• Mallorca Urlaub für Ferienhäuser, Flüge, Mietwagen und Hotels auf Mallorca

U15 Schüler - Saison 2018/19

Vorbereitungsspiele
19.08.2018
ERCI
Rosenheim
5
:
3
25.08.2018
ERCI
EV Landshut
7
:
2
26.08.2018
Rosenheim
ERCI
2
:
4

U15 Capitalstarcup Crimmitschau 01./02.09.2018
01.09.2018
ERCI
Augsburg
6
:
2
01.09.2018
ERCI
Crimmitschau
8
:
2
01.09.2018
ERCI
Nürnberg
1
:
5
02.09.2018
ERCI
Crimmitschau
4
:
6
Halbfinale
02.09.2018
ERCI
Augsburg
3
:
4
Spiel um Platz 4

09.09.2018
ERCI
Nürnberg
7
:
7
15.09.2018
Landshut
ERCI
5
:
2

Hauptrunde Bayernliga
Tabelle: https://www.bev-eissport.de/Eishockey_Ergebnisdienst_BYL_Schueler_Gruppe_3.html?view_ligaman_saison=11&view_ligaman_runde=562&view_ligaman_spieltag=14503
22.09.2018
ERCI
EV Weiden
4
:
5
23.09.2018
ERCI
EHC Bayreuth
10
:
4
30.09.2018
EHC Bayreuth
ERCI
3
:
12
03.10.2018
EHC 80 Nürnberg
ERCI
7
:
5
06.10.2018
ERCI
EHC Straubing
8
:
1
07.10.2018
ERCI
Deggendorfer SC
2
:
0
14.10.2018
Deggendorfer SC
ERCI
1
:
4
28.10.2018
EV Regensburg
ERCI
1
:
14
02.11.2018
EHC Straubing
ERCI
0
:
11
16.11.2018
ERCI
EV Regensburg
6
:
1
17.11.2018
EV Weiden
ERCI
0
:
14
02.12.2018
ERCI
EHC 80 Nürnberg
7
:
5

Süddeutsche Meisterschaft
https://www.bev-eissport.de/schueler-meisterrunde_Eishockey_Ergebnisdienst_Schueler_BYL_Meisterrunde_217_kkmenue.html
16.12.2018
ERCI
Nürnberg
6
:
2
22.12.2018
Kaufbeuren
ERCI
4
:
5
23.12.2018
ERCI
Rosenheim
6
:
4
05.01.2019
ERCI
Bietigheim
4
:
1
13.01.2019
Schwenningen
ERCI
3
:
6
09.02.2019
ERCI
Schwenningen
3
:
7
17.02.2019
Bietigheim
ERCI
0
:
3
24.02.2019
Landshut
ERCI
7
:
6
n.P.
02.03.2019
Rosenheim
ERCI
4
:
3
n.P.
03.03.2019
ERCI
Kaufbeuren
3
:
6
06.03.2019
ERCI
Landshut
3
:
1
09.03.2019
Füssen
ERCI
1
:
7
15.03.2019
Nürnberg
ERCI
7
:
3
17.03.2019
ERCI
Füssen
7
:
2

U15 Saison 18 19 HP

haetinen markusmuhr markusdoronin juergensager wolfgang

30. / 31.03.2019  U15 DM - sehr guter 4. Platz für Jungpanther

Am Freitag Mittag machte sich der Tross rund um das Ingolstädter Schülerteam auf nach Düsseldorf zur Deutschen U15 Meisterschaft. Nach 8,5 Stunden Busfahrt konnte man die Unterkunft in Krefeld beziehen, weil in Düsseldorf aufgrund einer Messe nichts mehr zu bekommen war. Samstag früh ging es dann los. Erster Gegner war der Krefelder EV. Der 4:2 Sieg bedeutete einen guten Start ins Endturnier. Nächster Gegner in der Vorrundengruppe war mit den jungen Icetigers ein Altbekannter. Die mussten in dieser Partie auf ihren wichtigsten Schlüsselspieler verzichten, der nach einem üblen Foul im Spiel gegen Köln pausieren musste. Recht gut aufgelegt startete man auch in diese Partie. Leider konnte man aber am Ende keinen weiteren Sieg einfahren, sondern musste eine knappe 1:3 Niederlage einstecken. So kam es am Sonntag früh zum letzten und entscheidenden Spiel gegen die Junghaie Köln, den frisch gekührten DEL-Cup-Sieger 2019. Hier legten die Panther erstmal 2 Tore vor, überstanden dann eine Druckphase der Raubfische und kontrollierten mit zwei weiteren Treffern das Spiel zum 4:0 Shutoutsieg. In der Vorrundenabrechnung stand somit Platz 2 und die Qualifikation für das kleine Finale. Gegner hier, am Sonntag Nachmittag, der ESV Kaufbeuren. Nach dem 1. Spielabschnitt stand es 3:1 für die Schanzer, die eigentlich das Spiel voll im Griff hatten. Aber die Allgäuer kamen zurück und konnten ein paar Minuten vor Schluss sogar mit 4;3 in Führung gehen. Letztlich setzten sie mit einem Empty-Net-Goal den Schlusspunkt zum 3:5 aus Ingolstädter Sicht.

Einige Diskussion bei vielen Mannschaften gaben die Schiedsrichteransetzungen, die oftmals von Intensität und Tempo der Spiele überrascht und damit manchmal auch überfordert schienen.

Zum Abschluss darf man dem Deutschen U15 Meister - EHC 80 Nürnberg herzlich gratulieren.
Platzierungen: 1. Nürnberg, 2. Berlin, 3. Kaufbeuren, 4. Ingolstadt

Fazit des Wochenendes aus Ingolstädter Sicht: Der ERCI gehört in der Altersgruppe U15 zu den Topteams in Deutschland

An dieser Stelle dürfen wir dem ERCI Förderverein Jungpanther nochmals recht herzlich für den Fahrtkostenzuschuss danken und wollen ebenfalls Herzlichen Dank an Trainer, Betreuer und Unterstützer sagen. Natürlich auch Gratulation an das Team!

U15 DM Düsseldorf

22. - 24.03.2019 DEL U15 Cup in Schwenningen

Auftakt zu undiszipliniert
Im ersten Spiel beim DEL U15 Cup in Schwenningen waren die Jungpanther zu undiszipliniert. Von 4 Gegentoren kassierte man 3 in Unterzahl und schwächte sich durch einige unnötige Strafzeiten immer wieder selbst. Zur Ehrenrettung darf man die desöfteren aufkommende Rot-Gelb-Schwäche der Schiedsrichter anfügen, die ebenfalls keine Paradeleistung zeigten.

Wie bereits im Mannheimer Turnier Anfang des Jahres behielten die körperlich sehr robust agierenden Düsseldorfer mit mehr Siegeswillen und gewannen das Spiel letztlich verdient mit 4:1

Torschütze: Ullmann

 

Zweites Spiel Erster Sieg
Gegen die U15 des Augsburger EV konnten sich die Jungpanther heute früh klar mit 8:1 durchsetzen. Jetzt wird es interessant, wie das Spiel gegen die Eisbären ausgeht. Dort entscheidet sich, wie es dann im Tagesverlauf weiter geht.

Torschützen: Ullmann 3x, Binder 2x, Fichtenau, Bauer und Ruckdäschel

 

Niederlage gegen Eisbären
Zweite Niederlage in der Vorrunde des DEL Cup. Mit 2:5 unterlagen die Jungpanther im dritten und letzten Vorrundenspiel den Eisbären Juniors. Bereits in der 1. Halbzeit, die 0:3 endete, war die Niederlage absehbar. Zu wenig miteinander und zu kraftlos wirkten die Schanzer und hatten ihren Gegnern deshalb deutlich zu wenig entgegen zu setzen.

Torschützen: Ullmann, Mantsch

 

Viertelfinale geht an Düsseldorf
Denkbar knapp ging das Viertelfinale gegen Düsseldorf mit 1:3 verloren. Diesesmal hielten die Mannschaft des ERC besser dagegen und konnte die Partie über weite Strecken ausgeglichen gestalten. Dem Führungstreffer folgte noch in Halbzeit 1 der Ausgleich. Danach hatten die Jungpanther einige Chancen, konnten aber keinen weiteren Treffer erzielen. Als man dann gehörig unter Druck geriet und die Scheibe nicht aus der eigenen Zone brachte, landete sie letztlich zum Führungstreffer der DEG im Gehäuse der Ingolstädter. Kurz vor dem Ende schossen die Düsseldorfer den Puck dann in das verwaiste Ingolstädter Tor,, weil die Jungpanther mit einem 6. Feldspieler unbedingt den Ausgleich erzielen wollten. Nach einem anstrengenden 13 Stunden Turniertag gelang es somit nicht, wie im Vorjahr, den Einzug ins Halbfinale zu feiern.

Torschützen: Istratov

 

Der frühe Vogel fängt den Wurm
Das war wohl das Motto der Eisbären Berlin. Nach einer starken Anfangsphase der Jungpanther nahm der Coach der Berliner bereits bei Spielzeit 1:33 seine Auszeit. Der Wackupcall trug Früchte und ehe sich die Schanzer versahen, stand es bis zur 12. Spielminute 6:0. Hockey spielten die Ingolstädter dann in der 2. Halbzeit und kamen wieder auf 4:6 heran. Kurz vor Schluß nahm Coach Hätinen den Torwart heraus um die notwendigen beiden Treffer erzielen zu können. Das nutzen die Eisbären nach einem leichtfertigen Puckverlust der Ingolstädter zum Empty-net und Endstand von 7:4.

