächert.
Dabei kommen auch modernste Verfahren wie die Bestandsaufnahme ihrer Immobilie durch Luftbilder
oder 3-D Vermessungen zum Einsatz. Zahlreiche große Unternehmen gehören zum Kundenstamm und sprechen
im Einklang mit der über 25 Jährigen Erfahrung für die Leistungsfähigkeit von Retzer + Bartosch.
Wer sich davon selbst überzeugen möchte, schaut einfach mal auf www.retzer-bartosch.de vorbei.

Partner: B1 Systems GmbH

b1

Vielen Dank für die Unterstützung B1 SYSTEMS GMBH

Heute stellen wir euch einen weiteren unserer Sponsoren vor.

B1 Systems ist ein unabhängiges IT Unternehmen ,dass seinen Schwerpunkt auf Linux und Open Source Lösungen gelegt hat. Dabei legen sie großen Wert darauf ,ihre Kunden als gleichwertige Partner zu betrachten.Die enge Verbindung zur Open Source Community und dem damit verbundenen Wissensaustausch verspricht stets die beste Lösung für den Auftraggeber.

Wenn ihr mehr über dieses spannende Thema erfahren wollt, besucht doch einfach mal die Homepage www.b1-systems.de .

Partner: ERCI Förderverein Jungpanther e.V.

Förderverein Logo

Auch die Nachwuchsabteilung des ERC Ingolstadt „Panther“ e.V. könnte eine Saison ohne Sponsoren nicht bestehen. Die Kosten einer kompletten Saison sind mit den Mitgliedsbeiträgen alleine nicht zu stemmen. Wir möchten die Gelegenheit nutzen euch diese wichtigen Unterstützer in den nächsten Wochen einmal etwas näher zu bringen. Beginnen möchten wir gleich mit dem ERCI Förderverein Jungpanther e.V..

Dieser wurde auf Initiative von Petr Bares Ende der Saison 2014/2015 ins Leben gerufen. Es fanden sich schnell ein paar Mitstreiter und der Förderverein war geboren. Schon kurz nach seiner Gründung starteten sie die ersten erfolgreichen Aktionen. Heute ist der Förderverein eines der wichtigsten Standbeine im Jugendbereich. Sei es Neuanschaffungen von erforderlichem Trainingsgerät, Übernahme von Startgebühren oder die Miete für einen benötigten Bus, der Förderverein ist immer zur Stelle. Aber wie jeder Verein, lebt auch der ERCI Förderverein Jungpanther e.V. von seinen Mitgliedern und Spenden. Wenn ihr also auch die wichtige Jugendarbeit im Verein unterstützen möchtet, schaut einfach mal auf der Homepage www.erci-jungpanther-foerderverein.de vorbei. 

Training in Lockdownzeiten

Seit November befinden wir uns nun schon im Lockdown und dürfen nicht mehr gemeinsam trainieren und können nur ein Online Training anbieten. Dass es nicht einfach ist, ist selbstredend. Dennoch geben unsere Kinder alles, um fit zu bleiben.
 
„Wir sind sehr stolz auf unsere Kinder, wie sie Woche für Woche mitmachen. Sie versuchen ihr Bestes zu geben und man darf nicht vergessen, besonders für die Jüngsten, 45 Minuten vor einem Bildschirm zu stehen und verschiedene Übungen zu machen ist nicht selbstverständlich. Wir geben oft, auch mal kritisches Feedback, damit die Kinder die Übungen richtig machen. Gleichzeitig darf auch das Lob nicht zu kurz kommen, um die Kinder zu motivieren. Bis jetzt sind wir sehr zufrieden.“ so Terry Campbell.
 
Auch Jürgen Misslbeck findet ähnliche Worte: „Wir können echt Stolz auf unseren Nachwuchs sein. Trotz der widrigen Umstände und trotz, dass Sie auf das Eistraining und Spiele mit ihren Mannschaftskollegen / Freunden verzichten müssen, ist die Beteiligung am Onlinetraining sehr hoch.“
 
Dass uns das Wetter in diesem Jahr gut gesonnen war, kam den Kids sehr gelegen. Nach den wärmeren vergangenen Wintern, froren heuer viele Teiche, Weiher, Bäche usw. komplett zu. Die Nordamerikanische Tradition des Bauens eines ODR (Outdoor Rink, bzw. Backyard Rink) zog auch, Lockdown bedingt, überall in Deutschland ein.
Dazu Terry: „Es hat uns sehr gefreut, dass wir hier in Ingolstadt, teilweise einen „richtigen Winter“ gehabt haben und dass die Kinder auf Seen oder Weiher die Schlittschuhe anziehen konnten. Oder sogar ihre eigene kleine Eisbahn im Garten bauen und ein bisschen zocken konnten. War schön diese Bilder zu sehen.“
 
Apropos Bilder, dazu haben wir ein Video zusammengestellt. Es wurde leider ein wenig länger als wir uns vorgenommen hatten. 😉 Aber es waren einfach zu viele großartige Bilder.
 
