• Mallorca Urlaub für Ferienhäuser, Flüge, Mietwagen und Hotels auf Mallorca

Endstand ERCI vs. Deggendorf 8:6

Heimserie hält – 1. Mannschaft seit 15 Spielen zuhause ohne Punktverlust!

erci deggendorf 8 6Nachdem man letzte Woche die ersten beiden Trainingseinheiten in der heimischen Halle abhalten konnte, folgte am gestrigen Sonntag auch gleich das erste Heimspiel. Die angereisten Gäste aus Deggendorf hatten noch eine Rechnung mit den Lumberjacks offen, da die Ingolstädter das Hinspiel überlegen mit 11:6 für sich entscheiden konnten.

Den besseren Start in die Partie erwischten die Gäste, die in Überzahl das 0:1 erzielen konnten. Unbeeindruckt ob des Rückstands drehten die Hausherren innerhalb von 26 Sekunden das Spiel zu ihren Gunsten und führten nun wiederum mit 2:1. Aber ähnlich wie zuletzt in Assenheim, fehlte im ersten Abschnitt die Laufbereitschaft, so dass man kurz vor der Pause noch den 2:2 Ausgleichstreffer hinnehmen musste.

Das 2. Drittel begann genauso wie das Erste, mit einem Überzahltreffer der Niederbayern, die kurz danach auch noch das 2:4 erzielten. Jetzt war Moral gefragt, um das Spiel nicht vorzeitig aus der Hand zu geben. Ein starker Carl Schmidmeyer im Kasten und deutlich mehr Kampfgeist sorgten dann tatsächlich für die Wende! Durch drei schöne Tore in Folge ging man verdient mit 5:4 in Führung. Während die Lumberjacks sich noch über die Führung freuten, nutzte der Deggendorfer Benjamin Frank einen Ausrutscher in der gegnerischen Abwehr zum wiederholten Ausgleich kurz vor Drittelende. Mit einem Spielstand von 5:5 ging es in die Kabinen.

Das letzte Drittel sollte nun diese enge Partie entscheiden. Diesmal war es Christian Semmler, der die Hausherren erneut in Führung schoss, ehe Dimitri Kurnosow mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag sogar auf 7:5 erhöhen konnte. Den Deggendorfern merkte man auf der großen Fläche einen leichten Kräfteverschleiß an, so dass die Ingolstädter die Partie kontrolliert nach Hause bringen wollten. Bedingt durch zwei unnötige Strafzeiten ließ man die Gäste aber wieder ins Spiel kommen. Vier Minuten vor Ende nutzten die Pflanz’er die doppelte Überzahl zum Anschlusstreffer. In einer hitzigen Schlussphase sorgte dann letztlich ein tolles Solo der Ingolstädter für den Endstand zum 8:6.

Das Team hat sich sehr über die zahlreichen Zuschauer gefreut und hofft auf eine ähnliche Kulisse zum nächsten Heimspiel am kommenden Sonntag. Um 14.00 Uhr empfangen die Lumberjacks die Rhein-Main-Patriots aus Assenheim.

Torschützen: Kurnosow, Maraun, Semmler (je 2); Kolesnikov, Hanke (je 1)

Die beiden Doppeltorschützen Kevin Maraun (94) und Christian

Semmler (97) vor dem Tor der Deggendorfer im Einsatz – Foto: Fritz Finkel