Torschützen: Ruckdäschel und Bauer je 2

 

7.Platz für den ERC Ingolstadt
Das abschließende Platzierungsspiel gegen den Hausherren Wild Wings Future Schwenningen endete heute Mittag mit einem 5:3 Sieg für die Schanzer. Die erste Halbzeit (5:0) war dafür ausschlaggebend.
Leider konnte der herausragende 3. Platz aus dem letzten Jahr heuer nicht erreicht werden. Im Großen und Ganzen hat sich die Truppe aber wacker geschlagen. Obwohl man die lange Saison mittlerweile deutlich merkt, heißt es jetzt Kräfte tanken, denn am nächsten Wochenende geht es nach Düsseldorf zur Deutschen Meisterschaft.

Torschützen: 2x Mantsch, Ruckdäschel, Ullmann und Fichtenau.

Wir gratulieren den Kölner Junghaien zum U15 DEL-Cup Sieg!

 

17.03.2019  U 15 - Süddeutscher Meister 2018/19

Mit einem 7:2 Sieg gegen Füssen machte die U15 des ERC Ingolstadt heute abend die Meisterschaft perfekt.
Obwohl die Schanzer sich im ersten Abschnitt noch etwas schwer getan hatten, endete das Spiel mit den erhofften und verdienten 3 Punkten, die noch zur Süddeutschen Meisterschaft gefehlt hatten. Im zweiten Abschnitt legten die Jungs von Coach Hätinen und Assistenten Muhr, mit den schön heraus gespielten Treffern 2-5 den Grundstein für die Meisterfeier. Im dritten Abschnitt spielten die Schanzer etwas nervös, aber immer mit dem festen Ziel, was nach 60 Minuten erreicht war.

Herzlichen Glückwunsch und Danke an alle Beteiligten!

Jetzt geht es an den nächsten beiden Wochenenden zur Deutschen Meisterschaft nach Düsseldorf, aber erst noch zum U15 DEL Cup nach Schwenningen.

Torschützen: Fichtenau, Ullmann, Ruckdäschel, Mantsch, Lutschnikov, Zimmer und Neureuther

 U15 Sueddeutscher Meister 2019 HP

 

15.03.2019  U15 - Meisterrennen bleibt offen

Eine 7:3 Niederlage gegen die 1.Reihe der Nürnberg Young Icetigers (6 Tore) mussten die Schanzer heute Abend in Nürnberg einstecken. Wieder einmal war die nicht wirklich in den Griff zu bekommen. Bereits nach 7 Sekunden schlug es im Ingolstädter Gehäuse ein. Und ehe man sich versah, stand es 2:0. Dann fanden die Jungpanther ins Spiel und erzielten den Anschlusstreffer. Allerdings blieb das nicht unbeantwortet. Dem 3:1 folgte der erneute Anschluss. Dann rannten die Schanzer auf das gegnerische Tor, allerdings ohne dafür belohnt zu werden. Klassisch und eiskalt ausgekontert stand es am Ende schließlich 7:3, was sicherlich den Spielverlauf so nicht wiederspiegelt.

Das Meisterrennen ist allerdings noch offen. Am Sonntag kann sich die U15 mit 3 Punkten gegen den EV Füssen den Titel aus eigener Kraft sichern.

Torschützen: Ruckdäschel, Fichtenau und Zimmer

09.03.2019  U15 gewinnt in Füssen

Die nächsten drei Punkte für die Schüler des ERCI gab es heute in Füssen. Das der Sieg, obwohl mit 7:1 deutlich, trotzdem etwas schmeichelhaft für die Gastgeber war, spiegelt die Tatsache wieder, das die Schanzer sogar in eigener Unterzahl meist im Drittel der Hausherren verbrachten.
Mitte des zweiten Drittels (Spielstand 3:0) kassierten die Jungpanther dann mal wieder einige unnötige Strafzeiten und mussten prompt den Gegentreffer hinnehmen.
Als sich die Jungs von Coach Hätinen wieder aufs Eishockey konzentrieren, konnte die Partie klar entschieden werden.
Es bleibt spannend - aus den letzten beiden Spielen in Nürnberg am Freitag und gegen Füssen am Sonntag, sollten noch Punkte folgen, um aus eigener Kraft für klare Verhältnisse zu sorgen.

Torschützen: 3x Ullmann, Neureuther, Lutschnikov, Gyßas und Mantsch

06.03.2019  U15 - wichtiger Heimsieg gegen Landshut 

Am Aschermittwoch ist alles vorbei - dieser Spruch gilt für die Schüler des ERC Ingolstadt in dieser Saison sicher nicht. Um 17.30 Uhr startete das Derby gegen den Tabellennachbarn aus Landshut. Und wie bereits in Landshut starteten die Ingolstädter gut in das Spiel und konnten im ersten Abschnitt die Führung erzielen. Der zwischenzeitliche Ausgleich der Niederbayern fiel dann im 2. Drittel in eigener Überzahl. Unentschieden ging es in den Schlussabschnitt, als auch den Schanzern ein Shorthander gelang. Die 2:1 Führung wackelte zwar, aber als die Landshuter zum Schluss alles auf eine Karte setzten und den bis zu diesem Zeitpunkt gut aufgelegten Goalie aus dem Gehäuse nahmen, netzten die Jungpanther zum 3:1 Siegtreffer ins verwaiste Tor der Niederbayern.

Mit diesen wichtigen 3 Punkten bleiben die Schüler weiter im Rennen um die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft und narürlich um den süddeutschen Meistertitel.

Torschützen: Ullmann, Ruckdäschel, Fichtenau

03.03.2019  U15 kassiert weitere Niederlage

Jetzt wird es eng. Heute nahm der starke Gegner aus Kaufbeuren die Punkte mit nach Hause. Zwar starteten die Schanzer gut in das Spiel und die ersten 10 Minuten gehörten klar Ihnen. Als dann nach dem Führungstreffer im Gegenzug der Ausgleich fiel, übernahmen die jungen Joker das Kommando. 1:3 nach dem ersten und 1:4 nach dem 2. Drittel deuteten auf einen interessanten letzten Abschnitt hin. 17 Sekunden nach dem Anfangsbully schlug es aber bereits erneut im Ingolstädter Kasten ein und kurz darauf stand es 1:6. Die Jungpanther gaben allerdings nicht auf und versuchten nochmals heran zu kommen. Mehr als ein 3:6 war aber heute gegen bärenstarke Kaufbeurer nicht drin.

Torschützen: Mantsch, Muhr, Ruckdäschel

02.03.2019  U15 verliert nach Penaltyschießen in Rosenheim

Was war das denn? Beide Teams boten am heutigen Samstag Nachmittag eine mehr als durchwachsene Leistung und trennten sich nach 60 Minuten in einem schwachen Meisterrundenspiel 3:3. Das anschließende Penaltyschießen konnten die Rosenheimer dann für sich entscheiden.

Torschützen: Hübner, Ruckdäschel, Mantsch

24.02.2019 U15 unterliegt in Landshut 7:6 nach Penaltyschiessen

Bis kurz vor Schluss waren die Jungpanther in Niederbayern in Führung. Immer wieder konnten sie nachlegen und ein zwischenzeitliches 3:1 auf eine 6:4 Führung ausbauen. Doch die Hausherren waren ebenso immer wieder brandgefährlich und trugen ihre Angriffe schnell vor, so dass oft eine 3:2 Situation entstand. Obwohl sich die Schanzer mit allen Kräften dagegen stemmten, fiel der Ausgleich ein paar Minuten vor Schluss. Im anschließenden Penaltyschiessen konnte erst der 8. Schütze die Partie entscheiden. Damit gehen 2 Zähler nach Landshut und nur einer zurück nach Ingolstadt.

Torschützen: 2x Ruckdäschel, Lutschnikov, Gyßas, Zimmer und Fichtenau.

17.02.2019  U15 siegt in Bietigheim mit 3:0

Kein Eishockeyleckerbissen, aber 3 Punkte im Gepäck, so das Resümee aus dem Vergleich mit den Bietigheim Steelers U15.
Die Schanzer dominierten und bestimmten das Spiel über 60 Minuten. Die Chancenverwertung ließ allerdings sehr zu wünschen übrig.

Wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft. Jetzt steht ein knackiges Restprogramm an.

Torschützen: Ullmann, Hübner, Bauer

09.02.2019  U15 kassiert erste Niederlage in der Meisterrunde

Am Ende deutlich und nicht unverdient, gingen die Punkte des heutigen Meisterrundenspieles in Richtung Schwenningen.
Sicher waren die Vorzeichen für das nächste Spiel nicht die Besten, hatte man im Verlauf der Woche den Ausfall von 4 Stammspielern zu beklagen. Trotzdem kamen die Panther relativ gut ins Spiel, obwohl man bereits in der 3. Minute den ersten Gegentreffer zu beklagen hatte. Bis zur 25. Minute konnten die Jungpanther das dann in eine 2:1 Führung drehen, bevor die WildWingsFuture Oberwasser bekamen und bis zum Drittelende mit 4:2 in Führung gingen. Teilweise dumme Strafen und einige Undiszipliniertheiten, aber auch der zusätzliche Ausfall von 2 weiteren Spielern sorgten dafür, dass das Spiel mit 3:7 verloren gegeben werden musste.
Damit war die erste Niederlage in der Meisterrunde gegen starke Schwarzwälder besiegelt. Jetzt heißt es wieder Kräfte tanken und die Verletzungen auszukurieren, um mit neuen Kräften an die anstehenden Spiele zu gehen.
Torschützen: Hübner, Binder und Neureuther

24.-26.01.2019 U15 - Hockey Cup in Mannheim

Nicht das Turnier der Panther, so könnte man den bisherigen Turnierverlauf beschreiben. Obwohl alle Spiele im Turnierverlauf doch denkbar knapp waren, konnte die Ingolstädter U 15 bisher nicht wirklich überzeugen. Sehr viel Sand im Getriebe war von Anfang an. Am wenigsten dabei zu holen war gegen die Gastgeber aus Mannheim und eine starke Schweizer Vertretung aus Langnau. Gegen eine französische Auswahl, die Kölner Haie und die Auswahl aus Österreich West, sowie gegen die Tschechen aus Zlin reichte es zwar zu Punkten, aber leider nur zu wenigen, weshalb man nach Tag 2 nur den 7. Tabellenplatz belegen kann.