Viel Spaß bei dem Video. Ton einschalten. Hier bitte klicken um zum Video zu gelangenNachwuchs Sponosoren Version 3 HP

Profi Mannschaft vom ERC lizenziert Marvin Feigl

Die Profi Mannschaft vom ERC Ingolstadt hat Stürmer Marvin Feigl für die laufende Saison in der PENNY DEL mit einer Lizenz ausgestattet.
 
Feigl begann die aktuelle Saison mit der U20-Mannschaft der Panther in der DNL. Als die Saison im Nachwuchs unterbrochen werden musste, stand der gebürtige Ingolstädter mit fünf Toren und sechs Vorlagen an der Spitze der teaminternen Topscorer-Liste. Mit elf Scorerpunkten belegt er ligaweit Rang sieben. Seitdem die DNL die Saison unterbrochen hat, läuft der Linksschütze für die HC Landsberg Riverkings auf. Bei den Landsbergern kommt Feigl in 29 Einsätzen auf zehn Scorerpunkte. Sobald die Saison für den Club aus der Oberliga Süd Mitte März beendet ist, wird Feigl in den Testpool der Panther-Profis aufgenommen und dann mit dem DEL-Team trainieren.
 
„Marvin ist bereits seit über einem Jahr regelmäßig im Training der DEL-Mannschaft dabei gewesen und macht aktuell in Landsberg seine ersten wichtigen Erfahrungen im Seniorenbereich. Ich stehe regelmäßig mit dem Trainer der Riverkings in Kontakt und Marvin hat sich dort gut integriert. Es ist seine erste Saison außerhalb des Nachwuchses, darauf musste er sich zu Beginn einstellen. Aber er hat eine gute Entwicklung genommen, die ihm auch bei uns enorm weiterhelfen wird“, freut sich Sportdirektor Larry Mitchell.
 
Norbert Ziesler, Vize-Präsident des ERC Ingolstadt Panther e.V. sagt: „Ich freue mich riesig für Marvin. Mit ihm erhält in dieser Saison ein weiterer unserer Jugendspieler eine DEL-Lizenz. Das ist das Ergebnis einer starken, vertrauensvollen und zielorientierten Zusammenarbeit zwischen dem Stammverein und dem DEL-Club. Solange wir im Nachwuchs kein Eistraining anbieten können, und ein Ende dieses Zustandes ist für mich kurzfristig nicht absehbar, ist es umso wichtiger, eine Win-Win-Situation zu erzeugen. Für mich ist es jedes Mal schön zu erleben, wenn sich unsere Jungs auf diesem hohen Niveau beweisen und ihre ersten Schritte im Profieishockey machen können. Und wir haben in dieser Hinsicht noch einiges vor.“
 
Herzlichen Glückwunsch Marvin. Wir sind richtig Stolz auf dich.
feigl fHP
Foto: ERCI

Profi Mannschaft vom ERC lizenziert Lukas Schulte

Profi Mannschaft vom ERC lizenziert Lukas Schulte
 
Der ERC Ingolstadt hat Lukas Schulte als vierten Torwart lizensiert. Der 17-Jährige Goalie steht beim DNL-Team der Panther zwischen den Pfosten, wird aber nun regelmäßig mit der DEL-Mannschaft trainieren und in den Testpool der Profis aufgenommen.
 
