Stand:

15.09.2021

  • Mallorca Urlaub für Ferienhäuser, Flüge, Mietwagen und Hotels auf Mallorca

1 Sieg, 1 Niederlage ist das Fazit vom Saisonauftakt der U20 DNL

1 Sieg, 1 Niederlage ist das Fazit vom Saisonauftakt der U20 DNL
 
U 20 Junioren starten am 1. Spieltag mit 1:3 Niederlage
Geführt, gekämpft, zu viele Strafen kassiert und das Tor nicht getroffen. So die Kurzfassung des 1. Punktspiels der Junioren gegen den EV Landshut.
Der Beginn ließ hoffen: Exakt nach 2 Minuten konnte Samuel Schindler aus dem Gewühle den Puck im Landshuter Tor unterbringen. Beide Teams kämpferisch stark, der ERCI bei einem Konter in Unterzahl beinahe mit dem zweiten Treffer. In der 12. Minute dann die große Möglichkeit, bei einer doppelten Überzahl und einer großen Strafe das Ergebnis auszubauen. Allein, die Gäste verteidigten geschickt und konnten ihrerseits in der 19. Minute nach einem Alleingang den Ausgleich zum 1:1 erzielen.
Ein flottes Spiel sahen die knapp 30 Zuschauer dann im Mitteldrittel: Die Goalies auf beiden Seiten im Mittelpunkt, bei etlichen Großchancen hielten sie ihren Kasten sauber. Die Ingolstädter ab der 24. Minute in doppelter Unterzahl, vier weitere Strafen sollten in diesem Spielabschnitt noch folgen.
Im Schlussdrittel dann innerhalb von 83 Sekunden die Spielentscheidung: Die Panther machten Druck, doch die Landshuter konterten zweimal eiskalt und versenkten den Puck zum 1:2 sowie zum 1:3 (46., 48.) in den Maschen. Die Gastgeber mit guten Chancen, sie schwächten sich jedoch durch eine erneute doppelte Unterzahl (52.) sowie eine weitere Strafe selbst, so dass kein Treffer mehr gelang.
Fazit: Der Kampfgeist stimmte, doch 22 Strafminuten sind eindeutig zu viel und auch die Effizienz bei den Torschüssen muss besser werden.
 
U20 Junioren feiern 6:1 Sieg gegen Augsburg
Deutlich verbessert gegenüber dem Vortag zeigten die Jungpanther mit großem Kampfgeist, wie man ein erfolgreiches Match bestreitet: Mit viel Druck erspielten sie sich etliche gute Chancen und in der 10. Min. erzielte Lukas Ullmann das 1:0. Nach der Verletzung eines Augsburgers waren seine Mitspieler sichtlich geschockt und Maximilian Kolesnikov nutzte in der 19. Min. eine Unordnung zum 2:0. Im Mitteldrittel dann viermal Unterzahl für die ERCI- Junioren. Und bereits die erste nutzten die Gäste zum 2:1 Anschlusstreffer (26.). Die folgenden Unterzahlsituationen überstanden die Gastgeber mit viel Gegenwehr, sie hatten bei einigen Kontern sogar noch die Möglichkeit, das Ergebnis auszubauen. Goalie Lukas Schulte zeigte wieder einige sensationelle Paraden und brachte die gegnerischen Stürmer zum Verzweifeln. Im letzten Drittel schlug die Stunde von Marvin Feigl: In der 46. Min. sein Treffer zum 3:1 und nur eine Min. später sorgte Noam Sherf in Überzahl für die 4:1 Führung. Nun wurde es etwas ruppiger, Stürmer Maximilian Kolesnikov blieb nach einem Foul benommen auf dem Eis liegen, konnte später aber weitermachen. Dann erneut Marvin Feigl: Bei einer doppelten Überzahl jagte der Kapitän den Puck trocken in die Maschen (55.). Den Schlusspunkt zum 6:1 setzte schließlich Joel Hofmann, der bei doppelter Unterzahl den Puck aus dem eigenen Drittel schlenzte, der dann in das leere Augsburger Tor kullerte (59.)
Alles in allem ein verdienter Sieg der ERCI- Junioren, die sichtlich gezeichnet von dem Kampfspiel ihre ersten drei Punkte bejubelten.
Am kommenden Wochenende gibt es erneut zwei Heimspiele, diesmal gegen die Tabellenführer aus Kaufbeuren.