Zur Ehrenrettung muss man jedoch sagen, dass auch zahlreiche Latten- und Pfostentreffer zu verzeichnen waren, das Scheibenglück meistens auf des Gegners Seite war und die Belastung mit 4 Spielen (je 2 Halbzeiten mit 20 Minuten) an einem Tag sehr hoch sind. Das dabei auch das Verletzungsrisiko steigt, zeigen 2 schwere Verletzungen und etliche kleine Blessuren im Kader.

Morgen geht es zum Abschluss noch gegen die 2004er Auswahl aus Baden-Württemberg und die Düsseldorfer EG.

Wir wünschen unserer #8 Marco und #12 Edgar alles Gute für die anstehenden Behandlungen und gute Besserung.

Am Ende war es unter 9 TOP-Teams ein ehrbarer 7. Platz.

12.01.2019  U15 auch im Schwarzwald siegreich - 6:3 Erfolg in Schwenningen

Das 5. Meisterrundenspiel endete mit dem 5. Sieg. Eine tolle Nachwuchseishockeypartie boten die beiden Teams dabei heute Nachmittag in der Helios-Arena in Schwenningen. Die verdiente 2:1 Führung der Ingolstädter nach dem 1. Drittel konnten die Schanzer bis zur 40. Spielminute auf 4:1 ausbauen. Dabei überzeugten die Jungpanther mit tollen und schnellen Kombinationen, die immer wieder für Unsicherheiten und Fehler auf Schwenninger Seite sorgten. Das letzte Drittel endete dann Unentschieden 2:2, wobei der letzte Treffer ins verwaiste Tor der Gastgeber ging.
Insgesamt ein verdienter Erfolg für die Jungs von Coach Hätinen und seinem Assistenten Muhr. Damit bleibt die U15 des ERC Ingolstadt weiter ungeschlagen in der Meisterrunde um die Süddeutsche Meisterschaft.

Torschützen: Riedl 3, Fichtenau, Ullmann und Ruckdäschel

05.01.2019  U15 in der Meisterrunde weiter ohne Punktverlust

Das erste Spiel für die Schülermannschaft des ERCI im Jahr 2019 fand heute am späten Nachmittag in der Saturn-Arena statt. In der Meisterrunde zur Süddeutschen Meisterschaft ging es erstmals gegen einen Vertreter aus Baden-Württemberg. Die Porschestädter aus Bietigheim wurden auf der Schanz vorstellig und lieferten sich ein weiteres spannendes Duell um die Punkte in der Meisterrunde. Die Gäste hatten dabei auch den besseren Beginn, konnten aber nichts Zählbares daraus erzielen. Besser machten es dann die Jungpanther, die in den ersten beiden Abschnitten aber auch nur jeweils einen Treffer auf ihrem Konto verbuchen konnten. Im 3. Drittel entwickelte sich dann ein munteres Spiel, wobei beide Teams etliche Chancen ungenutzt ließen. Der Anschlusstreffer, 8 Minuten vor Schluss, sorgte dabei für große Spannung bei den zahlreichen Zuschauern. Nachdem der Gästetorwart eine gute Minute vor Spielende sein Gestänge zugunsten eines 6. Feldspielers räumte, legten die Schanzer gekonnt nach und erzielten noch 2 Empty-Net Tore. Alles in allem ein verdienter 4:1 Sieg der Truppe von Coaches Hätinen und Muhr, die mit ihrem 4. Sieg im 4. Meisterrundenspiel, weiter ohne Punktverlust die Tabellenspitze küren. Nächstes Wochenende steht mit der Auswärtsbegegnung in Schwenningen allerdings das nächste schwere Spiel auf dem Programm.

Torschützen: Ullmann, Riedl, Neureuther und Ruckdäschel

23.12.2018  U 15 - 6 Punkte Wochenende zum Fest perfekt

Auch im zweiten Spiel am 4. Adventswochenende konnten die Jungpanther die Oberhand behalten und Rosenheim mit 6:4 besiegen. Allerdings war auch diese Aufgabe ein hartes Stück Arbeit. Viel zu viele Strafen zogen die Ingolstädter im Spielverlauf und brachten sich damit immer wieder selbst in Schwierigkeiten. Als es dann nach dem 2. Spielabschnitt 4:2 für die Schanzer hieß, dachten einige auf dem Eis dann wohl schon an Weihnachten und verteilten erstmal Geschenke. Als Dankeschön gab es von den Gästen zwei Treffer zum 4:4 Ausgleich und ein enges 3. Drittel. Nachdem dann etwas glücklich der fünfte und damit der Führungstreffer für die Jungpanther fiel, nutze auch die Herausnahme des Gästegoalies in den letzten beiden Spielminuten nichts mehr. Die Ingolstädter trafen ins leere Tor und die Partie war entschieden. Somit ist das Team ungeschlagen über die Feiertage als Tabellenerster geführt.

Torschützen: Ruckdäschel 2, Bauer, Leonhardt, Ullmann und Fichtenau

Das Team der U 15 wünscht allen ein frohes Fest und einen guten Start ins neue Jahr und würde sich sehr freuen, wenn die Fans und Gönner am 05.01.2019 in die Halle 2 kommen würden, wenn der Gegner Bietigheim heißt.

22.12.2018  U 15 - Hochspannung mit glücklichem Ende in Kaufbeuren

Ganz schön spannend haben es die Jungpanther heute beim ESV Kaufbeuren gemacht. Trotz einer ungewohnt hohen Anzahl an Fehlern waren die Jungpanther am Ende das glücklichere Team und konnten einen 5:4 Sieg feiern. Man merkte deutlich, warum die jungen Joker aus dem Allgäu ihre Vorrundengruppe ungeschlagen als Erster abschließen konnten. Starke Leistung beider Teams in einem tollen Meisterrundenspiel.

Torschützen: Neureuther 2, Ruckdäschel, Ullmann und Fichtenau.

16.12.2018 U 15 startet die Meisterrunde mit wichtigem Sieg gegen die Icetigers

Einmal mehr waren heute nachmittag die jungen Icetigers aus der Frankenmetropole zu Gast auf der Schanz. Im 3. Vergleich diese Saison, und zugleich im ersten Spiel der Meisterrunde behielten wieder die Gastgeber die Oberhand und konnten damit einen wichtigen Sieg gegen den Vorjahresmeister verzeichnen. Nach dem ersten Spielabschnitt stand es noch Unentschieden 1:1, bevor die Jungpanther nach der Pause wieder gut ins Spiel starteten und nach 40 Minuten mit 3:1 in Führung lagen. Obwohl die Gäste dann im 3. Drittel schnell den Anschlusstreffer erzielen konnten, waren die Hausherren dann das bessere Team und erzielten schnell die Treffer zum Endstand von 6:2. Auch wenn das heutige Spiel nicht ganz an die vorherige Begegnung der beiden Nachwuchsteams herankam, war es ein gutes U15 Eishockeyspiel, das Lust auf mehr macht. Nächstes Wochenende geht es am Samstag nach Kaufbeuren, bevor es am 4. Advent um 15.00 Uhr zum Vergleich mit den Starbulls aus Rosenheim kommt.

Torschützen: Ullmann und Fichtenau je 2, Riedl und Zimmer

02.12.2018  U15 beendet Vorrunde mit starkem 7:5 Sieg gegen bisher ungeschlagene Nürnberger

Da hätte man sicher auch Eintritt von den gut 120 Zuschauern verlangen können, so gut aufgestellt und aufgelegt waren beide U15 Teams aus Ingolstadt und Nürnberg am heutigen Abend in der Halle 2 der Saturn Arena auf der Schanz.
Ohne großes Abtasten starteten beide Mannschaften von Beginn an in die Partie und bereits nach 1:22 auf der Uhr erzielten die Jungpanther den Führungstreffer. Doch auch die Gäste ließen sich nicht lange bitten und glichen nach knapp 3 Minuten aus. Mit einem Doppelschlag der Nürnberger ging es dann in der 8 Spielminute weiter. Die Jungs von Coachduo Hätinen und Muhr konnten im ersten Abschnitt noch einen Treffer erzielen und man ging mit einem 2:3 Rückstand in die 1. Pause.
Auch im 2. Abschnitt lieferten sich beide Teams einen tollen Kampf und diesmal sollten die Schanzer besser abschneiden. Dem Ausgleich in der 27. Minute folgte der Führungstreffer zum 4:3 23 Sekunden vor Drittelende. Dieser Nadelstich hielt wohl bei den Gästen noch über die zweite Pause an, denn bereits nach 36 Sekunden des 3. Drittels stand es 5:3 für Ingolstadt. Jetzt merkte man, dass dieses Spiel an die Kräfte ging. Doch Ingolstadt machte einfach weiter und konnte den Vorsprung auf ein 7:3 ausbauen. Bis Spielende musste der Blau-Weiße Goalie zwar noch 2x hinter sich greifen, was aber am verdienten 7:5 Erfolg für die jungen Panther nichts änderte. Damit gab es zum Vorrundenabschluss einen tollen Sieg für Ingolstadt und die erste Saisonniederlage für die Gäste aus Nürnberg. Beide Teams sind aber für die anstehende Meisterrunde qualifiziert. Dort warten neben den Vertretern aus den beiden anderen bayerischen Gruppen (Landshut, Rosenheim, Kaufbeuren, Füssen) auch wieder 2 Vertreter aus Baden-Württemberg (Schwenningen und Bietigheim) beim Kampf um die Süddeutsche-U15-Meisterschaft.
Über die Termine der Spiele informieren wir hier, sobald sie uns bekannt sind.

Torschützen für Ingolstadt: Riedl und Ruckdäschel je 2, Ullmann, Neureuther und Bujok.

U15 gegen Nürnberg 02 12 18

17.11.2018  U 15 mit Kantersieg in Weiden

Mit einer dicken Portion Motivation aufgrund der Heimniederlage gegen die Young Blue Devils vom ersten Spieltag, traten die Jungpanther heute Abend in Weiden an.