„Lukas hat bereits im November ein paar Mal bei uns mittrainiert und dabei einen guten Eindruck hinterlassen. Dass wir mit ihm wieder einen Spieler aus dem eigenen Nachwuchs integrieren, der Profiluft schnuppern kann, ist ein Zeichen der guten Zusammenarbeit zwischen Stammverein und DEL-Club“, sagt Sportdirektor Larry Mitchell, der die Lizenzierung des Torwarttalents als „Win-Win-Win-Situation“ für alle Beteiligten bezeichnet. „Somit können wir schnell auf Ausfälle reagieren und sind in dieser besonderen Saison flexibler. Obwohl der Nachwuchs momentan eine schwere Zeit durchmacht und kein Training möglich ist, hat Lukas nun die Chance, auf dem Eis zu trainieren und sich weiter zu verbessern. Außerdem müssen wir Jonas Stettmer nicht jedes Mal extra aus Rosenheim nach Ingolstadt beordern, sodass er bei den Starbulls keinen Einsatz verpasst und seine hervorragende Entwicklung dort weiter fortsetzen kann.“
 
Schulte spielt seit der Saison 2019/20 im Nachwuchs der Panther und kam über die Nachwuchsabteilungen der Schwenninger Wild Wings und des EV Füssen an die Donau. In der aktuell unterbrochenen DNL-Saison kam der 1,88 Meter große Schlussmann bisher sieben Mal zum Einsatz.
„Wir sind begeistert, dass mit Lukas Schulte ein weiterer Spieler aus unserem Nachwuchs seine ersten Schritte bei den Profis machen kann. Erneut bewährt sich die gute Kooperation zwischen dem Stammverein und der GmbH. Vor allem in dieser herausfordernden Zeit, in der im gesamten Nachwuchsbereich aktuell leider seit mehreren Monaten kein Eistraining und keine Spiele stattfinden können, ist es eine herausragende Chance für Lukas“, freut sich Norbert Ziesler, Vize-Präsident des ERC Ingolstadt Panther e.V.Schulte FöLi HP

Klein gegen Groß

KleinggGroß HP
Klein gegen Groß
Jungpanther gegen NHL Star
Anton gegen Leon
 
So heißt das Duell am Samstag, 02.01. um 20:15Uhr in der Abendshow „Klein gegen Groß“ mit Kai Pflaume bei der ARD.
Anton Duttler, einer der Söhne von Tanja und Sigi Duttler (Schrank-direkt) und Spieler in unserer U9 Nachwuchsmannschaft, hatte das große Los gezogen und durfte gegen Leon Draisaitl beim Duell antreten. Um welches Duell es sich hier handelt und wer es gewonnen hat, wird hier nicht verraten 😉.
 
„Sehr toll! Eigentlich war es bis zur Sendung ein Geheimnis wer mein Gegner sein wird.... aber ich wußte, dass es ein Eishockeyspieler sein wird und habe gehofft, dass es Leon ist." Antwortet uns Anton nach dem Dreh auf die Frage wie es denn war Leon zu treffen.
Wir möchten natürlich noch mehr wissen und fragen bei dem 8-jährigen Jungpanther nach.
 
Was hat dir beim Dreh am meisten Spaß gemacht und hast du dir ein TV Studio so vorgestellt ?
"Lustig war auf jeden Fall der erste Tag an dem der Einspieler abgedreht wurde. Da durfte ich mit meinem ERC Trikot auflaufen und alles hat sich nur um mich gedreht. 🙂
Aber am beeindruckendsten war der Drehtag der Sendung, bei dem ich Leon treffen durfte und auch Abseits der Kameras mit Ihm über Eishockey quatschen konnte.
Leon hat mir erzählt, dass auch er sehr jung angefangen hat und immer irgendetwas mit Hockey gemacht hat. Nicht nur im Verein sondern auch jede freie Minute z.b. Inlinehockey zocken und so.
Ein Fernsehstudio habe ich mir eigentlich gar nicht so vorgestellt. Ich dachte es gibt nur ein oder zwei Kameras aber es waren wirklich Tausende. Hinter den Kameras sieht es aus wie auf einer Baustelle. Aber im Fernsehen sieht dann alles wieder toll aus.
Bei der Generalprobe für die Sendung gab es für jeden Promi einen Statisten und der von Leon war gar nicht so sportlich und der von Nena war ein Mann ohne Haare.
Unvergesslich ist der Moment kurz vor der Sendung als ich mit Leon zusammen im Gang gewartet habe. Dort habe ich mich noch ein bisschen warm gemacht, so wie es mir Maritta Becker beim Training für das Duell geraten hat.
Als Leon das gesehen hat, hat er gesagt "Anton, du machst mich jetzt aber ein bisschen nervös!"
Toll, wenn man das vom besten Eishockeyspieler der Welt hört!"
Also schaltet ein und seht wie sich Anton gegen einen der besten Eishockeyspieler der Welt geschlagen hat.