Ohne die geringste Chance blieben die Gastgeber in diesem Spiel und die Schanzer erzielten Treffer für Treffer. Am Ende standen derer 14 bei 0 Gegentreffer auf der Anzeigentafel und die Revanche war mehr als gelungen.

Eine große Rolle spielte dabei auch der Super-Support durch extra angereiste Ingolstädter Eishockeyfans, mit denen nach dem Spiel auf dem Eis ordentlich gefeiert wurde.

Die Mannschaft bedankt sich ganz besonders für die Superstimmung und die Spende in die Mannschaftskasse!!!!

Torschützen: Ullmann 5, Zimmer,Neureuther,Mantsch je 2, Riedl, Fichtenau, Ruckdäschel.

16.11.2018   U15 macht Meisterrunde perfekt

Mit 6:1 behielten die Schanzer heute Abend in der Saturn Arena gegen den direkten Konkurrenten um den 2. Tabellenplatz aus Regensburg die Oberhand. Bereits nach dem 1. Drittel war deutlich, dass dieses Spiel nur einen Sieger haben kann. Zwar kamen die Regensburger ab dem 2. Drittel etwas besser ins Spiel, am Ende reichte das aber nur zu einem Ehrentreffer. Die Ingolstädter dagegen spulten ihr Programm ab und fuhren damit einen verdienten Sieg ein.

Mit diesen drei Punkten machten die Jungs von Coach Hätinen die Qualifikation für die Meisterrunde klar. Bereits morgen spielt man in Weiden, bevor am 02.12.2018 um 17.00 Uhr in der Halle 2 zum Spitzenspiel und Qualfikationsrundenfinale der Bayernliga Gruppe 3 die Vertreter aus Nürnberg erwartet werden.

Torschützen: Ullmann und Leonhard je 2, Neureuther, Gyßas

02.11.2018   Klare Verhältnisse in Niederbayern - U15 siegt mit 11:0

Das war dann doch deutlich. Auch in Straubing gaben die Jungpanther ihre Duftmarke ab und sorgten von Anfang an für klare Verhältnisse. Mit jeweils 4 Treffern in den ersten beiden Abschnitten, war das Spiel bereits nach dem 2. Drittel entschieden. Bis dahin konnten die Straubinger lediglich 4 Torschüsse verzeichnen. Den 3. Abschnitt gestalteten die Schanzer dann auch noch souverän und 3 weitere Treffer folgten. Klasse Sache und 3 weitere Punkte im Rennen um die Meisterrundenqualifikation.

Torschützen: Riedl und Hübner je 3, Fichtenau 2, Ullmann, Mantsch, Gysaß

28.10.2018  U15 siegt auswärts zweistellig

Mit 14:1 Toren entschieden die Jungpanther ihre heutige Auswärtspartie beim Tabellennachbarn Regensburg klar für sich. Gleich zu Beginn legten die Schanzer mächtig los und erzielten schnell mehrere Tore. Damit zwangen sie den Coach der Eisbären bereits nach 2 Minuten zu einer Auszeit, um sein Team neu aufstellen zu können. Allerdings fruchtete das nicht so recht und die läuferisch, körperlich und technisch besseren Ingolstädter legten bis zur 1. Sirene noch ordentlich nach. 6:0 stand es verdientermaßen nach 20 Minuten. Der zweite Abschnitt verlief ähnlich klar, allerdings schafften es die Jungs nur 2 weitere Treffe drauf zu legen. Im letzten Drittel gab die U15 Truppe dann wieder Gas und erzielte weitere 6Tore.
Letztlich absolut verdient und klar überlegen fuhr die Mannschaft mit 3 wichtigen Punkten im Gepäck donauaufwärts und zeigte ein klasse Leistung am heutigen Tag.

Torschützen: Riedl und Ruckdäschel je 4, Ullmann und Barth je 2, Mantsch, Fichtenau

14.10.2018  U15 siegt in Deggendorf mit 4:1

Kein schönes Spiel, wieder viele ungenutzte Chancen, aber trotzdem 3 Punkte, so lautet das Fazit des heutigen Nachmittages in Deggendorf. Die Jungpanther nehmen 3 Punkte mit nach Hause.
Torschützen: Mantsch, Ullmann, Barth und Neureuther

07.10.2018  U15 mit weiterem Heimsieg - 2:0 gg. Deggendorf

Für die Gegner sehr schmeichelhaft war das Ergebnis des heutigen Bayernligaspiels zwischen dem ERC Ingolstadt und Deggendorf. Gefühlte 100 zu 10 Torschüsse waren dabei zu verzeichnen. Immer wieder, selbst mit besten Einschussmöglichkeiten scheiterten die Jungpanther am glänzend aufgelegten Gästegoalie. Die Gäste kamen lediglich mit Kontern zu Chancen, die sich aber ebenfalls in Grenzen hielten. Deutlich besser lief die Scheibe dagegen bei den Ingolstädtern, denen man heute nur die mangelnde Chancenverwertung vorwerfen kann.
Torschützen: Hübner, Bauer

06.10.2018  U15 siegt mit 8:1 gegen Straubing

Von Anfang an überlegen präsentierten sich die Jungpanther im heutigen Heimspiel gegen den EHC Straubing. Trotz vieler Chancen konnten die Jungs im ersten Drittel aber nur einen Treffer erzielen. Weitere 5, bei einem Gegentreffer, gab es dann im 2. Abschnitt zu bejubeln. Der dritte Abschnitt wurde dann wieder zu null gewonnen, sodass am Ende 8:1 Treffer zu verzeichnen waren. Obwohl die U15 nicht ganz an die Leistung aus dem Feiertagsduell in Nürnberg anschließen konnten, bestand zu keiner Zeit Zweifel am Sieger der heutigen Partie. Morgen schon steht um 11.00 Uhr das nächste Heimspiel auf dem Programm. Gegner im 4. Spiel innerhalb von 8 Tagen sind dann die jungen Flammen aus Deggendorf.

03.10.2018  U15 verliert das Spitzenspiel in Nürnberg unglücklich mit 5:7

Wieder einmal war es die erste Reihe der Nürnberger mit ihren Ausnahmetalenten, die letztlich den Unterschied machte. Denkbar knapp unterlagen die Jungpanther in einem tollen Eishockeyspiel. Turbulenter 1. Spielabschnitt - Obwohl die Schanzer schnell mit 2 Toren in Rückstand gerieten, gaben sie nicht auf gingen mit 4:2 in Führung, mussten aber noch bis zum Ende des ersten Drittels den 4:4 Ausgleich hinnehmen. Das zweite Drittel verlief sehr ausgeglichen und mit einem 6:5 Rückstand startete der Schlussabschnitt. In dem hatten die Panther die besseren Chancen, die sie aber leider nicht nutzen konnten. Ein hervorragend gespielter Konter der Nürnberger Paradereihe entschied das Spiel 2 Minuten vor Schluss. Klasse Partie - leider ohne Punkte. Die gilt es sich jetzt beim Doppelheimspieltag am Samstag (13.00 Uhr gg. Straubing) und Sonntag (11 Uhr gg. Deggendorf) zu sichern.

Torschützen: Riedl 2, Mantsch 2 und Neureuther

30.09.2018  U15 startet mit Kantersieg in die doppelte englische Woche

Zu überlegen waren die Jungpanther am heutigen Sonntag beim 12:3 Auswärtssieg in Bayreuth, um ernsthaft in Gefahr zu kommen. Die Chancenverwertung war eher mangelhaft als in Ordnung. Vielleicht war der heutige Gegner doch einfach zu schwach.
Anders wird das sicherlich am Mittwoch in Nürnberg werden. Man darf gespannt sein, ob es den Jungs gelingt, den Hebel auf Spitzenspiel zu stellen. Am Samstag und Sonntag geht es dann zuhause gegen Straubing und Deggendorf.

Torschützen: Mantsch und Ullmann je 3, Zimmer,Doronin und Barth je 2

23.09.2018  U15 Wiedergutmachung geglückt - Bayreuth mit 10:4 besiegt!

Das zweite Heimspiel am Wochenende brachte dann doch die ersten Punkte für die U15 Jungpanther. Der Gegner am Sonntag hieß Bayreuth. Bereits in den ersten Minuten konnten die zahlreichen Zuschauer feststellen, dass eine ganz andere Mannschaft auf dem Eis stand. Obwohl die Aufstellung mit einigen Änderungen aufwartete spielten die Jungs heute Eishockey und durften bereits zum ersten Pausentee einen beruhigenden 5:2 Vorsprung für sich beanspruchen. Auch der zweite Abschnitt ging an die Panther. 9:4 stand es nach 40 Minuten. Im letzten Abschnitt merkte man dann die beiden Wochenendspiele deutlich. Lediglich einen Treffer konnten sie zum 10:4 Endstand nachlegen.

Torschützen: Riedl, Hübner und Ruckdäschel je 2, Fichtenau, Zimmer, Neureuther, Gyßas

22.09.2018  Auftaktniederlage für die U 15 gegen Weiden

4:5 nach 60 Minuten war auf der Anzeigentafel in der Halle 2 heute nachmittag zu lesen. Eine wahre Strafzeitenflut gab es dabei in einem sehr hart geführten Spiel. Trotzdem war die Niederlage unnötig.

Torschützen: Fichtenau 2, Bauer, Strack

15.09.2018  U15 verliert Partie in Landshut mit 2:5

In einem sehr körperbetonten Spiel mit vielen Strafzeiten zogen die Jungpanther heute in Landshut den Kürzeren.

Torschützen: Zimmer, Neureuther

09.09.2018 U15 - Unentschieden gegen den amtierenden süddeutschen Meister aus Nürnberg

Im vorletzten Vorbereitungsheimspiel der U15 Jungpanther trennte man sich von Nürnberg 7:7 unentschieden. In einem tollen Spiel zeigten sich die Jungs von Coach Hätinen gegenüber dem letzten Wochenende stark verbessert. Nächstes Wochenende geht es nochmal zur Vorbereitung nach Landshut, bevor am 22. und 23. September die ersten beiden Punktspiele in heimischen Gefilden stattfinden.

Torschützen: Fichtenau und Strack je2, Riedl, Lutschnikov, Sager


01./02.09.2018 U 15 - Wochenende besser vergessen

Obwohl das Team aus Ingolstadt gestern die Vorrunde mit 2 Siegen gegen Augsburg und Crimmitschau und einer Niederlage gegen Nürnberg als 2ter beenden konnte, musste man letztlich mit den heutigen Niederlagen im Halbfinale Crimmitschau) und im Spiel um Platz 3 (Augsburg) allen beteiligten Mannschaften beim Capitalstarcup in Crimmitschau den Vortritt lassen.

26.08.2018 SB Rosenheim - ERCI 2:4

Torschützen:

Lukas Ullmann 2
Marco Riedl
Maurice Barth

25.08.2018  ERCI - EV Landshut 7:2

Torschützen:

Eric Doronin 2
Kilian Strack
Yannick Zimmer
Marco Riedl
Edgard Fichtenau
Niklas Hübner

19.08.2018 U15 gewinnt erstes Vorbereitungsspiel

Aufgrund eines technischen Problems in der Saturnarena begann das erste Vorbereitungsspiel mit halbstündiger Verspätung. Obwohl die Eisqualität nicht Normalform hatte gewannen die ERCI-Cracks das erste Drittel mit 2:0. Holpriger aus Ingolstädter Sicht verlief dann der 2. Abschnitt. Einen weiteren Treffer konnten die Schanzer dort erzielen, mussten aber auch 2 Gegentreffer hinnehmen. Das Schlussdrittel gewannen die Panther dann mit 2:1, sodass nach 60 Minuten mit 5:3 gegen die Starbulls aus Rosenheim der erste Sieg eingefahren werden konnte. Insgesamt ein ansprechender Saisonauftakt für die U15 Truppe. Ein besonderes Dankeschön geht heute an die Eismeister, die das Spiel trotz eines Defektes am Kühlaggregat noch möglich gemacht haben.

Torschützen: 3x Riedl, Ruckdäschel, Ullmann

 

Saison 2018/19

 

31.03. - 01.04.2018 Bader Mainzel Cup in Rosenheim

In Rosenheim waren die Vorrundengegner der Jungpanther heute Csikszereda (Rumänien) 2:0, Rosenheim 4:0, Klostersee 7:4 und Bad Tölz 4:2.
Mit dieser weißen Weste haben sich die Schanzer bereits vor dem letzten Vorrundenspiel gegen Litvinov (Tschechien) für das Finale qualifiziert.

Auch gegen den HC Livinov (Tschechien) konnten die Jungpanther heute früh einen Sieg einfahren. Mit 2:1 entschieden die Schanzer eine hochklassige Partie für sich.

In einem spannenden Finale unterlag die U 14 gegen starke Vertreter aus Litinov knapp mit 1:2.
Damit gelang ein tolles Finale der Saison, die mit einigen großen Erfolgen aufwarten kann.

23. -25.03.2018 Internationales Turnier in Benesov

Tag 1

Mit einem stark dezimierten U14-Kader (schulische Verpflichtungen und Abstellungen zur Bayernauswahl) reisten die Jungpanther bereits gestern abend nach Benesov (Tschechien). Dort warten 7 internationale Gegner.Die ersten 3 Partien standen bereits heute auf dem Programm. Dabei musste man trotz guter Leistungen gegen die slowakischen Mannschaften Slovan Bratislava (2:3) und H.C. Nitra (0:3) die Partien abgeben. Auch gegen den Lettischen Vertreter H.K. Pirati mussten die Schanzer mit 0:2 leider den Kürzeren ziehen. Kopf hoch! Morgen warten mit den Vienna Capitals (Österreich), dem H.C. Lev (Tschechien) und den Blues Juniors (Finnland) zwar weitere Hochkaräter, sicherlich werden die Panther aber nichts unversucht lassen den guten Eindruck von heute in Punkte umzumünzen.

Tag 2

3 Siege konnten die Jungpanther heute in Benesov, Tschechien verbuchen. Als erstes gewannen die Schanzer gegen die Vienna Capitals mit 2:0, danach gegen die Hausherren vom HC LEV Benesov ebenfalls mit 2:0. Im letzten Spiel des Tages standen den Panthern dann die Blues Juniors aus Finnland gegenüber. Auch in dieser Partie blieb man siegreich und behielt mit 3:2 die Oberhand. Mit diesem positiven Tag ist ein Erreichen der Finalrunde in Reichweite. Morgen geht es im dazu entscheidenden Spiel gegen den HC Zubr aus Tschechien

Tag 3

Am letzten Turniertag konnten die Panther mit einem hart umkämpften 3:2 Sieg gegen den HC Zubr den Einzug in das kleine Finale klar machen.
Dort wartete mit Slovan Bratislava ein starker Gegner. Die nicht unverdiente 2:0 Führung der Slowaken konnten die Jungpanther in der hart geführten Partie nicht mehr aufholen. Durch einen Treffer des Turnier-Topscorers Lukas Ullmann gelang den Schanzern lediglich der Anschlusstreffer.
Das man sich auf internationalem Niveau trotz eines total verpatzten Turnierstarts mit Platz 4 gut behaupten konnte, ist nicht zuletzt einer tollen Mannschaftseinstellung zu verdanken.

16. - 18.03.2018 DEL U14 Cup in Schwenningen

Toller Erfolg für die U14 Truppe - Turnierzusammenfassung
Nachdem im letzten Jahr bei diesem Turnier in Schwenningen nur der vorletzte Platz für die Jungpanther herausschaute, ging die Truppe von Trainerduo Hätinen und Muhr in diesem Jahr nicht nur mit ganz anderen Vorzeichen (Süddeutscher Vizemeister), sondern auch bis in die Haarspitzen motiviert zu Werke.
Das merkte man dann auch gleich im ersten Vorrundenspiel gegen den EHC München. Wie wild rannten die Jungs drauf los und waren im Angriff erfolgreich. Allerdings war das Ganze wohl zu wild und ging auf Kosten der Konzentration in der Defensive. Letztlich gewann man klar überlegen mit 7:4 und erwischte damit einen Auftakt nach Maß. Im zweiten Spiel ging es dann gegen den Titelverteidiger Kölner Haie. Ein sehr hart geführtes Duell mit vielen kleinen Nicklichkeiten ging am Ende knapp mit 1:2 verloren. Die Schanzer erreichten im dritten Vorrundenspiel ein ungefährdetes 6:3 gegen den Bayerischen Kontrahenten aus Kaufbeuren und somit als Gruppenzweiter das Viertelfinale.
Dieses Spiel sollte das erste für die Ingolstädter in der großen Halle werden, aber weil die Hausherren aus Werbezwecken ihre Spiele generell auf Bahn 1 austrugen, wurde die Begegnung gegen die Eisbären Berlin kurzerhand in die kleine Halle verlegt. Ob das ein gutes Omen war? Die erste Halbzeit verlief zumindest ganz nach Wunsch und die Jungpanther konnten den Abschnitt 2 mit einer 2:1 Führung angehen. Dann folgten aber denkwürdige 5 Minuten, Fehler an Fehler sorgten dafür, dass die Hauptstädter mit einem Tor in Führung gehen konnten. Dadurch wach gerüttelt, fing sich die U14 und setzte Hockey vom Feinsten auf den Speiseplan. Tolle Kombinationen, legendäre Bogenlampen und sehenswerte Onetimer fanden alle den Weg in das gegnerische Tor. 7:3 stand es am Ende gegen Berliner, die mit sehr großen Erwartungen in dieses Turnier gegangen waren, und schließlich von den Jungpanthern mit diesem Spiel kräftig eingebremst wurden.
Halbfinale! Gegner war aufgrund der Umverlegung im Viertelfinale der amtierende Süddeutsche Meister EHC 80 Nürnberg. Und wieder mussten die Jungs in die kleine Halle. Was dort dann passierte hätte allerdings einen größeren Rahmen verdient gehabt. Alles was ein großes Eishockeyspiel braucht, jedoch mit etwas zu vielen Strafzeiten auf Ingolstädter Seite, die letztlich auch zum einzigen Tor des Spieles (Endstand: 0:1) führten. Verantwortlich dafür, die extrem starke, und mit sehr viel Eiszeit bedachte 1. Reihe der Franken. Zu gerne hätten die Jungpanther dem Meister ein Bein gestellt und wären selbst in das Finale eingezogen. Allerdings bedeutete auch das kleine Finale einen großen Erfolg für das Team.
Dort wartete erneut Titelverteidiger Köln auf den ERCI. Dieses Mal, endlich in der großen Helios Arena, legten die Raubkatzen aus Oberbayern mächtig los. Nach 9 Minuten stand es bereits 3:0 für die Schanzer, als deutlich wurde, dass ein solches Turnier viel Kraft kostet. Unkonzentriertheit und manchmal schwache Beine sorgten dafür, dass die Haie wieder heran kamen und sogar den Ausgleich erzielen durften. Danach besannen sich die Jungs allerdings wieder und mobilisierten die letzten Kräfte. Dem erneuten Führungstreffer zum 4:3 folgte dann kurz vor Schluss der 5. Treffer in das leere Tor der Kölner Haie.
Damit erreicht die Mannschaft einen starken 3. Platz bei einem Topturnier und unterstreicht, dass man mittlerweile mit den vermeintlich Großen Nachwuchsschmieden mitspielen kann.
Wir gratulieren dem Turniersieger EHC 80 Nürnberg zu einem weiteren Erfolg in diesem Jahr, aber natürlich auch den Mannheimer Jungadlern zum 2. Platz. Wir sind stolz uns mit den besten Teams der Republik messen zu dürfen und möchten allen teilnehmenden Teams unseren großen Respekt für die tollen Leistungen aussprechen.
Torschützen für Ingolstadt: Hübner 6; Mantsch 5; Ruckdäschel 4; Ullmann 3; Riedl 2; Gyßas, Bauer, Cornett, Leonhard, Neureuther, Sager

U14 DEL Cup 18

03.02.2018 letztes Pflichtspiel

9:2 aus Sicht der Jungpanther endete das letzte Meisterrundenspiel am heutigen Samstag in Kaufbeuren. Damit erreichten die Jungs vom Trainergespann Hätinen und Muhr den Süddeutschen Vizemeistertitel. Lediglich der EHC 80 Nürnberg hat, bei noch 2 ausstehenden Spielen, weniger Minuspunkte auf dem Konto.
Dabei wusste man nicht so genau, was die Mannschaft in Kaufbeuren erwartet. Immerhin hatten die Joker in der neuen Erdgas Schwaben Arena eben gerade diese Franken besiegen können.
So begann das Spiel etwas zerfahren und es dauerte immerhin 10 Minuten, bis die Schanzer ins Spiel fanden. Es sollte ab dann aber immer besser laufen. Bis 10 Minuten vor Schluß konnte man eine bequeme 8:0 Führung herausspielen. Dabei erzielten die Jungpanther einige sehenswerte Treffer und scheiterten mindestens genauso oft an gut aufgelegten Torleuten der Kaufbeurer. Letztlich endete das Spiel mit 9:2 verdient für die Ingolstädter.
Torschützen: Mantsch 2, Riedl, Hübner, Cornett, Ruckdäschel, Leonhardt, Fichtenau und Zimmer
Von 24 Pflichtspielen dieser Saison gingen nur 3 verloren, 2x trennte man sich unentschieden und 19 mal gingen die Knaben als Sieger vom Eis. Insgesamt erzielten sie 179 Treffer und ließen nur 66 Gegentore zu.
Jetzt stehen zum Finale dieser Spielzeit noch einige Turniere an. Höhepunkt wird sicherlich der DEL U14 Cup in Schwenningen, wo man sich mit Spitzenteams aus ganz Deutschland messen darf.

17.02.2018 Knaben unter Wert geschlagen  6:0 Niderlage in Landshut

Unter schlechten Voraussetzungen reisten die Knaben heute nach Landshut. Fast die komplette 1. Reihe fehlte aufgrund Krankheit oder weil die Spieler für andere Teams des ERCI auflaufen mussten.
Trotzdem spielten die Jungpanther von Anfang an gut mit und erarbeiteten sich auch gute Chancen. Mit dem Forchecking der Hausherren kamen sie allerdings mit wachsender Spielzeit im 1. Drittel weniger zu Recht und produzierten einige Fehler, die die Cracks des EV Landshut eiskalt ausnutzten. Das aber nach 20 Minuten ein 3:0 auf der Anzeigentafel zu lesen war, spiegelte den Spielverlauf nicht ganz wieder.
Im 2. Abschnitt neutralisierten sich beide Teams, wobei sich ein munteres Spielchen mit vielen Torchancen auf beiden Seiten entwickelte. Die gut aufgelegten Goalies taten ihr Übriges dazu, dass dieses Drittel ohne weitere Treffer endete.
Der Schlussabschnitt war ein Spiegelbild des 1. Drittels. Wieder viele Chancen, die nicht genutzt wurden und effektive Landshuter, die wesentlich besser mit ihren Möglichkeiten umzugehen wussten. Dieses Drittel wurde wieder 3:0 verloren.
Ein verdienter Sieg der Hausherren, der am Ende sicherlich ein, zwei Tore zu hoch ausfiel.
Damit dürfte der Meisterzug wohl endgültig abgefahren sein. Bei 3 Minuspunkten mehr auf dem Konto der Schanzer, müsste der Kontrahent aus Nürnberg seine beiden ausstehenden Partien verlieren und die Schanzer ihr letztes Spiel in Kaufbeuren (3.März) gewinnen, um die aller letzte Chance auf den Titel zu nutzen.

03.02.2018 Knaben weiter im Meisteerrennen

Auch wenn sie auf fremde Hilfe angewiesen sind, machen die Knaben alles um die Meisterschaft nach Ingolstadt zu holen. Im heutigen Verfolgerduell sicherte sich die U14 die Punkte aus dem Spiel in Schwenningen. Das Spiel verlief von Beginn an nach Plan. Druckvoll agierten die Jungpanther und gingen verdient in Führung. Nach dem es den WildWingsFuture dann allerdings gelang aus drei Chancen, zwei Treffer zu erzielen, stand das Spiel auf der Kippe. Auch die Tatsache, dass die Schwenninger besser in den zweiten Abschnitt starteten trug nicht zur Beruhigung bei. Allerdings fanden die Jungs von Coach Hätinen dann wieder besser ins Spiel und legten ordentlich Treffer für Treffer zum zwischenzeitlichen 5:2 drauf. Im letzten Spielabschnitt wussten sie trotz der beiden Gegentreffer weiter zu überzeugen und konnten letztlich einen verdienten 5:4 Auswärtssieg nach 60 Minuten feiern.
Torschützen: Ruckdäschel 2, Kondraschov Arthem, Cornett, Riedl

26.01.2018 Knaben unterliegen im Spitzenspiel

6:3 endete die Partie der U14 bei den Nürnberger Vertretern. Das wichtige Spiel um die Meisterschaft konnte dabei über 40 Minuten ausgeglichen gestaltet werden. Im letzten Drittel nahmen die Schanzer dann zu Beginn zu viele Strafen und mussten schnell 4 weitere Treffer einstecken. Auch der Anschlusstreffer zum 3:6 und ein Aufbäumen der Jungpanther half nichts mehr, denn die Franken spielten ihren Vorsprung routiniert über die letzten Minuten.
Trotzdem ist das Titelrennen noch nicht entschieden und die Panther sind gut beraten ihre kommenden Spiele siegreich zu gestalten.
Torschützen: Fichtenau, Ullmann, Ruckdäschel

20.01.2018 Auswärtssieg in Bietigheim

Nicht gerade die besten Voraussetzungen hatten die Jungpanther für das Auswärtsspiel in Bietigheim. So musste Coach Hätinen auf einige Stammkräfte verzichten und noch kurz vor Abreise einen weiteren krankheitsbedingten Ausfall zur Kenntnis nehmen.
Dafür verlief die Partie dann doch erstmal unerwartet deutlich. Mit einem beruhigendem 4:0 Vorsprung gingen die Schanzer in die erste Drittelpause. Nachdem der 2. Spielabschnitt mit 2:1 an den Bietigheimer Nachwuchs ging, ließen die Ingolstädter im letzten Abschnitt keine Zweifel aufkommen und gewannen diesen mit 3:0. Ein über 60 Minuten verdientes 8:2 in Bietigheim hält die U 14 somit weiter im Rennen um die Süddeutsche Knabenmeisterschaft. Hoffentlich steht der Kader zum schwierigen Auswärtsspiel am kommenden Freitag gegen den direkten Tabellennachbarn aus Nürnberg wieder uneingeschränkt zur Verfügung. In diesem Spiel wird wohl eine Vorentscheidung um die Meisterschaft fallen.
Torschützen: 4 x Ullmann, je 2x Neureuther und Ruckdäschel

14.01.2018 Duell ohne Sieger

Lediglich ein Unentschieden konnte die U14 bei den Starbulls Rosenheim heute Vormittag holen. 2:2 endete die Partie gegen aufopferungsvoll kämpfende Rosenheimer. Viel zu viele Torchancen ließen die Jungpanther dabei ungenutzt. Der Punktverlust könnte in der Endabrechung noch große Folgen haben, da Kontrahent Nürnberg heute Vormittag bei den wiedererstarkten Kaufbeurern ebenfalls eine Niederlage einstecken musste. Der Kampf um die Meisterschaft bleibt zwar aktuell, aber es bedarf einer deutlichen Steigerung, wenn man die anstehenden Auswärtsspiele in Bietigjeim und Schwenningen erfolgreich gestalten will.

Torschützen: Zimmer, Ullmann

12.01.2018 Bittere erste Punktspielniederlage für die U14

Ausgerechnet im letzten Heimspiel in dieser Saison mussten die Jungpanther eine bittere Niederlage einstecken. Obwohl die Jungs von Coach Hätinen eine sehr gute Leistung zeigten, reichte es gegen die Nürnberger Truppe nicht zur Verteidgung der Tabellenführung in der Meisterrunde. Vor allen Dingen dank einer starken ersten Reihe und einem Spitzengoalie konnte die U14 des EHC 80 Nürnberg das Spiel für sich entscheiden. Mit 2:4 (1:2/1:1/0:1) gaben die Schanzer die zwei zu vergebenen Punkte an die Vertreter aus der Frankenmetropole ab. Trotzdem zeigten beide Teams wieder einmal, dass bereits Knabeneishockey auf einem sehr hohen Niveau gespielt werden kann. Sehr viel Laufarbeit, technische Fertigkeiten und letztlich auch schon taktische Schachzüge wurden den zahlreichen Zuschauern geboten. Das Team begibt sich jetzt bis Saisonende, aufgrund des außergewöhnlichen Spielplanes, nur noch auf Auswärtsreise und startet diese bereits am Sonntag, wenn es zu den Starbulls nach Rosenheim geht.

Torschützen für den ERC: Mantsch, Neureuther

07.01.2018 Knaben starten 2018 mit Auswärtssieg in Schwabe

6:8 war auf der Stadionuhr in Augsburg nach 60 Minuten zu lesen. Das Pantherduell ging damit an die Gäste aus Ingolstadt und das auch verdient. Über weite Strecken bestimmten die Jungs von Coach Hätinen das Spiel und wurden nur durch einige Strafen, die von schwachen Schiedsrichtern verhängt wurden, aus dem Konzept gebracht. Immer wussten die Jungpanther auf die herankommenden Artgenossen aus der Fuggerstadt die richtige ...Antwort und sicherten sich damit 2 weitere Punkte im Kampf um die Süddeutsche Meisterschaft.
Am Freitag um 20.00 Uhr steht das absolute Spitzenduell gegen den EHC 80 Nürnberg auf dem Programm.

Torschützen ERCI: Ullmann und Riedl je 2, Hübner, Cornett, Arthur Kondraschov und Ruckdäschel

23.12.2017 U 14 mit 9:3 Erfolg gegen Starbulls Rosenheim

Keine Zeit für Weihnachtsgeschenke an den Gegner hatten die Knaben des ERC Ingolstadt am heutigen Samstag i...n der Halle 2. Nach 11 Spielminuten stand es 2:0 für die Gastgeber, die von Anfang an zeigten, dass sie über den Jahreswechsel an der Tabellenspitze der Meisterrunde bleiben wollen. Als jedoch 3 Sekunden vor Drittelende den Gästen der Anschlusstreffer gelang und diese auch im 2. Drittel stark ins Spiel kamen, war der Ausgleich nach nur 55 Sekunden die logische Konsequenz. Zwei weitere Treffer erzielten die Jungpanther bis zu Spielhälfte und schienen damit wieder im richtigen Fahrwasser gelandet zu sein. Doch erneut gelang den Gästen kurz vor Drittelende der Anschluss zum 4:3.
Der letzte Spielabschnitt verlief dann aber ganz anders. Keine Minute mussten die zahlreichen Zuschauer um den Sieg bangen. Die Jungs von Coach Hätinen zeigten deutlich wer Herr im Haus ist und legten 5 weitere Tore drauf. 9:3 endete damit das letzte Spiel in 2017. Weiter ohne Verlustpunkt sind die Schanzer deshalb Tabellenführer in der Meisterrunde um die Süddeutsche Meisterschaft der Knaben.

Torschützen ERCI: Mantsch, Riedl, Doronin und Ruckdäschel je 2; Kondraschov Artur;

17.12.2017 U14 Knaben - Tabellenspitze verteidigt - 2. Sieg am Wochenende

Ein hartes Stück Arbeit war der Sieg heute Mittag gegen den EV Landshut. Sehr ausgeglichen verlief die Partie und beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen, die aber zumindest im ersten Drittel nur das Heimteam in Tore ummünzen konnte. 2:0 Stand es nach 20 Minuten. Auch im zweiten Drittel sollte es ausgeglichen bleiben. Deshalb mussten die Jungpanther weiterhin hellwach sein, um den zwischenzeitlichen ...3:1 Vorsprung im letzten Drittel zu verteidigen. Das sollte erstmal gut gelingen. Eine Drangperiode der Hausherren in den ersten Minuten des Schlussabschnittes konnte der Gast aus Niederbayern noch ohne Folgen überstehen, ehe 4 Minuten vor Schluss der vermeintlich erlösende 4 Treffer für die Ingolstädter fiel. Doch dann drehten die Landshuter nochmal am Gashebel und schafften es innerhalb kurzer Zeit auf 4:3 zu verkürzen. Der Gästetrainer nahm den Torhüter vom Eis und die Schanzer vergaben, etwas zu leichtfertig, gute Möglichkeiten das leere Tor zu treffen. Als dann kurz vor Schluss noch eine Strafe ausgesprochen wurde, mussten sich die Jungs von Coach Muhr mit aller Kraft gegen den drohenden Ausgleich wehren. Mit Erfolg! Das Spiel endete letztlich knapp, aber nicht ganz unverdient zu Gunsten des ERCI.

Torschützen: Ullmann, Zimmer, Neureuther, Fichtenau

16.12.2017 Knabenwochenende Teil 1 erfolgreich - 8:2 Erfolg gegen Wild Wings Future

Erwartet stark präsentierten sich die Gäste aus Schwenningen heute Nachmittag in der Halle 2. Von Beginn an ging das Spiel auf und ab und beide Teams waren hellwach. Es dauerte bis zur 8. Spielminute, ehe der erste Eintrag im Spielberichtsbogen erfolgen konnte. Das 1:0 für den ERCI war dann wohl auch der richtige Impuls für die Heimmannschaft. Läuferisch stark, sehr effektiv und eiskalt in der Chan...cenverwertung mit klasse herausgespielten Toren, gelang es den Jungpanthern bis zum Ende des 1. Drittels den Vorsprung auf 6:0 hoch zu schrauben.
Das 2. Drittel war dann deutlich ausgeglichener und lediglich ein weiterer Treffer, wieder auf Seiten der Ingolstädter, konnte verbucht werden. Wohl im Hinblick auf das morgige Spiel, aber auch aufgrund nicht zurücksteckender Schwenninger, mussten die Schanzer das letzte Drittel dann mit 1:2 an den Gast abgeben.
Wieder einmal wurde den zahlreichen Zuschauern tolles Nachwuchseishockey und eine starke Leistung der Schanzer geboten.

Torschützen: Ruckdäschel 3, Ullmann 2, Mantsch, Riedl, Bauer

03.12.2017 Knaben mit 4 Punkte Wochenende - Spitzenreiter in der Meisterrunde

Zum zweiten Mal an diesem Wochenende musste die U 14 des ERC Ingolstadt in der Meisterrunde ran. Heute hieß der Gegner SC Bietigheim und mit ihm stellte sich erstmals ein Vertreter aus Baden-Württemberg auf der Schanz vor. Das erste Drittel verlief dann eigentlich auch nach Plan und ging mit 1:0 an die Hausherren, wobei diese etliche gute Einschussmöglichkeiten ungenutzt ließen. Obwohl auch das 2. Drittel gewonnen werden konnte, war es nicht mit der Leistung im gestrigen Spiel gegen Kaufbeuren vergleichbar. Etliche Fehler auf Seiten der Hausherren sorgten nach der 1. Pause für eine ausgeglichene Partie und waren Grund dafür, dass die Gäste besser ins Spiel fanden. Zum zweiten Pausentee gingen die Schanzer dann mit einer 3:1 Führung. Letztlich konnten die Jungpanther aber dann noch einen Treffer drauflegen, siegten nach 60 Spielminuten verdient mit 4:2 und verteidigten damit ihre Tabellenführung.

Torschützen für den ERC: Ullmann 2, Mantsch, Ruckdäschel

02.12.2017 U14 mit zweitem Sieg in der Meisterrunde

Mit zwei starken Dritteln legten die Jungpanther heute gegen Kaufbeuren den Grundstock zum verdienten 5:2 Erfolg. Von Anfang an waren die Schanzer hellwach und fleißig auf dem Eis. Der erwartet starke Gegner aus Schwaben war deshalb wohl etwas beeindruckt und geriet folglich auch in Rückstand. Bis auf 5:0 konnte der ERC zwischenzeitlich die Führung ausbauen, bevor die jungen Joker 8 Minuten vor Schluss ihren ersten und kurze Zeit später den zweiten Treffer erzielen durften. Danach waren die Ingolstädter etwas mehr gefordert, konnten ihre Führung aber routiniert bis zum Schluss verteidigen.

Torschützen: Ullmann 2, Mantsch, Hübner, Cornett

26.11.2017 U14 startet in die Meisterrunde - Auftakt nach Maß

Am heutigen Sonntagmittag starteten die Knaben gegen den Augsburger EV in die Meisterrunde. Etliche Zuschauer staunten nicht schlecht, als es dabei nach knappen 6 Minuten bereits 3:0 für die Hausherren stand. Die Jungpanther erwischten einen tollen Start und legten im 1. Spielabschnitt noch ein Tor drauf. Das zweite Drittel begann dann ähnlich und bereits nach 52 Sekunden musste der Augsburger Torhüter abermals hinter sich greifen. Auch ein Treffer der Gäste, zum zwischenzeitlichen 5:1, konnte die Jungs nicht bremsen und so bauten sie die Führung weiter aus. Mit 7:1 ging es in das Schlußdrittel. Fast ohne Unterbrechung verliefen die ersten 10 Minuten, bis die Schanzer innerhalb von 40 Sekunden drei!! weitere Tore erzielen konnten. Am Ende stand ein 11:1 für die Hausherren auf der Anzeigentafel. Aufgrund der körperlichen, spielerischen und läuferischen Überlegenheit am heutigen Tage, auch in dieser Höhe verdient.

Torschützen für den ERC: Mantsch, Doronin je 2, Hübner, Ruckdäschel, Strack, Zimmer, Fichtenau, Ullmann und Neureuther.

11.11.2017 Knaben ungeschlagen Gruppensieger - 8:2 Erfolg in Weiden

Mit dem neunten Sieg im 10ten Gruppenspiel schlossen die Knaben die Qualifikation zur Meisterrunde in der Bayernliga Gruppe 3 an der Spitzenposition ab.
Mit 8:2 konnte dabei ein souveräner Sieg in Weiden eingefahren werden.

Torschützen für den ERC: Hübner 2x, Fichtenau, Ullmann, Riedl, Bauer, Mantsch, Ruckdäschel

10.11.2017 Knaben mit weiterem Erfolg - 13:5 Heimsieg gegen Deggendorf

Ohne Chance war der Gast aus Niederbayern am heutigen Freitag in der Halle 2. Nachdem die ersten beiden Drittel klar dominiert wurden und einem Zwischenstand nach 40 Minuten von 11:2 (6:1/5:1) schaltete die Heimmannschaft einen Gang nach unten und musste das letzte Drittel mit 2:3 an den Gast abgeben.

Torschützen für den ERC: Riedl 3, Mantsch und Ruckdäschel je 2, Neureuther, Cornett, Hübner, Gyssas, Strack und Binder

03.11.2017 Spitzenspiel = Spitzenspiel - Knaben trennen sich unentschieden

Mit einem gerechten 2:2 (0:2/1:0/1:0) Unentschieden endete das Duell des Tabellenersten Ingolstadt gegen den Tabellenzweiten Nürnberg in der Knabenbayernliga Gruppe 3. Die Gäste legten dabei ordentlich los und letztlich im ersten Abschnitt auch 2 Treffer vor. Ob dabei das erste Tor der Gäste tatsächlich im und nicht am Gehäuse war, wird wohl immer das Geheimnis der kleinen schwarzen Scheibe bleiben. Der Rückstand sorgte aber nicht dafür, dass die Jungs von Trainerduo Hätinen / Muhr aufsteckten, sondern eher dafür, dass sich, ein von beiden Seiten, auf absolutem Nachwuchsspitzenniveau geführtes Spiel entwickelte. Schnell vorgetragenen Angriffe, viele Torszenen, tolle Torwartleistungen und jede Menge Chancen für beide Teams gab es von den Zuschauern zu bejubeln und zu bestaunen. Am Ende konnten die jungen Panther den verdienten Ausgleich erzielen und damit ihre Tabellenführung weiterhin verteidigen.

Torschützen für den ERC: Fichtenau, Ruckdäschel

27.10.2017 Knaben behalten reine Weste

Weiter ohne Verlustpunkt stehen die Knaben des ERCI an Tabellenplatz 1 in der Bayernliga Gruppe 3. Gegner am heutigen Abend war der EHC Straubing. Wie im Hinspiel wurden die Tigers dabei deutlich besiegt. Am Ende stand es 13:1 für die Schanzer.

Torschützen: Ullmann 3, Mantsch 3, Hübner 2, Doronin, Riedl, Bauer, Gysaß und Ruckdäschel

22.10.2017 Knaben weiter ungeschlagen

1:19 war auf der Anzeigentafel in Bayreuth nach 60 Spielminuten zu lesen. Von Anfang an war dabei klar, dass die Schanzer Torhüter einen ruhigen Sonntag erleben werden. Bereits in der 5. Spielminute stand es 4:0 für die ERC Knaben und der weitere Spielverlauf war mindestens genauso klar.

Torschützen für Ingolstadt: Mantsch 6, Ullmann 3, Bauer 2, Fichtenau 2, Riedl 2, Ruckdäschel 2, Hübner und Strack.

14.10.2017 Sieg im auch im niederbayrischen Tigerskäfig

Mit 12:3 konnten die Knaben auch ihr zweites Raubkatzenduell am heutigen nachmittag in Straubing gewinnen. Bei einer besseren Chanvenverwertung wäre sogar noch mehr drin gewesen. Über weite Strecken bestimmten die Schanzer das teilweise ruppige Spiel und kassierten nur aufgrund kleiner Nachlässigkeiten die Gegentreffer. Damit festigen die heute von Markus Muhr gecoachten Knaben ihre Spitzenposition in der Bayernliga Gruppe 3.

Torschützen: Ruckdäschel 4, Ullmann 3, Riedl 2, Mantsch, Fichtenau, Hübner

07.10.2017 Auswärtssieg für die Knaben

Mit 4:0 haben die Knaben des ERCI beim bisher ungeschlagenen Tabellennachbarn EHC 80 Nürnberg gewonnen. Grundstock für den Sieg war ein Doppelschlag in der 5. Spielminute, der innerhalb 20 Sekunden für eine 2:0 Führung sorgte. Aber auch danach waren die Schanzer die tonangebende Mannschaft, konnten aber leider ihre Chancen nicht in weitere Treffer ummünzen. Erst als zu Beginn des letzten Drittels eine fragwürdige Strafe gegen die Ingolstädter verhängt wurde, kamen die Jungs in Unzerzahl durch einen sauber vorgetragenen Konter zum 3:0. Die Franken versuchten zwar alles, aber schafften es nicht am körperlich und läuferisch gut aufgelegten Team von Coach Hätinen vorbei zu kommen. Letztlich durfte ein verdienter Sieg und bereits der zweite Shutout in der noch jungen Saison gefeiert werden.

Torschützen: Ullmann, Ruckdäschel, Riedl und Zimmer

06.10.2017 Heimsieg für die Knaben

Mit 13:5 gewannen die Knaben auch ihr zweites Heimspiel in dieser Saison. Gegner am Freitag abend in der SaturnArena war der EHC Bayreuth. Bereits in den ersten Spielminuten wurde dabei der Grundstock gelegt und bis Drittelende ein komfortabler 5:2 Vorsprung heraus gespielt. Am Ende stand es 13:5, wobei aufgrund der Vielzahl der Chancen die Gäste damit gut bedient waren. Morgen nachmittag steht nun das schwere Auswärtsspiel in Nürnberg an.

Torschützen für Ingolstadt: Zimmer 4, Riedl und Ruckdäschel je 2, Mantsch, Ullmann, Doronin, Hübner und Bauer

29.09.2017 Knaben mit Kantersieg in Deggendorf

Das zweite Punktspiel nutzten die Knaben heute abend für den ersten Auswärtssieg. Dabei ließen sie dem Heimteam aus Niederbayern nicht den Hauch einer Chance und dominierten diese über die gesamte Spielzeit. Schöne Kombinationen und stark vorgetragene Angriffe wurden mit tollen Toren belohnt.

Torschützen für den ERC: Ruckdäschel 6, Mantsch 3, Ullmann 2, Riedl, Neureuther, Gyssas

24.09.2017 Punktrundenauftakt der Knaben erfolgreich

Im ersten Punktrundenspiel der Knabenbayernliga empfingen die Schanzer heute mittag in der Halle 2 den EV Weiden. Mit 3:0 (0:0/2:0/1:0) konnten die Knaben des ERC dabei die Oberhand behalten. In einem von etlichen Strafzeiten geprägten Spiel waren sie dabei zwar überlegen, scheiterten aber immer wieder an den beiden hervorragend haltenden Torhütern der Oberpfälzer. Letztlich geht der Sieg aber aufgrund der Vielzahl von Tormöglichkeiten in Ordnung.
Damit ist der Punktrundenauftakt geglückt.

Torschützen für den ERCI: Ullmann 2, Mantsch

17.09.2017 Torfestival für die Knaben in Grafing

6:14 (2:4/2:5/2:5) stand es nach 60 Minuten zwischen den Knaben des EHC Klostersee und den Nachwuchscracks des ERC Ingolstadt, die damit ihren zweiten Auswärtserfolg an diesem Wochenende feiern konnten. Am Ärgerlichsten waren dabei wohl die 6 Gegentreffer, denn zu spielbestimmend und körperlich überlegen präsentierten sich die Jungpanther von Anfang an. Mit diesem Erfolg schlossen sie ihre Vorbereitung auf die kommende Punktrunde der Knabenbayernliga ab.

Torschützen: Ullmann 3, Hübner und Ruckdäschel je 2, Fichtenau, Zimmer, Riedl, Mantsch, Neureuther, Doronin, Cornett.

16.09.2017 Knaben bleiben erneut Sieger gegen Landshut

Ein hartes Stück Arbeit mussten die Jungs von Coach Hätinen am Samstagvormittag in Landshut leisten. Dem 1:1 nach dem ersten Drittel folgte ein kurioser zweiter Spielabschnitt. Die ersten 12 Minuten spielten eigentlich nur die Jungpanther und konnten bis zur 32. Minute ihren Vorsprung auch entsprechend auf 3:1 ausbauen. Doch dann wollte so gar nichts mehr gelingen und man ging nach 40 Minuten mit einem 4:3 Rückstand in die Kabine. Eine wichtige Auszeit (Foto), die Drittelpause und wohl die richtigen Worte sorgten letztlich dafür, dass die stark kämpfenden Jungpanther wieder zurück kamen und das Spiel am Ende, nicht unverdient, mit 6:5 für sich entscheiden konnten.

Torschützen für den ERCI: Fichtenau, Sager, Hübner, Ullmann, Ruckdäschel, Mantsch.

09.09.2017 Knaben gewinnen Vorbereitungsspiel gegen den EV Landshut deutlich

Mit 8:1 gewannen die Knaben von Trainergespann Hätinen / Muhr am heutigen Samstag das Spiel gegen Landshut. Genauso deutlich wie das Ergebnis verlief auch das Spiel. Der einzige Treffer des EVL fiel entsprechend auch erst 3 Minuten vor Schluss. Kurios dabei, dass an diesem Treffer 3 Söhne von ehemaligen ERCI Kracks (Schinko,Oswald,Sturm) beteiligt waren. Die guten Sommereinheiten und das intensive Vorbereitungstraining scheinen Früchte zu tragen. Beweisen können die Jungs das am nächsten Wochenende, beim Rückspiel in Landshut und der Auswärtspartie in Grafing gegen den EHC Klostersee.

Torschützen für den ERCI: Mantsch 3, Ruckdäschel und Ullmann je 2, Hübner.

19.08.2017 19:3 Kantersieg für die Knaben im 2. Vorbereitungsspiel

Mit 19:3 endete das 2. Vorbereitungsspiel der Knabenmannschaft am heutigen Samstag in der Saturn Arena gegen den Augsburger EV. Von Anfang an stellten die Jungs dabei die Weichen auf Sieg und ließen nichts anbrennen. Nach dem 1. Drittel stand es dann auch schon deutlich 6:0. Die Knaben ließen im zweiten Spielabschnitt weitere 7 Tore folgen und somit war klar, wer dieses Spiel gewinnen wird. Insgesamt 10 verschiedene Torschützen zeigen deutlich, dass man in allen Reihen gut besetzt war und lässt für die kommende Spielzeit hoffen. Einziges Manko beim heutigen Spiel waren zu viele Strafzeiten (22 Minuten) und die daraus resultierenden zwei Gegentreffer.

Schon morgen trifft man in Schwaben beim Rückspiel auf den gleichen Gegner.

12.08.2017 Auftakt der Knaben geht knapp verloren

Das erste Saisonspiel durfte die Knabenmannschaft